21.03.2018 Hua Hin, da will ich hin

Ayutthaya liegt ja ca. 80km nördlich von Bangkok. Ziel ist heute Hua Hin und das liegt ca. 200 km südwestlich von Bangkok – macht ca. 350km. Und auf dem direkten Weg soll es ja auch nicht gehen. Ich will noch mal 2 Tempel besuchen, die ich zuletzt im letzten März besucht habe. Die liegen halt am Weg. Kurz vor halb 10 bin ich dann los. Das Frühstück war so naja, wie das Hotel. Nicht wirklich schlecht, aber eben auch nicht woran man sich erinnert. Vom Highway 32 auf den Highway 9 Richtung Süd.  Noch am Rande von Bangkok liegt Putthamonthon,die Residenz des obersten Patriarchen ein riesen Park und eine hochverehrte Buddha Statue. Patrick hat mir auch noch gesagt, es gäbe dort ein tolles Amulett, das im Jahre 2500 erstellt wurde zum Anlass 2500 Jahre Buddhismus. Erst aber mal ein bisschen spazieren und sich was ansehen. Auch ich wäre froh die Temperaturen wären frühlingshaft, hier ist es auf jeden Fall mal nicht zu kalt. Heute Mittag waren es so 36°C. Es ist schon hilfreich ein paar Brocken Thai zu sprechen, denn sonst hätte ich das besagte Amulett wohl nicht bekommen. Als ich, nicht sehr begeistert von den 200 THB Amuletten nach etwas anderem fragte wurde die beiden Damen und der Wachmann auf einmal viel freundlicher. Eine der beiden ging zu einem Schrank und öffnete ein riesen Vorhängeschloss. Sie kramte etwas herum und kam dann mit einem Amulett wieder zurück. Sehr schönes Amulett und ich konnte gar nicht erst meine Lupe herausholen, da hatte ich schon die vom Wachmann in der Hand. Aber dass ich auch eine hatte (hier noch mal Danke für den Tipp Patrick 🙂 ) beeindruckte die 3 nun völlig. 2 von den einfachen habe ich auch noch genommen. Und eine Cola Light um die verlorene Flüssigkeit wieder aufzufüllen. Dann weiter in Richtung Nakhon Pathom. Knapp 30km weiter ist der Wat Sisa Thong, der Tempel des Phra Rahu. Viele Tempel sind ja in der Woche dürftig besucht – dieser Tempel kann sich darüber nicht beklagen. Der ist immer gut besucht und am Wochenende wahrscheinlich sehr voll. Ein großer Teil der Baustelle ist weg und 2 von 3 neuen Gebäuden sind eröffnet. Alles sehr hochwertig – der Tempel hat reichlich Geld zur Verfügung. Auch hier kann man „Tempelshoppen“ … und Wasser for freeNoch 200km habe ich vor mir, das heißt noch 2 Mal Pause machen. Gegen 16 Uhr komme ich im Hotel an. Rauf aufs zimmer – sogar mit Meerblick irgendwie. Zuerst aber unter die Dusche und reichlich Dreck abwaschen. Schnell um die Ecke was Essen und ein paar Getränke – Habe fertig für Heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.