30.07.17 Bad Homburg – Bangkok

Diesmal eine etwas andere Anreise. Ich hatte mich ja gestern mir Rainer in Bad Homburg getroffen. Da findet das größte Thai Festival in Deutschland statt – sagt man, jedenfalls die Bad Homburger. Wegen Victoria und weil es sowieso besser ist haben wir auch gleich dort, direkt am Kurpark dekadent im Steigenberger übernachtet. Da ich die Zimmer schon im November gebucht hatten, habe ich einen Spitzen Preis bekommen.  Man sollte sich auf das Thai Fest vorbereiten, denn hier wird Picknick ganz groß geschrieben. Das Angebot wird zwar wahrgenommen, aber rund herum spielt sich das eigentliche Geschehen ab.  Wen man da so alles trifft : -)

Aha! Nicht besondes lecker Es ist recht voll, eine Strasse rechts und links Buden und das 300-400m. – Leider viel zu wenige Sitzplätze. Wenn man die Preise in Thailand kennt, dann päng maak 🙁 UND das Singha Bier, was ausschließlich verkauft wird ist nicht importiert, sondern wird in Deutschland abgefüllt – geht mal gar nicht . Aber nett war  es dann doch. Das ist der eigentliche Grund warum es hier stattfindet: Chulalongkorn war mal hier in Bad Holburg und hat diese Sala gestiftet Frühstück heute  Morgen war auch gut und vom Hotel in Bad Homburg brauche ich fast genauso lange zum Flughafen Frankfurt, wie von zu Hause aus. Zum Bahnhof geht es zu Fuß – ohja. Warum diese asiatisch angehauchte Dame als Statue vor dem Bahnhof steh – keine Ahnung. Und noch ein Paar Fotos vom Hotel

Meinen Koffer hatte ich im Schließfach am Frankfurter Hauptbahnhof. Am Flughafen das Übliche und wie üblich schreibe ich den ersten Teil mal wieder in der Lounge. Noch eine gute halbe Stunde dann beginnt das Boarding. Maschine soll mal wieder voll sein. Da muss ich und mein Nachbar durch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.