20.03.2018 Nach Ayutthaya

Auch wenn man schon viel vorbereitet hat, es dauert dann doch immer bis man dann endlich abfahren kann. Aber mich drängt ja keiner. Losgefahren, aber ich musste noch ein paar mal kurz halten bis alles so funktionierte, wie ich es mir vorgestellt habe. Speziell wegen der Musik. Das Handy dient ja nicht nur als Navi, es sendet auch die Mucke auf meine Bluetooth Kopfhörer unterm Helm. Und die Zufallswiedergabe hat nicht so richtig funktioniert. Die Titel wurden unendlich wiederholt. Dreimal habe ich gehalten bis das endlich raus war. Plan war über Chonburi nach Chachoengsao und dann um Bangkok herum nach Ayutthaya. Den ersten Teil der Strecke bis nach Chachoengsao bin ich ja schon ein paar mal gefahren und dachte das Navi macht den Rest.

Freie Helmwahl Hat es ja auch aber es wollte halt unbedingt dann doch wieder nach Bangkok rein und vorbei am alten Don Muang Flughafen. Nervender Verkehr, den ich ja eigentlich vermeiden wollte. Immer wieder lustig wie Thais reagieren, wenn man so an der Tankstelle parkt, Pause macht, etwas trinkt und ein paar Worte wechselt Die freuen sich immer sehr, das es Leute gibt, die das Land so bereisen und mit dem Moped erntet man viel Anerkennung. Gegen 14 Uhr war ich aber in Ayutthaya und das Hotel war auch schnell gefunden. Es ist OK aber ich hatte schon bessere. Kurz das Gepäck aufs Zimmer und dann zum historischen Park, der auch ein UNESCO Weltkulturerbe ist. Vom Parkplatz geht man durch einen überdachten Markt und dann kommt man an einem bekannten Buddhatempel vorbei. Auf das historische Tempel Gelände kommt man nur wenn man 50 Baht Eintritt zahlt. Das gilt natürlich nur für Ausländer Thais können natürlich für 10 Baht rein – und damit man das nicht sofort mitbekommt steht das natürlich nur auf Thai 😉 . Nach einer ausgiebigen Wanderung in praller Sonne bin ich dann wieder zurück zum Moped, habe auf dem Weg zum Hotel schnell etwas gegessen und mir noch ein paar Flaschen Wasser geholt. Ich musste noch was ausarbeiten und habe auch den Blog schon etwas vorbereitet, denn ich will ja heute früh los Richtung Hua Hin. Wieder mit ein paar Stopps und wenn möglich nicht durch Bangkok

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.