16.03.17 Stop Soi 9

Andreas über die Naklua, Ronny und ich an der Wongamat vorbei. Wollte mal checken welche Strecke kürzer ist. Aber mit Ronny geht das nicht. Er ist immer damit beschäftige bei seiner Langsamkeit nicht umzukippen. Und mal wieder eine Kontrolle an der Polizeistation Soi 9. Helm, Führerschein und Steuerplakette OK – weiterfahren! Andreas war schon da und wir machten einen kurzen Stop bei Eeg, wo Andreas eine n Kombination kaufte. Nur um es ihm zu zeigen. Er kann ja noch mal dahin. Beachroad durch die Walking Street und am Leuchtturm war gesperrt Also auf die Thaphraya und rechts in Richtung Beachroad Jomtien. Und wieder eine Polizeikrontrolle. Helm, Führerschein und Steuerplakette OK also weiterfahren – dachten wir und Alle die angehalten wurden. Nein, das wäre nicht der Grund: Alle hätten beim Abbiegen nicht hinter der (nicht mal mehr sichtbaren) Haltelinie angehalten und wäre, bevor es Grün wurde, bereits in die Kreuzung gefahren. Ein Vorgang, der hier an jeder Kreuzung normal ist und von jedem auch gemacht wurde und wird. Angehalten wurden nur Mopedfahren, denn hätte man Autos angehalten, dann wäre schnell die komplette Strasse gesperrt gewesen. Zwischen Farangs und Thais wurde allerdings nicht unterschieden.

Die sonst üblichen Einnahmen aus Fahren ohne Helm oder Führerschein, betrunken oder ohne Steuerplakette scheinen in Moment nicht mehr auszureichen. Kann auch sein, dass sich ein hoher Polizeibeamter profilieren will. Farangs und Thais schüttelten gleichermaßen den Kopf ob dieser Abzocke – machtlos waren wir trotzdem. Der Polizist meinte er wäre noch bis zum Nachmittag da. Wichtig, denn der kassierte ja Dokumente ein, die er erst raus rückt wenn die Strafe von 400 THB bezahlt ist. Wo??? Pattaya Soi 9!

Also wieder zurück. Der Parkplatz vor der Polizei war voll und so durften wir auf Strandpromenade parken. Rein – Nummer ziehen – 156 – alles ist voll und dran ist die Nummer 114. Ein Schalter ist geöffnet, das dauert. Alle sind etwas gereizt denn heute sieht kaum jemand ein, dass er etwas falsch gemacht hat. Um die Ecke etwas zum Trinken holen. Wieder zurück 119 ist dran. Bei 127 steigt eine Kollegin mit ein, die im Hintergrund etwas gegessen hat. Ging aber nur bis 129 gut, denn dann ging der Kollege im Hintergrund etwas essen. Bei 138 war er wieder da und so nach 90 Minuten war dann die 156 dran. Andreas 157, Ronny 158. Bezahlt und weil es mittlerweile noch voller war, meine Flasche Wasser leer und kein Mülleimer in der Polizeistation, ging ich raus. Die beiden kommen nicht, ich wieder rein Ronny??? Ja Andreas sitzt noch an dem anderen Schalter. Was macht er da? keine Ahnung. Andreas steht auf und hat seinen Führerschein in der Hand (???). Es gibt einen Schalter wo die Polizisten die ihren Dienst beenden die Dokumente abliefern. Unser Polizist hat aber behauptet bis nachmittags da zu sein. Hatte wohl keine Lust mehr und ist zur Station zurück. Hätte man es Andreas nicht gesagt, dann wären wir wieder nach Jomtien gefahren, wo dann aber niemand mehr gewesen wäre. Ronny und ich bekamen dann auch unsere Führerschein wieder zurück und es konnte losgehen.

Gemütlich los UND auf einmal bin ich Alleine. Ich halte und warte. Ich fahre zurück, ich telefoniere, keine geht ans Telefon, ich fahre die andere Strecke, ich gebe auf, was jetzt. BigC Extra. Bin im Baumarkt und plötzlich Telefon. Wir sind in Jomtien am Strand und trinken was. HÄ??? Vorher hiess es das finden wir nicht wir müssen zusammen bleiben. OK ich wollte auch was fahren – bin in gut 15 Minuten da!

Ich dachte die sitzen im Cafe aber sie saßen im Liegestuhl am Strand. Setz dich GRRRR Will ich nicht wir wollen doch was fahren! Haben uns gerade ein Getränk bestellt – DANN TRINKT AUS! Ich genehmige mir auch ein Wasser setze mich aber nicht dazu denn dann dauert das um so länger. Der Aufenthalt am Strand ist eh schon gestrichen, aber die Beiden wollen ja wissen wo das ist.

Den Jomtien Beach entlang bis zum Ende dann auf die Sukhumvit durch Najomtien an Nong Nooch vorbei und an der zweiten Fussgängerbrücke rechts in die Kaserne. Wir haben dann aber gedreht weil es schon so spät war und sind nach einem Tankstop links nach Bang Saray abgebogen. Der Strand ist auch schön und sehr ruhig. Wieder an Nong Nooch vorbei und dann rechts zum Khao Chi Chan. Noch mal kurz gehalten und vorbei am Silverlake auf die 331 den Heimweg angetreten. Wir kamen an der Rennstrecke raus und fuhren noch mal um den See. Wir hatten uns ein Eis verdient und auf den laden hat uns Kwan gebracht, die nette Rezeptionistin unserer Anlage. Sehr schöner Laden, eine Wiederholung wert. Dampft ganz schön 🙂

Es war nicht mehr weit und als wir ankamen – in den Pool.Die Jungs hatten trotz der Riesenportionen noch Hunger und sind in die Stadt. ICH war satt und blieb im Loom!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.