22.03.19 Warm und muss das sein

Heute Morgen etwas beeilt, alles fertigzumachen. Ich will heute wieder sporteln. Sicher glauben einige: Der hat nur mal ein Bild von außen gemacht. Ich gehe da auch rein und mache brav eine gute Stunde Training 😛 Und Jo war heute auch da. Ich hatte mich gesputet, weil ich dachte ich hätte heute Schule, aber ein Blick auf meine Liste hätte gezeigt – erst Montag wieder. Carsten hatte mich gebeten im Condo vorbeizufahren und nach der Post zu sehen. Die dann weiterzuleiten oder im Condo zu deponieren. Abholen und weiterleiten hat geklappt, das mit dem im Condo deponieren nicht. Wir finden eine Lösung 😀

Das Abliefern liegt direkt in der Nähe der Schule aber auch der Hiso Massage. Da gehe ich auch gleich mal rein und hole mir meine Freitag-Massage ab. Wenn die Damen nichts zu tun haben, dann haben sie hier in der Ecke ein Futterdepot angelegt – hungrig kann man ja nicht arbeiten 😀

Die Temperaturen steigen und die Aufenthalte im Pool werden länger. Ein Floh im Ohr sagte mit, ich solle heute im BoPa Essen gehen. Kälter wird es nicht. Heute wurde dann aber auch wieder mal bestätigt, warum ich nicht so oft in die üblichen „deutschen“ Lokale gehe. Das Essen war übrigens, wie immer, sehr gut.

Einige Tische waren reserviert, aber auch noch einige frei. Neben mir saßen 4 Personen. Eine altere Dame dampfte gemütlich ihre E-Zigarette. Die sind allerdings in Thailand extrem verboten und wenn man erwischt wird drohen empfindliche Strafen, nicht selten geht es sofort ins Gefängnis. Die Polizei versteht da keinen Spaß, auch nicht bei älteren Damen – aber nicht mein Problem. Wir sitzen jedenfalls durch einen Gang getrennt an Tischen gegenüber. Ein Bekannter schwankt heran und setzt sich mir gegenüber, ohne zu Fragen, an meinen Tisch. Na ja, nicht besonders höflich aber es stört mich jetzt auch nicht. Dass er nicht mehr ganz nüchtern war, war leicht zu erkennen und das bestellte Wasser nützte dann auch nichts. Sich einfach so dazusetzen ist das eine, sich dann eine Kippe anzumachen und den Qualm in meine Richtung zu blasen etwas anderes. Nach einer Bemerkung wurde die Kippe dann mit übertriebenem Aufwand gelöscht. Sein Zustand machte es allerdings nicht möglich, sich an die kurzfristige Regel: „Jetzt mal nicht am Tisch rauchen!“ zu erinnern und so durfte ich ihn noch Mal daran erinnern. Über das darüber sauer sein war er allerdings auch schon weit drüber hinaus. Kommen wir mal zu Bestellung, die er eigentlich noch ganz routiniert erledigte: Schnitzel NATUR, da legte er wert drauf, mit Pommes und Pilz- bzw. Jägersauce.
Ich hatte auch ein Schnitzel mit Bratkartoffeln und Jägersauce, hatte ja auch schon bestellt, genau wie die 4 vom Nachbartisch. Mein Essen kam und mein Gegenüber rauchte auch im Moment nicht. Gleich danach auch die Essen vom Nachbartisch. Das Essen der Dampferin ging allerdings nicht an sie. Das schnappte ihr mein Trunkenbold von gegenüber weg. Paniertes Schnitzel mit Pommes und ZIGEUNERSAUCE. Es fiel auch nicht sofort auf, als es dann aber auffiel war es aber auch zu spät. Zwar hatte der Trunkenbold noch nicht angefangen zu Essen, aber den Teller schon etwas gepimpt. Auf die Pommes landeten ca. 3 Teelöffel Salz, das Schnitzel wurde, bevor es mit der Zigeunersauce übergossen wurde mit Tabasco getränkt. An Pfeffer wurde überall auch nicht gespart. Anschließend wurde, wohl um die Garnitur noch etwas mehr zu würzen, noch mit reichlich Essig gewürzt. So viel, dass ein Essigspiegel auf dem Teller entstand, der aber langsam vom Schnitzel und den Pommes aufgesogen wurde. Ich bin da nicht sehr empfindlich, aber das war schon etwas widerlich. Das geschah alles recht gewandt und die Dampferin sah nur fassungslos zu, bemerkte, dass er jetzt ihr Essen hätte. Die Bemerkung kam allerdings auf der anderen Seite nicht an und die Kellnerin sagte, sie würde das mit der Küche regeln. Dampferin meinte Jägersauce wäre OK, aber bitte paniert. Unsere Trunkenbold mampfte unterdessen ausdruckslos weiter. Das alles bekam er nicht mehr mit, meinte aber zwischendurch, zum Nachbartisch, dass er gerne im BoPA essen würde, weil es hier gut schmecken würde 🙄 🙄 🙄 🙄 – Ist klar 😀 😀 😀
Zum Essen gibt es noch ein Eis, ich bekam meins auch. Der Trunkenbold hatte mittlerweile seinen Teller leer, also auch alle „Zusatzgewürze“ vernichtet und als dann eine Kennerin vorbeikam bestellte er eindringlich die Rechnung. Die Kellnerin in diesem Fall war die Chefin und als er das Wechselgeld bekam bestellte er noch ein Eis. Konnte auch nicht gut gehen, denn Chefin dachte er will noch ein Eis von der Karte, er ein Eis zum Essen. Bestellt hat er eins von der Zusatzkarte, war er wohl später auch noch zu bezahlen hatte. Ich war allerdings fertig, hatte bezahlt und konnte es kaum erwarten die Lokalität für heute zu verlassen. Da half es dann auch nichts, dass Roland und Michael auf der anderen Seite in der Barecke saßen. Genug für heute.
Das muss Mann hier auch ertragen können 😯 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.