05.01.17 Ohne Moped nix los

Schon ein paar Tage nachdem ich mir das Moped gekauft hatte, kam es zu einem kleinen Lackschaden auf der vorderen linken Verkleidung. Ich fuhr auf dem Highway und ein Steinchen kam angeflogen. Ein paar Millimeter Lack waren weg. Torti wollte es eigentlich richten, hatte es aber auch noch nicht geschafft 😉 Beim Mopedschrauber schon gefragt – keine Problem, oder doch. Der Schrauber will das nicht einfach nur „flicken“, er will das ganz ordentlich machen und das dauert 6-8 Stunden. Die Verkleidung wird abgebaut und dann professionell neu lackiert. Das war der Grund warum ich es bis jetzt immer herausgeschoben habe, denn dann 1 Tag ohne Moped. Heute war es aber so weit. Um kurz vor 9 Uhr war ich bei ihm und versuchte:

Can pickup 2 o’clock?

NO CAN NOT – COME BACK 5 O’CLOCK.

OK dann komme ich eben um 5 Uhr wieder. Übrigens Roland will die Felgen jetzt auch neu und zwar auch in Leuchtgrün. Man fuhr mich zurück zum Apartment, wo ich mir dann den Tag am Pool verbrachte. So ohne Moped ist echt doof. Roland fuhr mich dann zum Schrauber, aber der war gerade unterwegs das lackierte Teil abzuholen. Als er zurück kam, meinte er chacha muss trocknen. Zeit für Kaffee nebenan. Hatte meine Kamera vergessen und schnappe mir Rolands Moped um sie zu holen. Roland bestell mir einen Eiskaffee! Ich bin ja jetzt schon einige Zeit nicht mehr so ein „kleines“ Moped gefahren, war echt mal wieder eine interessante Er-Fahrung. Wieder zurück sehe ich meinen Eiskaffe = Kaffee und Eis 🙂 Ich hätte genauer sein sollen denn meine Vorstellung war etwas cremeiger. Roland versaute in der Zwischenzeit mit seinem Bananenshake die nähere Umgebung 😉 Interessant waren auf jeden Fall die Koi (???) Karpfen.   Nachdem Roland seine Umbauarbeiten noch etwas erweitert hatte rauchte er wieder ab und nach weiteren 30 Minuten hatten die 3 meinen Roller wieder zusammengebaut. Vorher, als wir auf das Ersatzteil warteten kam ein Kathoey mit seinem Roller zur Inspektion: Vorder- und Hinterrad gewechselt Motor- und Getriebeöl gewechselt – knapp 20 Minuten.

Fertig, nur noch bezahlen: 700THB für alles knapp 20 EUR und es sieht aus wie neu! Da wird ihnen geholfen 🙂

Ab zum Thai Garden, die Budaszewskis werden abgeholt. Hatte extra heute morgen noch eine Mail an Sa geschickt, ABER Budaszewskis habe abgerufen und die Zeit wieder verändert. Da kann ich nicht mehr. Kurz mit Danilo gesprochen und mit telefonisch verabschiedet. Weiter zum Schneider. Anzüge scheinen grundsätzlich nicht bequem zu sein. Das Jackett ist mir in jedem Fall noch zu eng an den Schultern. Bei der Hose habe ich mich überzeugen lassen: Das gehört so. Morgen komme ich wieder. Tag ENDE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.