12.12.15 Nach Bangkok, da ist Markttag

Unsere kleine Gruppe wurde pünktlich abgeholt. Gut 2 Stunden dauerte die Fahrt nach Bangkok. Dort haben wir dann schnell ins Windsor Suites eingecheckt. Wir sin dann auch gleich wieder los. Zuerst mal zu Fuß zur nächsten BTS Skytrain Station Phrom Pong. Dazu geht man an einem Park vorbei, der von der Königin unterstützt wird. Da das so ist wird natürlich darauf geachtet, dass da alles in Ordnung ist. Nun hat es sich aber einer unserer Raucher nicht nehmen lassen genau dort eine Kippe fallen zu lassen. Darauf hatten die 2 Polizisten, die da aufpassen nur gewartet. Schon saß er in ihrem kleinen Häuschen auf dem Büßerstuhl und man hielt ihm eine Tafel vor die Nase, dass er Strafe zahlen müsse. 2000THB, gut 50 EUR soll er zahlen. UND das kann er hier sofort oder er kommt mit auf die Wache und dann wird ein Protokoll ausgefüllt. Ich war ja inzwischen zum Übersetzen dazu geholt worden und machte den Erklärbär. Der ertappte „Smoking Joe“ begriff die Situation, die ich ihm erklärte. Er hatte auf einer Kopie seinen Namen eingetragen und unterschrieben, das wars – sonst nichts. So wandert, sobald wir außer Sichtweite sind, der Zettel in den Papierkorb und je eine Tausender in die Taschen der beiden Ordnungshüter. Ich sag; geh mit zur Polizeistation, dann werden die beiden den Preis schon reduzieren. Das bedeutet aber auch dass er das alleine tun muss und irgendwie wollte er das nicht alleine durch ziehen ;-). 04 Bangkok 020 04 Bangkok 021 04 Bangkok 022 04 Bangkok 024Skytrain fahren bis zur Station Bang Na denn unser Ziel ist der Markt Talat Nam Bang Nam Püng. Dazu mussten wir von der Skytrain Station erst mal an den Fluss. 04 Bangkok 025 04 Bangkok 026 04 Bangkok 027 04 Bangkok 028 Freundliche Moped Taxi Fahrer boten sich an uns dort hin zu bringen – gegen einen kleinen Obolus. Der Preis und das Ziel waren verhandelt und so reagierte ich nicht auf einen Zuruf als ich losgefahren wurde. Am Fluss angekommen (war doch weiter als ich gedacht hatte und die Moped Taxis eine gute Idee) meinte „Smoking Joe“, dass ein Schwager nicht mitgekommen wäre, da nur 4 Mopeds da waren, wir aber 5 Farangs. 04 Bangkok 030 04 Bangkok 031 04 Bangkok 032 04 Bangkok 033 04 Bangkok 036 04 Bangkok 037 04 Bangkok 039 04 Bangkok 041 04 Bangkok 042 04 Bangkok 043 04 Bangkok 049 04 Bangkok 053Der wurde dann aber in einer 2. Fuhre gebracht und so konnten wir mit der Fähre auf die andere Flussseite, für 4 THB pro Person. Der Markt ist nicht direkt am Fluss, nach dem Weg gefragt, gefühlt der Weiteste zum Markt genommen. Dafür war der Weg sehr nett. 04 Bangkok 055 04 Bangkok 057 04 Bangkok 058 04 Bangkok 059 04 Bangkok 060 04 Bangkok 063 04 Bangkok 064 04 Bangkok 066 04 Bangkok 067 04 Bangkok 068Und auch der Markt war sehr schön, lag aber schon in den letzten Zügen, denn der Markt schließt um 16 Uhr. 04 Bangkok 070 04 Bangkok 071 04 Bangkok 072

Von vorne sah es viel schlimmer aus – Paul nicht mal als Hesse tut man das. Das Shirt bleibt UNTEN!

04 Bangkok 073 04 Bangkok 074 04 Bangkok 075 04 Bangkok 077 04 Bangkok 078 04 Bangkok 079 04 Bangkok 080 04 Bangkok 082 04 Bangkok 083 04 Bangkok 085 04 Bangkok 086 04 Bangkok 088 04 Bangkok 089 04 Bangkok 090 04 Bangkok 091 04 Bangkok 092Eigentlich sollte hier Programmende sein. 04 Bangkok 093 04 Bangkok 094 04 Bangkok 095 04 Bangkok 106 04 Bangkok 107 04 Bangkok 110 04 Bangkok 112 04 Bangkok 113 04 Bangkok 118Ich wollte noch mal kurz zum MBK, aber dann wollten doch noch alle mit. 2 Taxis und los. Jürgen wich nicht von meiner Seite. Ich bin schnell ein, habe meine Besorgungen gemacht, Jürgen gegenüber noch schnell ein paar Shirts geschoppt und mit dem Skytrain wieder zum Hotel. 04 Bangkok 119 04 Bangkok 120 04 Bangkok 121 04 Bangkok 123 04 Bangkok 124 04 Bangkok 122Zum Abendessen, im Lean on Tree, kamen dann auch noch Rainer und Joy. Anschließend noch eine kleinen Drink genommen.

04 Bangkok 125 04 Bangkok 127 04 Bangkok 128 04 Bangkok 131 04 Bangkok 133 04 Bangkok 134 04 Bangkok 136 04 Bangkok 13904 Bangkok 143

11.12.15 Noch mal Schule

Es gibt ja so Tage, die gehen vorbei und man denkt sich UPS das war schnell. Denkt man noch mal drüber nach, so hat man dann doch einiges erledigt. Ich war bei der Schule, beim Friseur, war einkaufen und im Pool, habe den Koffer für Bangkok gepackt, war bei der Massage und im Nachtcafé zum Abendessen. So ereignislos war es dann doch nicht.

10.12.15 Bei Wolfgang – neue Wege

Gestern war Wolfgang ja schon mal kurz im Apartment weil er seine Frau nach Pattaya gefahren hat. Heute will ich ihn auf dem Land besuchen. Vorher wollen Roland und Jürgen noch ein Konto eröffnen und ich hatte angeboten zu helfen. Banken haben aber zu und ich konnte Jürgen auch nicht sagen warum. Verschoben auf morgen – mai bpen rai! Noch voll tanken und los geht es 85km eine Strecke. Wolfgang kam uns gut 10km vor seiner Hütte entgegen, konnte es nicht abwarten und hatte dann mit Jürgen einen dankbaren Zuhörer. Schnell verging die Zeit und Wolfgang drängte uns einen anderen Weg zurück zu nehmen. Ich fragte noch nach Tankstellen und er meinte gibt es. Gab es dann auch, aber hätte nicht 10km weiter sein dürfen. Wir kamen dann am Maprachan See raus und von da kannte ich die Strecke auch so. Nach gut 170km bin ich abends dann aber auch im Apartment geblieben.07 Pattaya 018 07 Pattaya 019 07 Pattaya 020 07 Pattaya 021 07 Pattaya 022 07 Pattaya 023

09.12.15 Jürgens „Bai Kap Ki“ Teil 2

Heute kann ich nicht mitfahren, habe Schule und Roland muss auch früher weg. Er fährt aber noch mal mit zum Amt. Dann ist er um 12Uhr im Hilton zum Lunch verabredet. Ich fahre da nach der Schule auch hin, denn ich lade meine Thai Lehrerin am 16.12. zum Geburtstag ( 13.12. wie Doina und Ploy ) auch zum Lunch dort ein. Gibt es neue Schuhe im Outlet im BigC auf der Second? Ja gabe es für 2400 THB ca. 60,- EUR für Nike Air 5.0 😉 Im Apartment dann Jürgen getroffen. Nach 6 Stunden auf dem Amt hat er jetzt den Führerschein – Er freut sich, auch wenn man das auf den Bildern im Führerschein nicht erkennen kann. Die abendliche Fussmassage war heute Pflicht. 07 Pattaya 014Pong suchst Du so was?

08.12.15 Jürgens „Bai Kap Ki“ Teil 1

Ich war ja eigentlich am Arbeiten. Jürgen wollte/musste zur Immigration hatte sich aber schon mit Roland unterhalten und der hat sich angeboten mit zu fahren. Ich war mir auch nicht sicher, ob er den Weg zur Immigration noch mal findet 🙂 . Da er sowieso nicht mehr alleine unterwegs war, bin ich dann auch noch mitgefahren. An der Immigration eine Wartemarke bekommen und Jürgen dort zurückgelassen. Roland und ich sind an die Beachroad von Jomtien einen Kaffee trinken gegangen.

07 Pattaya 002 07 Pattaya 003 07 Pattaya 004 07 Pattaya 005 07 Pattaya 006 07 Pattaya 007 07 Pattaya 008 07 Pattaya 009 07 Pattaya 010 07 Pattaya 011 07 Pattaya 012

Nach gut 20 Minuten der Anruf. Die will noch eine Kopie, ich weiß nicht wovon, fragen kann ich sie nicht mehr ich bin schon draußen. Der kleine Snack wurde zügig beendet und wir gingen zurück. Jürgen war völlig fertig – alles geht schief  Ich bin dann noch mal mit ihm zu der Dame. Sie wollte noch einen Bestätigung, dass es sich bei der Adresse um eine Ferienanlage handelt. Ansonsten hätte ja jeder das Formular ausfüllen können. Sie wollte eine Bestätigung, eine Rechnung, oder aber eine Visitenkarte der Anlage. Die wurde jetzt noch an den Antrag geheftet und nach 20 Minuten Bearbeitungszeit hatte er die Unterlagen für das Straßenverkehrs Amt. Straßenverkehrs Amt – Heute? Jetzt? Ohne Vorbereitung? Aber … Nix da, da fahren wir jetzt hin. Theprasit, Sukhumvit, Highways 7 nach Banglamung zum Strassenverkehrs Amt. Nummer ziehen und warten. Wir blieben bei ihm bis er dran war und seine Unterlagen geprüft wurden. Residence Certifcate OK, Gesundheitsbescheinigung OK, Passkopien unterschrieben OK, Passbilder OK, Kopie des internationalen Führerscheins NICHT OK! Warum??? Es gibt weltweit 2 Abkommen auf die sich internationale Führerscheine beziehen: Das Wiener Abkommen von 1968 und das Genfer Abkommen von 1949. Thailand hat bisher beide Ankommen für die Umschreibung akzeptiert, aber die Bestimmungen vor kurzem geändert. Jetzt kann man nur noch die nach dem Genfer Abkommen von 1949 direkt umschreiben. Jürgen musste also jetzt den nationalen Führerschein beglaubigt (mit Stempel von Konsul Hofer) übersetzen lassen. Das macht das Übersetzungsbüro CTA in der Nähe des BigC Extra. Mal wieder war Jürgen am Boden zerstört – das wird nie klappen 🙁 Das klappt schon und zwar heute – da fahren wir gleich hin. Highway 36, Sukhumvit, in die Nua rein, links rein zum Lugdod und immer geradeaus, geparkt. Nach etwas suchen haben wir dann das Büro gefunden und Jürgen hat die Übersetzung bestellt. Kann er heute Nachmittag abholen. Jetzt erst mal ein Bierchen drauf trinken, denn heute kann das Thema Führerschein nicht beendet werden. Wir sind zur kleinen Bierbar in der Nähe des Apartments und haben die Erfolge des Tages gefeiert.

07 Pattaya 013

07.12.15 Endlich Alltag

Ich freue mich auf die Schule. Heute kurze Wiederholung. Einzelunterricht ist schon intensiv aber gut. Und weil ja Montag ist in die Soi Buakhao gefahren zum Friseur. Dort habe ich dann Jürgen getroffen und bin mit ihm zum BigC Extra. Hier kaufe ich immer Brot und Wurst, gibt es ja nicht überall. Noch mal hier und da hin, in dem Fall mal zur Immigration nach Jomtien. Jürgen geht das Thema Führerschein an. Heute hatte die Immigration aber geschlossen, denn am Samstag hatte der König ja Geburtstag. Da ist Feiertag und weil der auf einen Samstag fiel wird der dann natürlich am Montag nachgeholt. Und zurück zum Apartment. Abends dann zur Fussmassage.

04.12.15 Das übliche

Wieder hier in Pattaya kehr der „Alltag“ wieder ein. Ich will zum Friseur und muss noch Brot kaufen. Jürgen treffe ich zwischendurch und zeige ihm den Einkaufstempel. Bei der Schneiderin war ich auch und habe was zum Flicken abgegeben. Hole ich morgen wieder ab. Für Kalle noch was Bier besorgt denn morgen ist ja nicht nur Alberts Geburtstag. Auch Königs hat Geburtstag und man ist sich nicht sicher, ob man dann Bier kaufen kann.

03.12.15 Die große Überfahrt

Der Fahrer war mal wieder überpünktlich und schon eine Stunde vor der geplanten Abfahrt an der Rezeption. Wir haben dann noch schnell fertig gepackt und sind auch was früher los. Viel genützt hat das aber leider nicht. Schon an der Fähre hatten wir Pech und kamen nicht mehr drauf, mussten also 30 Minuten auf die nächste warten. Dan hat sich der Fahrer auch noch verfahren weil er etwas geträumt hat, hat er eine Abzweigung verpasst und dass erst nach über 30km gemerkt. 30km also wieder zurück und so wurde es eine 6 Stunden Tour und wir waren erst um 4 Uhr im Apartment. Da stand aber auch schon alles bereit. Es dauert etwa 2 Stunden alles aus und einzuräumen. Dann aber zur Massage und was essen. Aber nicht wie geplant in der Orchidee, da war zu voll.

Am Kreisel wird mächtig abgerissen

07 Pattaya 017 07 Pattaya 016

02.12.15 Mann wird älter, weiter gehts

Der Tag ist ja schon vorbei, also kann ich mich hier auch noch mal für alle Glückwünsche, die ich per Telefon, Mail, Facebook, Line und Whatsapp erhalten habe noch mal herzlich bedanken. Auch wenn ich weit weg von Deutschland bin, ist es schön das es Menschen gibt, die an einen denken. DANKE 🙂

Heute noch mal rechts rum. Erster Halt noch vor der Fährstation ein chinesischer Tempel, der oberhalb der Strasse recht imposant aussah aber dann doch kleiner war als wir dachten.03 Koh Chang 20403 Koh Chang 208 03 Koh Chang 207 03 Koh Chang 210 03 Koh Chang 20503 Koh Chang 213Wetter war heute nicht so gut. Die Sonne kam kaum raus und es sah auch nach regen aus. Einige teile der Strasse waren auch nass. Auf de Weg nach Süden haben wir uns dann noch ein paar, von uns unbefahrenen, Strassen gesucht und auch welche gefunden.

03 Koh Chang 217 03 Koh Chang 218 03 Koh Chang 219 03 Koh Chang 221 03 Koh Chang 222 03 Koh Chang 224 03 Koh Chang 225

Vor der Rückfahrt haben wir wie immer keine kurze Trinkpause an einem kleine Laden eingelegt. Die Mopeds haben wir dann auch gleich abgegeben, denn morgen geht es ja dann nach Pattaya.

03 Koh Chang 227 03 Koh Chang 228 03 Koh Chang 229 03 Koh Chang 230 03 Koh Chang 231 03 Koh Chang 232

Gefahren sind wir ca. 500km in der einen Woche Gefeiert wurde nicht, nur mit Jürgen lecker Thaifood. An der Barmeile bin ich auch vorbei gekommen

Warum das so lange gedauert hat! Weil ich jetzt mehrere Tage gebraucht habe um den Blog zu öffen und die Bilder hochzuladen. Da hat sich wohl ein beitrag aufgehängt und alles blockiert. Seis drum, es geht ja weiter.

Dachte ich: Verbindung wurde unterbrochen. Speichern wurde deaktiviert, bis die Verbindung wieder hergestellt ist. Wir sichern diesen Beitrag in deinem Browser, nur für den Fall.