25.07. Begegnungen

In Frankfurt traf ich dann nicht nur einen aus Funk und Fernsehen bekannten gewichtigen Herren. Boarding traf ich dann auch noch den Hamburger, den ich im Dezember 2011 im Beenat auf Koh Samui getroffen hatte. Der Flug war ganz OK, leider wieder ganz voll. Besonders gut habe ich nicht geschlafen, aber auf solche Kleinigkeiten kann ich keine Rücksicht nehmen. Den gewichtigen Herrn habe ich dann am Gepäckband wieder getroffen und ich werde ihm wohl in Pattaya noch häufiger treffen. Gegen 8 Uhr war ich dann im Hotel. Zimmer war noch nicht ganz fertig, also erst mal Frühstücken. Eine Stunde geruht und um 10 Uhr bin ich dann los. Terminal 21 ist ein „neues“ Einkaufscenter direkt in der Nähe meines Hotels. Ist schon ein gutes Jahr alt, aber ich war noch nicht drin. Ist ganz schick gemacht und hat mir auch gut gefallen. Sind halt nicht meine bevorzugten Läden, aber an jeder Ecke gibt es was zu Essen und das ist ja auch schon was. Meiner Webmistress würde es dort sehr gefallen!

02 Terminal 21 03

02 Terminal 21 04

02 Terminal 21 08

02 Terminal 21 13

02 Terminal 21 22

02 Terminal 21 23

02 Terminal 21 37

02 Terminal 21 42

02 Terminal 21 4602 Terminal 21 50

 

Mit dem Skytrain bin ich dann zum MBK. Da kann dann ich nach Herzenslust shoppen, was ich auch getan habe. Die Preise für den Skytrain haben sich etwas erhöht, aber was wird nicht teurer. Auf jeden Fall gibt es jetzt Ticketautomaten, die auch Geldscheine annehmen, endlich! Sonst musste man erst zu einem Schalter wechseln und sich dann wieder an die Ticketautomaten anstellen, denn am Schalter kann man keine Einzelfahrscheine kaufen !?! Zurück vom MBK wollte ich schon mal die Massage klar machen. ABER die gibt es leider nicht mehr. Die kleine Bar, die am Eingang der Massage war hat sich jetzt vergrößert und auch die Räume der Paradise Massage eingenommen. Ich war enttäuscht! Erst mal aufs Zimmer. Cord, ein Bekannter aus meinem Thaikurs rief an, wir hatten uns zum Abendessen im P-Kitchen verabredet. Massage musste sein! Also bin ich dann schon mal los. In der Soi 18 gibt es einige Läden. Die Paradise war aber so schön, eben nicht nur ein paar Sessel. Die Massage war aber ganz OK und so konnte ich zum Essen gehen. Cord kam dann auch bald und wir hatten einen netten ersten Abend. Da wir beide morgens erst angekommen waren, sind wir dann aber so gegen 10 Uhr aufgebrochen – Nachtruhe war angesagt! Aufgegessen haben wir aber 🙂

01 Bangkok 03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.