10.01.21 Ein Sonntag

Schon am frühen Morgen wird gewerkelt. Es ist noch fast dunkel da kommt Som schon. Dachte eigentlich an die Lampe und das es dafür, wegen Licht, noch etwas früh ist. Aber er hatte noch was anderes zu tun. Die Lamellen am Fliegengitter zur Terrasse will er erneuern. Soll er, macht er dann auch. Jetzt aber die neue Lampe. Die Lampe wiegt nichts und so verzichtet Som auf Dübel. Die wird direkt im Rigips befestigt. Das geht auch schnell und der Effekt ist immens, eine sehr gute Entscheidung. Gleich weiter zu Roland. Auch die Lampe hängt schnell. Ich helfe bei beiden, eine dritte Hand ist immer gut und Roland ist halt etwas kleiner 😀  was er in diesem Fall natürlich gut findet. Einmal bei ihm im Loom entscheidet er auch gleich umzuräumen. Der zuerst sehr leise, neue Kühlschrank ist ihm jetzt doch zu laut und soll an eine andere Stelle. Diesmal halte ich mich da raus und schaue nur zu. Dabei fallen mir wieder seit Jahren ungenutzte Teile auf. Die werden aussortiert und können gespendet werden. Es ist unglaublich was der alles aus Deutschland nach Thailand geschleppt hat. Schwämme, Deo und Aftershave sind nur einige Beispiele und damit ist er auf Jahre versorgt 😆 Alles gibt es hier an jeder Ecke zu kaufen, und zwar weder schlechter noch teurer. Weiß er eigentlich auch, er ist ja nicht zum ersten Mal hier – egal 😯
Kalle hat natürlich noch die alte Lampe – die kann nichts 😀
Nach der Konferenz stellt sich die Frage, was mache ich denn heute. Für nächste Woche habe ich schon Ideen, aber für heute eigentlich nicht. Kalle bleibt am Pool und Roland will zum Frühschoppen. Aktuelle haben die Bars geschlossen aber die Restaurants sind bis 21 Uhr geöffnet. Die dürfen aber keinen Alkohol ausschenken (Dann könnten sie die Bars ja auch wieder öffnen). Somit liegt sein Hauptaugenmerk darauf dummes Zeug zu erzählen und darin ist er gut – sehr gut 😀
Da sowieso Sonntag ist, entscheide ich mich mal für ein Minimalprogramm und fahre mal zum Lotus. So wirklich brauche ich nichts, aber ich werde schon was finden. Bei den Telefonläden ist immer was los, auf ist alles, es sind halt ganz wenige Leute da, keine Kurzzeit-Touristen und keine Ausflügler aus Bangkok. Aber so ziemlich alle Läden sind wieder auf. Ich kann ja jetzt anders planen und so finde ich auch wirklich was.Hatte es schon gehört aber jetzt auch gesehen – Anton hat zu
Nach einer weiteren Ruhephase ist dann auch Zeit für den Pool – erfrischend wie gestern. Jetzt fahre ich zum Borussia Park, Kalle geht zu Torti und Roland will später auch dahin. Ich esse mein Sonntagsschnitzel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.