25.07.16 King Power

Tagesthema in der Schule: Vergangenheit! Wie eigentlich immer im Thai ist es fast immer so, manchmal aber auch anders 😉 Dann zum Thai Garden, denn der mutige Jungneffe Jan hat mich dann gestern tatsächlich gefragt, ob ich ihn zum King Power Shop bringe. Der Wunsch nach einem Buriram Shirt war wohl größer als die Angst auf dem Roller mitzufahren. Roller mitfahren war dann aber auch besser als selbstständig dorthin fahren. Ich frage mich echt, ob alle Jugendlichen in dem Alter (sie sind 19 und 21 Jahre alt) so unselbstständig und an fast Allem NICHT interessiert sind. Den Grund lasse ich mal offen, aber ich hatte schon erwartet, dass die beiden wenigstens einmal alleine ein Bierchen trinken gegangen wären und sich zumindest die Walking Street angesehen hätten. Das mal dazu.
Wir sind dann los und waren erst mal beim Friseur. 1 Rasur während des Urlaubs, war OK – Haare schneiden NÖÖÖÖ. Ich habe es genossen. Eine kleine Runde gedreht und zum King Power Shop auf der Sukhumvit. King Power sind die Duty Free Shops und die gibt es nicht nur am Flughafen. Hier wird man kontrolliert Moped- und Taschenkontrolle. Keine Bombe, kein Problem. Wir haben dann schnell den Shop im Shop gefunden und es ist natürlich das eingetreten, was ich schon erwartet hatte. Obwohl er es wusste, denn man hatte es ihm gesagt, hatte der Herr natürlich keinen Pass dabei. Kein Pass – kein Duty Free Einkauf 😉 Da ich damit aber gerechnet hatte, hatte ich meinen dabei. Bevor man einkaufen kann muss man sich am Empfang registrieren lassen. Dann konnte der Einkauf beginnen. Jan nahm eins, ich nahm eins, obwohl das Shirt bei mir eher etwas eng sitzen wird (Mann muss Ziele haben 🙂 ) Habe dann noch vorgeschlagen Mike eins mitzubringen. Kleines Problem, er hatte keinen Auftrag und wenn Mutter Postinett nicht zustimmt, muss er das Shirt selbst zahlen (625 Baht = ca. 16 EUR). Er entschloß sich dieses minimale Risiko einzugehen und Mike hat jetzt auch ein Shirt. Jan muss es nicht selbst zahlen – Glück gehabt 🙂
Im Lotus noch schnell was eingekauft und auf dem Rückweg noch meine Wäsche eingesammelt. Pool und dann zur Massage. Ein Tag ohne Kamera 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.