26.07.19 Nur etwas Regentour Tag 2

Echt früh aufgestanden, damit ich den Blog noch fertig machen kann. Die Straße und der Parkplatz sind nass. Wem fällt im unteren Bild was auf? Es regnet leicht. Ich mache das ja gerne, aber es nimmt eben auch Zeit in Anspruch. Als ich dann fertig war, gefrühstückt hatte und alles wieder verpackt hatte, da lockerte es sich auf und als ich losfuhr, war die Straße trocken. Zuerst hatte ich reine Landstraße geplant, aber es ist immer noch sehr bewölkt und die Wolken hängen tief. Ich entscheide mich für den Highway 2 bis Lopburi, meinem ersten Tagesziel. Dazu muss ich aber über die Ausläufer der Khao Yai Berge und genau da fängt es natürlich wieder an leicht zu regnen. Nochmal die Regenjacke an. Aber wirklich nur leichter Regen und der hörte dann auch auf, als ich in die Nähe von Lopburi kam. Dort mache ich dann auch meine erste Pause und packe die Regenjacke weg. Ein kleiner Snack. Thais lieben das – herzhafte Füllung in einen süßen Brötchen. Und die Pepsi mit Himbeergeschmack wollte ich eigentlich auch nicht. .-D Ich will ja nur noch mal an den Hauptsehenswürdigkeiten vorbei. Ja, auch hier war ich ja schon mal. Aber ohne Kontrolle verlottert ja alles 😆

Ja, du bist gemeintGilt auch für mein nächstes Ziel, aber auch da komme ich zum “kontrollieren” gerne wieder. Es sind noch ca. 70 km bis zum Sam Chuk Markt und mittlerweile kommt die Sonne immer mehr zum Vorschein. Die Route nach Sam Chuk ist sehr entspannt. In Pattaya sind das Delfine. Wenn man so an der Ampel steht, sieht man manchmal recht kuriose Sahen. Im Einzelnen passt es aber zusammen – komisch. Ich stehe also da und neben mir eine ältere Thai auf einer mindestens so alten Wave. Gekleidet, wie viele die harte arbeiten müssen und möglichst wenig Sonne abkriegen wollen. Ich schaue so auf die Wave und Naja, jeder wie er will, aber komisch ist das schon 😆  😆  😆 So sieht man es besser, die Hände waren nicht so spektakulär Alles ganz entspannt und so komme ich dann auch auf dem Markt an. Das steht der Name 😆

Letztes Mal war ich in der Woche und deutlich früher da. Freitagnachmittag ist schon mehr los. Für mich genau richtig, da brauche sich Samstag und Sonntag gar nicht. Ob die hier gut gehen ??? Wie beim letzten Mal war ich auch heute wohl wieder der einzige Touri dort. Und dann steht da noch dieses Schätzchen Das da nicht viele hinkommen, sieht man schon am Angebot des Marktes. Deutlich über der Hälfte der Strände verkaufen etwas zu essen. Die Beiden waren sehr nett. Aber alles recht entspannt. Ich finde wieder ein paar Kleinigkeiten und glaube, der Markt braucht mindestens noch eine zusätzliche Kontrolle. Jetzt sind es nur noch knapp 60 km bis zu meinem Hotel in Suphanburi. Gegen 15 Uhr bin ich da und kann mal nachsehen, ob was zu tun ist. Viel war es nicht, aber die Zeit vergeht dann doch schnell. Auf dem Hinweg habe ich ein paar hundert Meter weiter ein Shoppingcenter gesehen. Das bedeutet Food-Court 😀 Ich mache mich auf den Weg, aber bis zum Shoppingcenter komme ich gar nicht. Gin Khao? werde ich angesprochen. Genau deswegen bin ich ja unterwegs. Da kann ich auch hier essen und das war auch sehr lecker – und echt günstig – zusammen 120 THB. Gesättigt mache ich mich wieder auf den Rückweg. Will schon mal mit dem Blog anfangen und die Bilder fertig machen. Ein paar Bilder vom Hotel

2 Gedanken zu „26.07.19 Nur etwas Regentour Tag 2

    • Nein und ehrlich, wen interessiert das hier in Thailand. Die Behindertenplätze werden ja auch immer frei gehalten. Ist etwas anderes. Sonst bist du doch so genau. Ich hab rausgesehen und gesagt: da stimmt was nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.