29.12. Der Wille ist schwach

Ich wollte ja eigentlich noch eine große Runde um den See drehen, aber … ich hatte einfach keine Lust. bin noch was shoppen gefahren und habe mich dann noch mal an den Pool gelegt. Habe noch kein Bild der Anlage gezeigt. Bin doch jetzt auf der ersten Etage.Bei meiner Ankunft war ich überhaupt nicht glücklich damit, aber das hat sich geändert. Das Apartment will ich auch nächstes mal wieder. Und ein nächstes Mal wird es sicher geben. Hier mal der Blick vom Apartment auf den Pool

99-diverses-06.jpg

99-diverses-07.jpg

28.12. Countdown

Auch die längste Reise geht mal zu Ende. Bei einer 2-Wochen Reise hätte ich noch die Hälfte vor mir, so sind es nur noch ein paar Tage. Also fängt man an Einkäufe zu machen. Habe ich dann auch nach dem Frühstück begonnen. Vorher bin ich aber mit Thomas noch mal zur Stelle gefahren, wo gestern die Kontrolle war. Er wollte mir es erst nicht glauben. Mann sieht aber genau, wo die Polizei ihren “Müll” hat liegen lassen!

99-diverses-05.jpg

99-diverses-03.jpg

Einiges erledigt habe ich dann den Nachmittag am Pool verbracht. Abends gab es dann Ente im Hirschgarten.

27.12. Zoo und kleine Überraschung

gegen Mittag bin ich zu Wolfgang gefahren. Der hatte einen Wagen gemietet, mit dem wollten Khun Haase, Wolfgang und ich noc ma zum Khao Kheow Open Zoo. Dort waren wir letztes Jahr auch schon mal und weil es so nett war, sind wir wieder hin. Der Zoo liegt 45km von Pattaya, Richtung Bangkok und ist immer noch nicht überlaufen – gut so. Wie letztes Jahr haben wir uns wieder einen Golfwagen geliehen mit dem wir gemütlich durch die Anlage gefahren sind. Auch beim zweiten Besuch haben wir noch nicht alles gesehen. Ich werde sicher wieder kommen. Hier mal einige Bilder, denn die große Kamera ist ja zum Glück noch da!

19-khao-kheow-open-zoo-001.jpg

19-khao-kheow-open-zoo-012.jpg

19-khao-kheow-open-zoo-013.jpg

19-khao-kheow-open-zoo-036.jpg

19-khao-kheow-open-zoo-042.jpg

19-khao-kheow-open-zoo-055.jpg

19-khao-kheow-open-zoo-070.jpg

19-khao-kheow-open-zoo-071.jpg

19-khao-kheow-open-zoo-073.jpg

19-khao-kheow-open-zoo-080.jpg

19-khao-kheow-open-zoo-085.jpg

Ja, da ist auch einer

19-khao-kheow-open-zoo-088.jpg

19-khao-kheow-open-zoo-093.jpg

19-khao-kheow-open-zoo-095.jpg

19-khao-kheow-open-zoo-101.jpg

19-khao-kheow-open-zoo-104.jpg

Nach der Rückkehr sind wir dann natürlich noch zu Wolfgang zum Essen und als ich dann zum Apartment zurück fuhr erlebte ich eine kleine Überraschung. Kaum 500m von Wolfgang entfernt in eine absoluten Seitenstraße – POLIZEIKONTROLLE – ALKOHOLKONTROLLE – alles absteigen. Bei mir verlief zum Glück alles gut, obwohl am Abend eine Flasche Sang Som vernichtet wurde. Aber 2 Thais standen da in Handschellen und und ein toller Russe, der mit 2,7 erwischt wurde, war nur am meckern, übrigens keine gute Idee. Als ich weg fuhr, ohne Helm und meinen Führerschein wollten sie auch nicht sehen, stand der tolle Russe in Handschellen neben den Thais.

26.12. Mein Freitag

Leider neigt auch auch dieser Aufenthalt dem Ende zu und ich werde heute beginnen Sachen für Deutschland einzukaufen. Heute Mittag zum Tukom und heute Abend werde ich mal Mike’s Mall besuchen. Werde schon was finden …

Mein Besuch im Tukom war nicht sehr erfolgreich, aber bei Mikes wurde ich fündig. Dann noch ein Stündchen am Pool und abends bin ich dann zuerst an den Theprasit Night Market, der aber ziemlich leer war  und dann die Beach Road, denn da sind jetzt auch hunderte Stände aufgebaut.

Leider hatte der Tag auch was Negatives: Meine kleine Kamera ist weg. Ob ich die verloren habe, oder ob jemand die in meiner Tasche”gefunden” hat kann ich gar nicht sagen, nur – sie ist weg. War ja auch nicht mehr allzu viel wert, aber es waren die Bilder der letzten Tage drauf.

25.12. Auch kein Feiertag

Heute mal wieder bei Khun Haase “Take Care” gemacht. Wäsche ist weggebracht! Wollte eigentlich was einkaufen, aber bin dann doch zurück zum Apartment. Allerdings habe ich vorher noch an der Tanke angehalten und da das Moped leidlich dreckig war, habe ich es waschen lassen. Handwäsche vom Allerfeinsten für THB 100. Abends, nach einer Fussmassage bei Torti habe ich mich dann mit Khun Haase im Hirschgarten getroffen. Kalle war bei Wolfgang in der Soi 16, da bin ich auch noch mal kurz vorbei. 1. Weihnachtstag fertig! 😉

23.12. 0815

Am Tag vor Heilig Abend mal wieder das Normalprogramm genossen. Habe ich vergessen. Gestern hat mein Roller noch eine Inspektion bekommen. Bis jetzt bin ich über 600km gefahren. Werden aber noch ein paar mehr ;-). Abends mit Khun Haase im Hirschgarten verabredet. Habe mich in der Zeit vertan und bin eine Stunde zu früh dort gewesen. Die Stunde habe ich aber bei Torti in eine Fussmassage investiert. Sehr erholsam!

22.12. Erholung

Noch mal wegen “Dark Side”. Diesmal merke ich, dass ich schon etwas Ruhe brauche. Die Zeit am Pool genieße ich richtig. Etwas dösen, bisschen Musik hören und im Pool dümpeln – SUPER. Deswegen heute auch wieder das übliche Programm. Betet sich auch an, denn es ist Wochenende und alle Punkte, wo ich dann hinfahren würde sind voll. Strand voll, Sehenswürdigkeiten voll Ausflugsziele voll. Das verschiebe ich dann auf die Woche! Waren abends bei Wolfgang.

21.12. Vorsätze

Ja so ist das mit den Vorsätzen. Wollte ich mich doch eigentlich viel in der “Dark Side” rum treiben, bin ich doch erst einmal dort gewesen. Heute dann auch nicht. Frühstück dann Einkaufen – das sind meist nur Kleinigkeiten, aber hier fährt man eben weil es das Eine oder Andere vermeintlich hier oder dort besser ist. Und Spaß macht es auch.Nachmittags dann an den Computer gesetzt und gearbeitet (Das muss auch mal sein!). Zum Abendessen war ich dann mit Khun Haase in einer “neuen” Lokalität, dem Nachrichtentreff an der Naklua. Essen war gut und Khun Haase hat es gefallen.

20.12. Jetzt aber an die Beach

Nach er ersten Essensaufnahme sind wir dann los. Der Strand, ich war im Sommer schon mal dort, liegt südlich von Pattaya. Man fährt die Sukhumvit ein ganzes Stück raus. Vorbei an Jomtien Wat Yan und an Nong Nooch biegt man dann irgendwann rechts in die Militärkaserne ein. Dort sagt man, dass man zu Strand will und muss den Führerschein abgeben um den Passierschein für die Kaserne zu erhalten. Mann fährt durch die Kaserne, verlässt sie wieder, muss dann nach ein paar Kilometern Eintritt zahlen und nach noch ein paar Kilometern ist man dann da. Schöner Strand mit Restauration, Duschen Toiletten …

18-strandtag-mit-thomas-01.jpg

18-strandtag-mit-thomas-06.jpg

18-strandtag-mit-thomas-17.jpg

18-strandtag-mit-thomas-22.jpg

18-strandtag-mit-thomas-24.jpg

18-strandtag-mit-thomas-33.jpg

Geheimtipp ist das keiner mehr, aber immer noch ganz nett.  Russen gibt es hier auch eine ganze Menge, aber bei meinen Besuchen haben sie sich benommen. Wir haben dann noch ein freies Plätzen in einer Sala gefunden und uns niedergelassen. Getränkeservice kam bequem vom benachbarten Restaurant. Thomas hat noch 2 Liegestühle organisiert und so begann ein, der erste Beach-Tag! Heute ist Khun Haase frei und so bin ich dann abends in Central Festival zum Steak Buffet gegangen. War es vor 1-2 Jahren noch immer leer in dem Laden – das hat sich geändert. Oft muss man (ich diesmal auch) Schlange stehen um einen Platz zu bekommen. Das Essen ist gut, aber die Hektik in dem Laden wenn er voll ist, na ja! Ich werde es noch mal n der Nebensaison probieren.

19.12. Doch nicht Beach

Beach ist auf morgen verschoben.Thomas und Pui fahren mit. Heute mal etwas ruhen. Werde gleich nach dem Frühstück mal zum Tukom fahren. Dann noch zum Makro. Alles erledigt und einige Einkäufe bei Khun Haase abgeliefert. Erst mal an den Pool und was Musik hören. Abends mit Khun Haase bei Gerhard gewesen. Das Restaurant Gerhard liegt in der Soi 31. Das Essen ist hervorragend, der Chef ist Koch. Leider ist der Service hochgradig unaufmerksam, da muss man sich schon oft mehrfach bemerkbar machen um neue Getränke zu bestellen. War trotzdem ein netter Abend.

18.12. Chonburi

Schon früh bin ich heute mal wieder nach Jomtien unterwegs, denn ich muss ja noch die Bescheinigung abholen, bevor ich nach Chonburi fahren kann. Das ging ganz schnell und so machte ich mich mit dem Moped auf nach Chonburi, der Provinzhauptstadt. Musste durch ganz Pattaya, vorbei an Leam Chabang und Sri Racha ach Chonburi, ca. 70 km. Das Straßenverkehrsamt ist dann ganz durch Chonburi durch, kurz vor Amato City. Im ersten Anlauf bin ich dann schon vorbei gefahren, aber dann auf Nummer sicher gegangen und mir ein Mopedtaxi genommen, was vorgefahren ist. Ziemlich genau 400m geradeaus, dann zeigte er auf ein paar etwas abseits der Strasse liegende Gebäude.

17-strassenverkehrsamt-chonburi-02.jpg

Falsch!

17-strassenverkehrsamt-chonburi-03.jpg

Falsch!

17-strassenverkehrsamt-chonburi-04.jpg

Richtig 🙂

17-strassenverkehrsamt-chonburi-01.jpg

Moped geparkt und rein ins falsche Gebäude. Es war natürlich das andere – mai pen rai! Dort rein und wie sollte es anders sein – es fehlten ein paar Kopien, obwohl ich dachte ich großzügig kopiert -mai pen rai! Ich komme wieder zurück und der Strom geht weg – Warten – mai pen rai! Nach einer knappen Stunde war der Strom wieder da und nach eine Nachfrage – Oh, forget!!! – mai pen rai! hielt ich dann den Internationalen Führerschein in der Hand. Ach ja, es stand nirgendwo, dass man auch Passbilder braucht. Zum Glück hatte ich noch 3 Passbilder. Zwischenzeitlich wurde ich dann auch ach Passbildern gefragt und die nette Dame war sichtlich erstaunt dass ich diese auch sofort vorweisen konnte 😉

17-strassenverkehrsamt-chonburi-05.jpg

Die gute SX

Die Fahrt zurück verlief auch ganz gut und im Apartment angekommen ging erst erst mal in den Pool. Abends war ich dann noch mit Khun Haase im Hirschgarten. Die Belegschaft war sichtlich erfreut uns wieder zu sehen!

17.12. Immigration Teil 2 und Khun Haase kommt

Gleich nach dem Frühstück geht es zur Immigration nach Jomtien.Auf dem Weg werde ich aber noch bei KC Travel vorbei schauen und eine Tour nach Koh Samet buchen. Wenn ich dann wieder zurück bin werde ich mich um Khun Haases Getränkevorrat kümmern. Ich will ja nicht, dass der Gute verdurstet. Beim Best ein paar gekühlte Getränke erstanden nnd nebenan im Getränkemarkt den Rest bestellt – die liefern! Erst mal zurück zum Apartment, duschen ist d´ganz dringend angesagt. Wieder zurück im Thai Garden habe ich mich noch ein paar Minuten mit Klaus und Margret unterhalten. Dann war er schon da. Vor dem Abendessen noch das Handy aufgeladen und Geld getauscht. Haben dann einen netten ersten Abend bei Wolfgang verbracht. Wolfgang hat immer was zu erzählen.

16.12. Dies und das

Nur mal schnell mit Thomas Frühstücken. War wohl nichts! Nach dem wir im Casa Pascal waren sind wir erst mal zum Big C nach Südpattaya und haben dort ein paar Kleinigkeiten eingekauft. Ich wollte für den Roller einen neuen Haken um was dran zu hängen. Haken gekauft. Thomas will für seine SX in Kanchanaburi neue Rückspiegel, die hat er bei meiner gesehen. Die sind von einer Honda. Beim Schneider waren wir auch, denn meine neue Tasche braucht noch einen neue Öse für den neuen Haken. Und beim Maler waren wir, der war aber nicht da und so sind wir erst mal zur Fußmassage. Dann aber zum Maler und meine Bilder in Auftrag gegeben. Jetzt ist schon später Nachmittag und gleich muss ich zur Beratung zum Torti. So schnell vergeht die Zeit!!! Noch was Essen und der Tag ist wieder rum.

15.12. Arbeiten im Urlaub

Torti hat mir ein paar Kunden gebracht. Anfragen, die ich 1-2 Jahren noch an sein damaliges “Reisebüro” weitergeleitet hätte. 3 Tage Khao Yai, 2 Tage Koh Samet, 1 Woche Koh Samet. Alles mit Transfer ab/bis Pattaya. Bin also nach dem Frühstück zu Koh Chang Travel in die Soi Post Office und habe mal das wichtigste besprochen. Im Apartment habe ich dann Torti das erste Angebot geschickt und andere Anfragen raus geschickt. Khao Yai hat sich noch nicht gemeldet. Da warte ich immer noch drauf. Abends war ich dann, weil ich so viel davon gehört hatte beim Dönerking! Muss ja alles mal ausprobieren und der Dönerking, war für die Verhältnisse sehr lecker, was ich wahrlich nicht erwartet hätte!

12.12. Immigration

Heute morgen sind wir dann zur Immigration nach Jomtien gefahren. Residence Certificate, Bescheinigung des Vermieters, Passbilder, Kopien. Das alles wird abgegeben und über Nacht in ein offizielles Dokument verwandelt.

16-immigration-jomtien-01.jpg

16-immigration-jomtien-02.jpg

Ich bin danach zum Frühstücken gefahren. Thomas wollte was einkaufen. Er hat vor Frikadellen zu machen- up to you! Und schon wieder! Nach dem Frühstück bekam ich doch regelrecht eine Schwächeanfall, der nur durch ausgiebiges Liegen am Pool mit gelegentlichem Wässern behandelt werden konnte. Abendessen konnte ich dann aber wieder.

Habe keine Ahnung, wie ich die verschieben kann!

14.12. Banglamung

Die vorerst letzte Phase der Projekts Thai Führerschein ist angebrochen. Thomas hat seine Familie zum Busbahnhof gebracht. Die fahren übers Wochenende nach Kanchanaburi zurück. Seine Freundin kommt Sonntag Abend wieder zurück! Sollte ihn um 10 Uhr am Busbahnhof treffen, aber er tauchte schon um viertel vor 10 in der Lek Villa auf. Wir sind dann los. Auf die Sukhumvit und dann über den neuen Highway zum Straßenverkehrsamt Banglamung. Es stellte sich mal wieder raus: Mann kann NIE genug Kopien haben. Jeder von uns musste noch ein paar nachmachen, bevor es dann endlich los ging. Die üblichen 4 Tests mussten bestanden werden.

1. Farbtest:Rot, Gelb, Grün müssen erkannt werden!

2. Sichtfeld: Es wird geprüft, ob man ein farbliches Licht auch im seitlichen Sichtfeld erkennt!

3. Räumliches sehen: 2 Stifte müssen mit Hilfe einer Fernbedienung auf eine Ebene gebracht werden!

4. Reaktionstest: Auf dem Gas bleiben, bis ein rotes Licht aufleuchtet – dann Bremsen!

Alles Übungen, die leicht zu bewältigen sind. Dann warten, dann bezahlen (THB 960), dann warten, dann Bild machen, dann warten dann aber FERTIG.

Jetzt frag ich noch nach dem internationalen Führerschein, da sagt man mir, da bräuchte ich eine Bescheinigung der Immigration!!!! und das geht nur im Straßenverkehrsamt in Chonburi (ca. 50km entfernt), was ich aber schon wusste. Heißt aber, ich muss nach mal zur Immigration, mir eine Bescheinigung abholen. Das geht aber erst wieder am Montag, weil Wochenende. Warum Internationaler Führerschein??? Ich habe doch in Deutschland keinen Motorradführereschen. Den habe ich aber richtig in Thailand gemacht, mit Theorie und Praxisprüfung. Meinen deutschen Autoführerschein konnte ich in Thailand mit dem Internationalen Führerschein umschreiben lassen und jetzt will ich den Thailändischen Motorradführerschein mit dem Internationalen Führerschein in den deutschen nationalen umschreiben lassen. Dafür brauche ich aber den Thailändischen Internationalen Führerschein.

Wir sind dann noch zusammen zum Big C Extra gefahren. Ich dann weiter zu Torti, der Kunden für mich hat. Torti war aber nicht da. Bin dann abends noch mal hin und belagert worden. Urlaub – nicht nur!!!

13.12. Dann zu den Krokodilen und feiern

Zuerst mussten wir wieder zur Immigration unsere Bescheinigung abholen. Wir sind dann, weil es ja auf dem Weg lag, zum Casa Pascal zum Frühstücken gewesen. Anschließend wollten wir, Thomas mit “Familie” und ich zum Million Years Stone Park, der auch gleichzeitig eine Krokodil-Farm ist. Habe Thomas zum Ende des Frühstücks dann mal anrufen lassen, ob denn auch alles bereit sei. Hat aber nichts genutzt, denn als wir im Apartment ankamen, war niemand da. Hatte ich auch nicht anders erwartet. Mit einer kleinen Verzögerung und einer kompletten Änderung der Transportordnung, ging es dann los. Der Park liegt in der Dark-Side und ist sehr schön angelegt. Man sollte etwas Zeit mitbringen, aber mit “Familie” hatten wir die nicht so wirklich.Thais sind da anders. War auf jeden Fall recht nett mal wieder da gewesen zu sein.

14-crocodile-farm-mit-thomas-020.jpg

14-crocodile-farm-mit-thomas-023.jpg

14-crocodile-farm-mit-thomas-029.jpg

Die Show wird natürlich auch wieder besucht!

14-crocodile-farm-mit-thomas-034.jpg

14-crocodile-farm-mit-thomas-046.jpg

14-crocodile-farm-mit-thomas-050.jpg

14-crocodile-farm-mit-thomas-053.jpg

14-crocodile-farm-mit-thomas-063.jpg

14-crocodile-farm-mit-thomas-067.jpg

14-crocodile-farm-mit-thomas-069.jpg

14-crocodile-farm-mit-thomas-088.jpg

14-crocodile-farm-mit-thomas-108.jpg

14-crocodile-farm-mit-thomas-130.jpg

14-crocodile-farm-mit-thomas-110.jpg

Abends waren wir dann noch zu Ploys Geburtstag im German Garden eingeladen. Ploy ist Robbys Freundin und Robby bringe ich immer den Senf mit. Das german garden liegt auch nur ein paar hundert Meter vom Apartment entfernt. War ganz nett, aber ich vertrage diese Schlagermucke einfach nicht, deshalb bin ich schon recht früh weg.

15-ploy-geburtstag-05.jpg

15-ploy-geburtstag-06.jpg

11.12. Einfach Urlaub

Ich schreib ja weiter!

War eigentlich nicht viel los an diesem T. nach dem Frühstück, wie immer, etwas shoppen gewesen und dann zurück zum Apartment. Der Pool ruft ganz laut. Nachmittags das Projekt Thai Führerschein 5 Jahr begonnen. Mann braucht eine ärztliche Bescheinigung, ein Residence Certificate und jede Menge Kopien. Heute also erst mal zum Doktor.Wie immer in die BP Cinic auf der Naklua. Rein, THB 100 bezahlt und nach knapp 5 Minuten waren Thomas und ich wieder draussen. Dieser Punkt war erledigt. Gemütliches Abendessen und der Tag war rum.

10.12. Nix besonderes

Montag – Koffertag! Der gute Samsonite muss ja noch von der Thai repariert werden und das Thai Büro ist ca. 4km vom Apartment entfernt. Houbi, Koffer, Moped! Habe mir also den Koffer auf den Rücken geschnallt und es ging los. Das wollte ich noch vor dem Frühstück erledigen. Ging auch ganz gut.Die Reparatur wird ca. 2 Wochen dauern und dann wird der Koffer aber ins Apartment gebracht. Gerade war ich am überlegen, wo ich denn frühstücke ruft mich Thomas an und wir beschließen gemeinsam im Casa Pascal zu frühstücken. Dort kann man wunderbar, fern von jeder Hektik frühstücken. Es gibt gutes Brot, einen hervorragenden Kaffee, eine tolle Egg-Station inkl. Steaks und Hühnchen. Auch die Softdrinks sind schon im Preis mit drin. Also ausgiebigst gefrühstückt. Thomas kam dabei die Idee doch heute Gulasch kochen zu wollen. Nach dem Frühstück wolle er mit seiner Freundin los, einkaufen. Ich bin dann noch mal bei Torti vorbei und habe ihm ein paar Visitenkarten gebracht, er will aber mehr, kriegt er. Ausruhen! Gegen 5 Uhr rief dann Thomas an. Ich soll runter kommen Gulasch essen. War sehr lecker, aber ob ich mir im Urlaub die Mühe machen würde?????? Gegen 7 Uhr bin ich noch mit einem Winfried, eine Mitglied aus einem Forum, in der Pokemon Bar in der Nähe der Central Road verabredet. Der hatte mich angerufen – Kalle kommt auch! Vorher bin ich aber noch mal schnell bei der Massage vorbei. Haben dann ein paar nette Stunden in der Bar verbracht, bevor ich dann zurück in den Norden gefahren bin.