08.08.17 Schock, Absage, Abbruch

Begonnen hat der Tag ja ganz normal, Ich habe meinen Blog nachgetragen und dann ein Anruf von meinem Bruder. Unsere Schwester ist tot in ihrer Wohnung gefunden worden. Die gesündeste war sie nicht, hatte Laster und Leiden, aber die Plötzlichkeit, das Unerwartete. Ich war total geschockt. Auch weil so weit weg und weil die Informationen so spärlich. Die Urlaubslaune ist total verhagelt. Donnerstag sollte es ja eigentlich nach Koh Samui gehen, ich habe aber keine Lust. Zwar kann ich jetzt auch nichts mehr machen, aber eigentlich will ich früher zurück. Im Laufe des Tages gibt es mehr Informationen. Koh Samui wird abgesagt und ich werde schon am 15. zurückfliegen. Vorher war bezahlbar nichts möglich. Den Unterricht habe ich noch wahrgenommen und das war OK, die Massage war nur für den Körper gut. Abends noch länger mit der Family geskyped. Alles geht seinen Weg. Ich werde versuchen die letzten Tage hier einigermaßen zu genießen und dieses persönliche Thema hier auch nicht weiter aufgreifen. Morgen werde ich mal zum Tempel fahren und mich da von ihr verabschieden – sie hatte ja auch ein Faible für Buddha

Die versprochenen Verkehrsüberwachungshütten

Kleine Aktualisierung zur Bar von Andreas F: DIE Bar scheint es laut Torti nicht zu sein. Nach der Erklärung von Torti müsste es sie sein, aber er sagt sie wäre es nicht. Ich werde weiter danach suchen

Ein Gedanke zu „08.08.17 Schock, Absage, Abbruch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.