30.12. Unfall

Der Tag fing so schön wie normal an. Frühstücken in der Lek Villa mit Thomas und dann zu Mikes Mall. Weiter ging es zum BigC Extra und zu Logdod, was für Engi Holen. Im BigC hatte Torti angerufen, es wären Kunden da. Da wollte ich dann hin. Bin die Pattaya Nua gefahren und wollte zuerst am Delfin kreisel ein Stück zurückfahren um dann von „hinten“ zu Tortis Laden in der 33 zu kommen. Der Verkehr trug mich dann aber doch auf die Naklua und so musste ich an der 33 rechts (das entspricht in Deutschland quasi links) abbiegen. Die Soi 33 liegt ca. 300m vom Kreisel entfernt und es war mal wieder Stau am Kreisel.  Ich blinke also uns stand in der Fahrbahnmitte um abzubiegen. Ein Minibus hielt und deutete an ich könne abbiegen. Ich zögerte, aber der Fahre deutete nochmals ich könne abbiegen. Ich fuhr also langsam los und als ich gerade anhalten wollte um nachzusehen, links vom Minibus noch jemand käme, erwischte mich schon ein Russe mit hoher Geschwindigkeit am Vorderrad. Passiert ist mir nichts. Kleine Schürfwunde am linken kleine Zeh, leine Prellung an der rechten Wade und der rechte Handballen tut was weh, weil der Russe mir ja über das Vorderrad den Lenker in die Hand gehauen hat. Roller hat auch nicht viel abbekommen.Ein paar Kratzer und wie sich später raus stellte zeit der Lenker im Moment nicht mehr gerade aus. Der Roller des Russen hat ein bisschen mehr gelitten. Er war auch nicht alleine auf dem Roller, sondern hatte noch seine beiden Söhne mit dabei. Einer hinten drauf und einer stand vorne. Der keiner Sohn der vorne stand hatte eine Beule an der Wange, da er trotz Helm mit der Wange gegen das Cockpit gekommen ist.Habe dann Torti angerufen, der auch sofort kam. Waren ja auch nur gut 100m von ihm entfernt. 2 Minuten später kam dann auch ein Polizist, der die Lage der Roller grob skizzierte und uns dann aufforderte MIT den Rollern in die Soi 9 zur Polizeistation zu fahren. Das war übrigens kurz vor 2 Uhr. Dort warteten wir dann gut 2 Stunden in denen eigentlich nichts passiert. Wir warteten auf den Versicherungsvertreter. Der Russe sprach fast kein englisch und war auch nicht im Besitz einer internationalen Fahrerlaubnis.

Fasse mal zusammen. Russe fährt mich beim Abbiegen, mit seinem, mit 3 Personen besetzten Roller mit überhöhter Geschwindigkeit, als er verkehrswidrig links überholt, ohne gültige Fahrerlaubnis und Fahrzeugpapiere an!

Gegen 16 Uhr kam dann endlich der Versicherungsvertreter (von Torti). Torti fuhr dann mit seiner Freundin wieder in seinen Laden. Mittlerweile war auch ein Polizist dort, der russisch sprach. Dann passierte etwas, was ich mir erst später zusammenreimen konnte und der Russe hatte damit noch am wenigsten zu tun.Der saß die ganze Zeit nur recht teilnahmslos mit seinen Söhnen rum und wollte auch nicht ins Krankenhaus. Es wurde jetzt also ein Versicherungsbericht ausgefüllt. Der Versicherungsvertreter wollte, dass ich den nur unterschreibe, aber ich wollte den Unfallhergang, wie auch schon bei der Polizei, selbst schildern. Er sagte, das müsse aber in Englisch sein. Ich – kein Problem – er zuckte kurz. Ausgefüllt! Dann musste ich 500 THB zahlen. und ein Polizeibericht wurde ausgefüllt. Spätestens jetzt wurde ich zum Schuldigen am Unfall, DENN ich hatte ja eine Versicherung und was sollte man sich unnötig Streß machen. Außer den Beteiligten, die davon noch nichts wussten, waren sich Polizei und Versicherung einig. Polizeibericht ausgefüllt und dann durfte der Russe noch 800 THB zahlen und die Sache war erledigt. Eigentlich macht es auch keinen Unterschied, denn wäre ich nicht schuld gewesen, dann hätte ich den Schaden an Torti zahlen müssen und hätte das dann vom Russen wiederbekommen müssen. Das zeigt sich dann die Thai-Logik!

Noch mal kurz bei Torti vorbei. Der Mechaniker kommt dann morgen gegen 10 Uhr und schaut sich den Roller an. Schnell zum Apartment und unter die Duschen, denn ich bin noch zu Leo’s Geburtstag eingeladen. Dem habe ich echte Schweizer Schokolade mitgebracht. Aber zum feiern hatte ich keine Lust und bin nach eine knappen Stunde zurück zum Apartment. Wollte mir aber noch ein paar Getränke holen und auf dem Rückweg landete ich wieder in eine Alkoholkontrolle, durfte aber weiterfahren. Der Tag war beendet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.