26.03.2018 Einiges

Die wöchentliche Völlerei im Casa Pascal war angesagt und nach nur ca. 2,5 Stunden dann auch wieder beendet. Stark gesättigt trennten sich dann die Wege von Ronny und mir. Er wollte ins Harbor, ich hatte noch anderes zu erledigen. Zuerst zu Mityon auf die Tai. Letzte Woche bei der Inspektion vergessen die Kontrollleuchten zurück zu setzen und die Ölwechsellampe ging natürlich dann während der Tour an und nervte mich als guten Deutschen. Der Mechaniker setzte die Leuchte mit irgendwelchen Kombinationen wieder zurück und ich fuhr zum nächsten Halt. Friseur in der Soi Buakhao. Wollte ich mir heute mal gönnen, denn der nächste Halt war ha nur ein paar Meter weiter bei Jack. Der soll sich noch einmal um Hörms Uhr kümmern. Hat er auch, neue Batterie und hier und da was geschraubt. Sie funktioniert jetzt, aber er meint sie hat schon eine Macke. Das wollte ich heute erledigen, damit ich die Uhr morgen Gaby mitgeben kann, denn die fliegt ja schon Freitag nach Deutschland zurück und kann sie dann direkt an Hörm übergeben. Um die Ecke im BigC Extra schnell noch was eingekauft. Der Norden ruft, aber bevor es zum Zimmer zurück geht noch zum Amulett-Man. Das abgeholt, was ich letzte Woche abgegeben habe. Und weil ich gerade vorbei kam beim alten Schuster gewesen. Am Helm das Halsband flattert immer, nervt aber jetzt nicht mehr, weil er das Ende mit ein paar Stichen fest gemacht hat. Das war aber auch genug für heute und es war höchste Zeit den Pool zu besuchen. Essen musste ich heute nichts mehr und so blieb ich in der Anlage. Morgen fahre ich wieder zu Gaby und Det 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.