08.12.15 Jürgens „Bai Kap Ki“ Teil 1

Ich war ja eigentlich am Arbeiten. Jürgen wollte/musste zur Immigration hatte sich aber schon mit Roland unterhalten und der hat sich angeboten mit zu fahren. Ich war mir auch nicht sicher, ob er den Weg zur Immigration noch mal findet 🙂 . Da er sowieso nicht mehr alleine unterwegs war, bin ich dann auch noch mitgefahren. An der Immigration eine Wartemarke bekommen und Jürgen dort zurückgelassen. Roland und ich sind an die Beachroad von Jomtien einen Kaffee trinken gegangen.

07 Pattaya 002 07 Pattaya 003 07 Pattaya 004 07 Pattaya 005 07 Pattaya 006 07 Pattaya 007 07 Pattaya 008 07 Pattaya 009 07 Pattaya 010 07 Pattaya 011 07 Pattaya 012

Nach gut 20 Minuten der Anruf. Die will noch eine Kopie, ich weiß nicht wovon, fragen kann ich sie nicht mehr ich bin schon draußen. Der kleine Snack wurde zügig beendet und wir gingen zurück. Jürgen war völlig fertig – alles geht schief  Ich bin dann noch mal mit ihm zu der Dame. Sie wollte noch einen Bestätigung, dass es sich bei der Adresse um eine Ferienanlage handelt. Ansonsten hätte ja jeder das Formular ausfüllen können. Sie wollte eine Bestätigung, eine Rechnung, oder aber eine Visitenkarte der Anlage. Die wurde jetzt noch an den Antrag geheftet und nach 20 Minuten Bearbeitungszeit hatte er die Unterlagen für das Straßenverkehrs Amt. Straßenverkehrs Amt – Heute? Jetzt? Ohne Vorbereitung? Aber … Nix da, da fahren wir jetzt hin. Theprasit, Sukhumvit, Highways 7 nach Banglamung zum Strassenverkehrs Amt. Nummer ziehen und warten. Wir blieben bei ihm bis er dran war und seine Unterlagen geprüft wurden. Residence Certifcate OK, Gesundheitsbescheinigung OK, Passkopien unterschrieben OK, Passbilder OK, Kopie des internationalen Führerscheins NICHT OK! Warum??? Es gibt weltweit 2 Abkommen auf die sich internationale Führerscheine beziehen: Das Wiener Abkommen von 1968 und das Genfer Abkommen von 1949. Thailand hat bisher beide Ankommen für die Umschreibung akzeptiert, aber die Bestimmungen vor kurzem geändert. Jetzt kann man nur noch die nach dem Genfer Abkommen von 1949 direkt umschreiben. Jürgen musste also jetzt den nationalen Führerschein beglaubigt (mit Stempel von Konsul Hofer) übersetzen lassen. Das macht das Übersetzungsbüro CTA in der Nähe des BigC Extra. Mal wieder war Jürgen am Boden zerstört – das wird nie klappen 🙁 Das klappt schon und zwar heute – da fahren wir gleich hin. Highway 36, Sukhumvit, in die Nua rein, links rein zum Lugdod und immer geradeaus, geparkt. Nach etwas suchen haben wir dann das Büro gefunden und Jürgen hat die Übersetzung bestellt. Kann er heute Nachmittag abholen. Jetzt erst mal ein Bierchen drauf trinken, denn heute kann das Thema Führerschein nicht beendet werden. Wir sind zur kleinen Bierbar in der Nähe des Apartments und haben die Erfolge des Tages gefeiert.

07 Pattaya 013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.