09.04.2018 Mal schauen

Keine Schule und so habe ich etwas Zeit. Gegen Mittag dann noch mal aufs Moped und einfach los. Rainer, eigentlich Joy will noch ein paar Samen habe und etwas was ich noch immer nicht genau definieren kann – ich kann aber Fragen fragen 🙂 . Am obr besser hinter dem Dusit ist ja im Moment eine beliebte “Abkürzung” zur Beach Road, weil an der Nua ja kräftig gebaut wird. Heute ist hier aber für Fußgänger nichts zu machen, eine kleine Überschwemmung. Drin war ich noch nicht, auf Phuket schon, lohnt sich aber sicher das mal “anzusehen” 🙂 Dann auch noch einen kleinen “neuen” Aussichtspunkt entdeckt. Da werde ich auch noch mal im Dunkeln hinfahren. In Jomtien noch mal am Beach vorbei, denn eigentliches Ziel was der Lotus in Süd-Pattaya und der BigC Superstore an der Tai. Beachroad hin, Chayapruek hoch auf die Sukhumvit und dann wieder zurück. Im Lotus nichts gefunden, auf zum BigC. Das nebenan sah zuerst aus wie ein Gartencenter, war aber ein Baumarkt – keine Samen, aber im BigC soll es die geben. Bis auf die komische Limonenart habe ich die Samen bekommen. Muss erst mal reichen. Was es aber gab war ein leckeres Kokosnuss-Eis im Food-Court Noch mal weiter über die Sukhumvir, da kommt man mittlerweile ganz gut durch 🙂 Kleiner Halt bei meinem Mopedschrauber in der Potisarn und ihn darauf hingewiesen, das “wir” und das nächste mal um die nicht so ganz gelungen Lackierung kümmern sollten – OK “make new” sagt er, das warten wir aber erst mal ab 😉 Im The Garden wurde ich dann auf meine morgige Abreise angesprochen und da dachte ich, ich frag mal wegen der “Limonen” schnelles Nicken und Rose, die Frau von Wilfried sitzt schon auf dem Roller und fahrt los. Ich war ja davon ausgegangen, und gehe immer noch davon aus, dass Joy kleine Pflanzen gemeint hat. Rose kam aber dann ohne etwas zurück und sofort sprang Som auf sein Moped und düste in die andere Richtung ab. Der kam dann auch nach einiger Zeit mit ein paar Früchten vorbei, keine Pflanzen – 10 Baht. Den Nachmittag in Ruhe ausklingen lassen und mich schon mal gedanklich mit dem Einpacken der Utensilien beschäftigt. Schon morgens hatt ich mich zweier ungenutzter “Altlasten” entledigt. Hatte mir letztes Jahr einen Kontaktgrill mitgebracht mit dem ich Toasten und Grillen wollte. Toasten kann man damit, aber nicht besonders gut und gegrilled hatte ich damit nicht. Diemal einen Toaster mitgebracht und genutzt – viel besser. Den Grill hat jetzt Joe aus Kerpren. Seit 2 Jahren ein- und ausgepackt habe ich auch noch 6 Würfelbecher, glaubt war mal für Robby gedacht, aber das hatte sich ja dann erledigt. Die hat jetzt Wilfried – alle froh!

08.04.2018 Last Sunday

Hatte noch einiges fertig zu machen unter anderem auch etwas für Tortis Spendenaktion. Gegen Mittag rief er dann an, alles ist wieder anders. Am Telefon etwas lästig – ich kommen mal schnell vorbei. hatte mich sowieso gerade fertig gemacht. Die beiden Spendensammler sind sich nicht mehr sicher ob Oberst Nat der richte Partner bei der Polizei ist und ob man die Aktion nicht ganz abblasen sollte. Sie wollen noch mal darüber sprechen. Es kam auch noch ein Kumpel von Torti aus Köln vorbei, kleinen Schnack gehalten, bevor ich mich dann verabschiedete. Wollte noch mal nach Laem Chabang in die Harbor Mall. Am Markt an der Sawang Fa ist immer was los. Sogar Ronald Mc Donald grüßt hier freundlich und macht brav den Wai. Zufällig scheint hier auch heute Bike-Show, gefällt mir. Normalerweise findet so etwas im Kellergeschoss statt, aber da standen nur Autos. Die Mopeds wurden auf den oberen Etagen gezeigt, aber die Auswahl war nicht vollständig und es waren auch nicht alle Marken vertreten. Nur ein paar Kilometer von der Touristenmetropole Pattaya entfernt herrscht hier doch eine ganz andere Atmosphäre und die Thais werden wieder zu Kindern.
Bevor es wieder zum Zimmer ging, habe ich noch bei “Oma” die letzte Wäsche abgegeben. Noch mal in den Pool und dann zu Massage. Meine vorletzte für diesmal, aber ich vermisse das jetzt schon

07.04.2018 Regen – NOGO

Heute Morgen hat es heftig geregnet und auch den ganzen Vormittag war es bedeckt. Da habe ich gar keine Lust etwas zu unternehmen und so habe ich einige Schreibarbeiten erledigt, die ich so etwas aufgeschoben habe. Ich bin nur nachmittags mal kurz zu Torti . Der will ja den Sportverein der Straßenpolizei mit Trikots unterstützen und sucht noch Sponsoren, da die Polizei sich wider erwartend so 100 Trikots vorstellt. Da ich ja irgendwie rudimentäre Kontakte zu BMW Thailand habe, hat er mich gebeten da Mal nachzufragen. Ich wollte jetzt eigentlich ein paar Unterlagen abholen, die ich dann auch weiterleiten kann. Die Anfrage der Polizei gibt es, die Idee ist auch gut, aber da ich nichts dokumentiert. Ich habe ihm dann gesagt, ich, eigentlich jeder Sponsor, braucht wenigstens eine Anfrage der Polizei und dann müssen auch zumindest mit Kostenvoranschlägen die Kosten dargestellt werden, die auflaufen. Hat er irgendwie eingesehen und will sich darum kümmern.  Das war es dann auch schon vom Tag. Morgen will ich noch mal nach Laem Chabang 🙂

06.04.2018 Garn geht, DK auch

Heute ist mein letzter Schultag in dieser Session. Garn wird wohl beim nächsten Aufenthalt endgültig in Kanchanaburi sein und an seiner Apartmentanlage arbeiten. Das sollte aber auch schon letztes Jahr so sein – ich lasse mich mal überraschen. Nach der Schule wollte ich mit noch ein paar Infos über neue Moped holen. Torti sagte mir, es wäre jemand an der “Gelben” interessiert. Ich muss ja nicht wollte aber mal nachsehen, was es so neues gibt. Yamaha hat eine Neue und für eine SYM muss ich wohl nach Bangkok oder Chachoengsao. Auch hier lasse ich mich mal überraschen. Noch meine Shirts im BigC Extra abgeholt und dann wollte ich nach Banglamung zum Amulett Män. Ich stehe also so an der Kreuzung Third und Nordpattaya Road, so als erstes, noch vor den Autos. Quasi ganz vorne, ganz voran aber nicht sehr lange, wie man sehen kann. Der Amulett Män hatte zwar alle fertig aber ein paar gefielen mir nicht, die macht er nochmal – kein Problem für ihn. Zu Torti, denn der wollte ja noch was wegen der Fußball-Mannschaft. Da war aber alles geschlossen. Tür zu, Tor zu – morgen nächster Versuch. Erst mal zum Zimmer. DK möchte an ihrem letzten Abend noch mal zum Nachtmarkt. Ich mache einen Vorschlag und wir trafen uns dann nach meiner Massage bei Torti in der 33. Kurzer Halt beim Hardrock Cafe und wir hinterließen erfreute Verkäufer. Dann zum Central Festival, genauer zum Hilton. Das liegt ja über der Mall und hat auf dem 34. Stock eine Roof-Top Bar mit einer tollen Aussicht. Es war heute recht voll, so dass wir gar keinen Platz bekamen und nach ein paar Fotos wieder runter fuhren und mal zum Pattaya Night Bazaar gingen. Auch hier wurden wir beide fündig, die eine mehr, der andere etwas weniger 🙂 Nachdem wir uns dann durch den verkehr gekämpft hatten, haben wir uns noch ein leckeres Abendessen bei Mr. Chicken gegönnt. Ich wurde eingeladen und sage noch mal Danke :-). DK war allerdings erstaunt als die Rechnung kam – nicht mal 15 EUR zusammen.

05.04.2018 Warum nicht Rayong

Gut, für die meisten ist das schon zu weit, aber hier in Thailand fahre ich ja gerne mit dem Moped. Nachdem die Morgentätigkeiten erledigt waren und nicht besonderes an stand habe ich mich aufs Moped gesetzt und mich auf den Weg nach Rayong gemacht. Geht auch anders, aber ich fahre wieder am See vorbei. Bei den Cobras ist keiner und an der Autobahn wird wieder gebaut. in Pong dann auf den Highway 36 bis nach Rayong. Schon mehrfach bin ich auf meinen Touren durch Rayong gekommen und immer am Central Plaza vorbei. Heute will ich da mal reingehen. Mal wieder so ein Shopping Center, wo man die Anzahl der Farangs an einer Hand abzählen kann. Auch wenn die Shops mehr oder weniger gleich sind ist alles was so drumherum passiert anders. Fing schon beim Moped parken an. Ich musste dem Wächter fragen, wo ich denn mit dem großen Moped parken soll. Erst da fiel ihm das Moped auf. Er versuchte mit irgendetwas vom Family Mart gegenüber zu erklären, aber als ich dann dahin fuhr konnte ich nicht erkennen und drehte eine Rund um die Mall. Wieder da meinte er ich könne mich  ja hierhin stelle wo viel Platz ist. Erst als ich auf dem Weg zu Mall am Family Mart vorbei ging habe ich ein Schild “Big Bike Parking”” gesehen. Den Parkplatz aber selber nicht. Den suche ich dann das nächste Mal :-). Nach einer Stunde in der Mall habe ich mich dann wieder auf den Rückweg gemacht. Quer durch Rayong auf die Sukhumvit und über Sattahip, vorbei an Utapao und Ban Chang zurück nach Pattaya. Insgesamt ca. 150km. Bei “Oma” die Wäsche abholen und mal bei Torti vorbei. Der will mir Unterlagen geben damit ich mich mal mit jemanden in Verbindung setzen kann. Torti sponsert eine Jugendfußball Mannschaft und die sucht noch einen Hauptsponsor. Man denkt an BMW Thailand und es könnte sein, dass ich da etwas helfen kann.  Obwohl er davon schon seit 2 Wochen spricht hatte er die Unterlagen nicht fertig – morgen komme ich wieder 🙂 habe ich das nicht schon mal gehört. Dann doch noch mal zum Lotus und vor der Rückreise noch mal eine Maniküre und ein paar Erledigungen. Währenddessen hatte es gut geregnet, was mich aber nicht abhielt den Pool zu besuchen.

04.04.2018 Noch nicht

Mit der Schule ging es heute weiter, macht Spaß so. Wird aber wohl die vorletzte Stunde mit Garn gewesen sein. Meine “Stickerei” hat mir ja keine Ruhe gelassen. Sie hatte die Logos ja nur mit dem Handy fotografiert. Habe sie heute morgen noch mal auf einen Stick gezogen und bin damit nach der Schule zum BigC Extra. Da die Shirts ja erst Freitag fertig sein sollen, habe ich gedacht 😉 Aber wider erwartend waren sie schon fertig, naja nicht ganz fertig, die Logos auf den Ärmeln hat sie vergessen. Also noch mal alles da gelassen – komme Freitag wieder 🙂 Kleine Tour durch die Darkside. Die Khao Talo hoch, alles in Ordnung, das Siambury’s hat auf und auch der Schnitzel Hans. Die Autobahn macht weiterhin Fortschritte. Der See ist, obwohl die Regenzeit erst noch kommt, gut gefüllt. Ich könnte ja schon mal zu Massage fahren, aber ich nehme den Ladys etwas leckeres mit. Torti ist auch schon da. Da fahre ich morgen mal vorbei. Mal sehen was mein Amulett Män macht. Der macht nicht viel, denn auch der ist nicht fertig 😀 auch hier nächster Termin Freitag. Zeit für den Poolmodus. Abends war ich dann noch mal im Bramburi, sicher das letzte mal für diesen Aufenthalt. Wenn ich nur nicht so gierig wäre 😀

03.04.2018 Doch nicht

Heute ein letztes mal mit Ronny zum Casa Pascal. Er fliegt morgen nach Krabi und danach nach Udon Thani zu seiner Frau. Die kommt dann aus Deutschland nach geflogen. Dort bleibt er dann in “seinem” Haus. Genau wie Paul gehört er zur den Vollpfosten, die zwar mit einer Thai zusammenleben bzw. verheiratet sind und auch “Grundbesitz” haben, aber nicht wissen wo das denn genau ist. So Nong Khai dann … ??? … wenn ich da bin dann weiß ich weiter. Aha, wo ist denn da? keine Ahnung aber an der Kreuzung dann … Lieber Ronny, es gibt und gab Karten. Es schadet nichts zu wissen wo man wohnt, dass weißt du in Deutschland ja schließlich auch – hoffe ich. Immer wieder interessant was so alles auf den Straßen fährt Aber erst mal im Casa Pascal reichlich frühstücken, Auswahl ist ja da.

Frisches selbstgemachtes Brot  hier etwas besonderes Draussen kann man sich etwas braten lassen, Eier, Fleisch, Geflügel, Bacon … Unten eine besonders leckere kleine Nachspeise – ich hatte 4 😀Ronny will noch Geld tauschen und zum Friseur, ich mal zu meinem Drucker. Wegen der Shirts hatte ich heute morgen ein Line bekommen, die ich nicht verstanden habe. Noch schnell mal im BigC Extra rein und dann auf die Potisarn. Dort angekommen ist mal wieder alles anders. Nachdem man mir ende letzter Woche versicher hat man hätte auch jemanden zu besticken der Shirts, stellt man heute fest, das man es falsche verstanden hat. Man meinte nicht besticken, man meinte beflocken. Das könnten sie, besticken leider nicht. Ok, fangen wir noch mal von vorne an. Einen Tipp, wo ich denn so einen Laden finde? Suk Soi 17, da wäre einer. Ist etwas außerhalb, aber warum nicht, fahre ich mal hin. Da war aber keiner, oder ich habe ihn nicht gefunden – gefragt habe ich auf jeden Fall. Ich fahre mal zurück zur Naklua und in die Soi 14 zu meiner Änderungsschneiderin. Die frage ich mal. Ich selbst kenne noch einen kleinen Laden im Bigc Extra, den im Central Marina kannte ich vor dem Umbau. Der soll immer noch da sein, habe ihn vor ein paar Tagen aber nicht gefunden. Und es soll noch einen auf der Second geben Höhe Avenue und Soi 13/1. Jetzt verlasse ich mich erst mal auf mich selbst und fahre noch mal in den BigC Extra. Die können und wollen und sollen auch. Bei Beiden anderen Läden werde ich mir mal besuchen und checken. Jetzt aber genug für heute und zurück zum Zimmer. Nach dem Poolbesuch noch etwas zu tun gehabt. Heute geht es nirgendwo mehr hin. Gestern Buffet, heute Casa – da reicht ein Toast heute abend 😉

 

02.04.2018 Nicht gebraucht

Da will man mal (wieder 😀 ) nett sein. Heute ist ja der Golftag von Herbert und DK. Ausgemacht war 10:15 Uhr treffen im Thai Garden. Alles klar ich komme dahin und stelle euch vor. 09:30 kommt Herbert vorbei – Planänderung. Er fährt jetzt nicht  selbst mit dem Auto, er hat für 09.45 ein Taxi bestellt, will aber dann warten – OK. 15 Minuten später kommt er vorbei, er fährt in 5 Minuten los, ob denn DK fertig wäre und ich auch ????? Hatte DK schon eine WA geschickt, mich schnell unter die Dusche geschmissen und schnell los zum Thai Garden. Da hatten sich die beiden aber schon gefunden und kamen mir im Taxi entgegen – alles OK wir sind schon unterwegs. Jetzt hatte ich aber noch eine Stunde Zeit bis die Schule anfängt. Schon mal bis zum BigC Extra gefahren und mal durchgelaufen. Gegenüber ist ein Laden für Friseurbedarf und der hat diese einfachen After-Shaves, die mein bäuerliches Gemüt bevorzugt. Bin da mehr fürs Grobe. Diese feinsten Nuancen der modernen Artikel, damit kann ich gar nicht so viel anfangen. Also 2 Flaschen mitgenommen. Eine hatte ich letztes Mal beim Friseur schon “getestet” und eine andere wurde mir von der netten Verkäuferin empfohlen. Nochmal durch den BigC und es war Zeit für den Unterricht. Hier kann man auch sehr günstig Golfbälle bekommen 😀 Wir machen jetzt alte Thai Schulbücher durch, fangen ganz vorne an. Die Themen hatte ich schon, aber Wiederholung schadet nichts und es baut alles aufeinander auf. Anschließend war ich dann noch mal im Harbor, im DIY. Ein toller Laden der viele nützliche und unnützehabenwill Sachen hat. Mit einer vollen Tüte bin ich da raus und zurück zum Zimmer. Man sieht doch immer neuen Helmkreationen Nach einer Ruhephase stand ein Besuch im Pool an. Herbert kam dann auch mal rein. Golfen war gut, eventuell Mittwoch nochmal. DK hat sich nicht mehr gemeldet, scheint also alles in Ordnung zu sein. Zeit für die Planung des Abends. Ich will zur Massage und dann zu Mr. Chicken. Ronny will sich bei Mr. Chicken anschließen. Als ich mit der Massage fertig war, saß er schon bei Torti und sagte. Mr. Chicken hat heute zu – deshalb wäre er hier. Alternative??? Er meint Anton. Anton oder besser Peter ist ja gar nicht mehr in Thailand und soll das Restaurant an eine “Frau” verkauft haben. Tief in der Soi Roi Et der 27 liegt das Anton2. Schon wie an der Naklua läuft hier meist das Buffet. Ein Grund für mich schon seit Jahren nicht mehr da gewesen zu sein. Nicht das das Essen schlecht wäre – buffetmäßig für jeden etwas dabei. Ich neige aber dann auch immer das unnütz auszunutzen. So auch heute. Ein teller wäre genug gewesen, aber es musste ja noch ein zweiter her und auch beim Nachtisch musste ein 2. Schälchen her. Gestern war das Essen an sich besser, aber es war immer noch preiswert und gut. Ich sollte nur eben nicht ans Buffet gelassen werden. Es wurde sehr windig als ich zum Zimmer fuhr, Ronny wollte eigentlich zu Torti, klopfte aber dann kurz nachdem ich wieder im Zimmer war. Es hatte angefangen zu donnern und da wollte er nicht im Städtchen sein. Kurz danach fing es dann auch zu regnen an, hörte aber nach einiger Zeit auch wieder auf.

01.04.2018 Betreutes Reisen

FROHE OSTERN

Torti sagt ja immer er macht betreutes Trinken – ich dann eher betreutes Reisen. DK ist ja nur eine Woche hier, will aber wohl wiederkommen. Morgen fängt sie Golfen an, aber heute zeige ich ihr mal kurz ein paar Sachen in Pattaya. Muss aber erst noch tanken und bei der Massage einen 2. Helm holen. Sie hat sich für die Tour mit dem Moped entschieden. Da sieht sie auch mehr. Mit dem Bahtbus kann sie ja auch so fahren.. Durch die Baustelle an der Nua durch den Kreisel auf die Beachroad. An der Klang mal am Strand gehalten und an der Soi 9 angehalten worden. Meine erste Kontrolle diesmal. Beide mit Helm, Führerschein, Steuer und Versicherung vorhanden – vielen Dank und gute Fahrt. Wie immer die Beachroad weiter durch die Walking Street zum Leuchtturm. Dann weiter zur Radiostation und einen Überblick über Pattaya verschafft. Heute war echt viel los, kaum Touristen aber eben viele Thais. Dan auf die andere Seite zum Big Buddha und da bekam dann DK die Segnung vom Mönchen und ihr erstes “Sai Sin” (Glücksarmband). Höchst erfreut noch beim Buddha gewesen. Über die Second Road dann wieder nach Norden und an der Central Marine gehalten. Sie wollte mal in den Nike Shop. Sie kommt wieder. Ich wollte ihr noch einen Überblick verschaffen und so sind wir ins Siam@Siam. Die haben einen Pool auf der 24. Etage und da konnte man bis jetzt auch immer hin. Kann man jetzt auch noch, aber wenn man die Etage auch richtig betreten will, dann muss man einen Verzehrgutschein in Höhe von 500 THB kaufen. Diesmal nicht, dann eben keinen Überblick von hier – heute 😀
Nochmal durch Central Marina und dann über die Third zurück zum Thai Garden. Dort noch etwas getrunken. DK hat für mich in Deutschland 2 Osterlämmer gebacken. das wäre gar nicht nötig gewesen. Da freut sich die The Garden Gemeinschaft, denn für mich alleine viel zu viel. Nachmittags von den anstrengenden Besichtigungen des Vormittags im Pool erholt und noch mal den Golftermin für morgen bestätigen lassen. Die Frage nach dem Osteressen stellte sich. zuerst wollte ich ja in den Borussia Park. Als sich dann aber hörte, dass Bundesliga ist musste eine Planänderung her. Weil 2. Liga Anstoß 13:30 Uhr + 5 Stunden macht 18:30 Uhr und die 1. Liga dann 2 Stunden später – geht gar nicht. Also in die Orchidee, da war ich auch schon lange nicht mehr. Ronny wollte natürlich mit. Für ihn gab es Fischfilet mit Remoulade und Bratkartoffeln und für mich Schweinefilet in einer Pfeffersauce mit Kroketten und Gemüse. Alles sehr lecker und das Fleisch butterzart.  Preis inkl Getränk gut 7 EUR.

31.03.2018 An- und Abreise

Schon gestern Abend ist Michael abgereist. Genau wie Roland war er dieses Jahr nur kurz hier. Heute Morgen sind dann Gaby und Det zum Flughafen und mit der Maschine kam dann auch DK, eine Kundin von mir. Die rief dann auch morgens schon an, weil sie den Fahrer am Flughafen nicht gefunden hat. Mich mit Sa in Verbindung gesetzt und dann war auch das schnell geklärt. Als sie dann endlich im Thai Garden angekommen war, war das Zimmer leider noch nicht frei. Das Thai Garden ist ausgebucht und das zimmer wird erst um 12 Uhr frei , muss dann aber noch gereinigt werden. Ich bin dann mal zum Thai Garden. Nach einem kurzen Gespräch mit Danilo habe ich ihr vorgeschlagen eine kurze Runde zu drehen, ich spendiere eine Fuß-Massage, dann sollte das Zimmer frei sein. Mit der Gelben über die Nua, vorbei am Lotus, in die Third zur Potisarn und dann auf die Naklua. In die 33 rein und zu Tortis Massage. Warum warten, da kann ich mir selbst doch auch eine Massage gönnen. Dann wieder zum Thai Garden. Nach ein paar Minuten war dann das Zimmer frei und ich ließ DK sich erst mal erholen. Nach dem langen Flug freut man sich aufs Zimmer.

Bin dann zurück zum The Garden und habe noch schnell was geholt. Schon morgens hatte ich der Tochter von Som und dem Engel von Kwan einen kleinen Milka Hasen und ein Überraschungsei gegeben. Ich habe von Wilfried im Gegenzug ein gefärbtes Osterei bekommen – vielen Dank an Rose – nette Geste. Ich hatte noch einen Hasen/Ei Satz in reserve und da ich vor ein paar tagen die Tochter von meinem Amulett-Män getroffen habe, soll sie ein Ostergeschenk bekommen. Schokolade liegt hier besser im Kühlschrank, deshalb noch mal zum Zimmer die Sachen holen und zum Amulett-Män. Dem habe ich für ein paar tage Arbeit da gelassen und die Tochter hat sich riesig gefreut. Ich mich auch.

Ein paar Tropfen fielen und als ich wieder zurück war hat es dann auch etwas geregnet. Nachher hörte ich, das es in Pattaya am Beach sogar stark geregnet hat und in Jomtien gar nicht. Ich war dann noch mal im Pool, aber gar nicht mehr weg

FROHE OSTERN