16.11.18 Einrichten

Der übliche lange Marsch bis zu Immigration ist ja eigentlich auch gut nach dem langen Flug – aber auch nervig ;-). Ich hatte ja schon alles vorbereitet und in der Schlange dann etwas Zeit. Kalles Schwager Otto reist ja auch bald und ist der Meinung, weil sein Kumpel Paul ihm gesagt hat, er könne ohne Rückfluticket einreisen. Ich sag noch: kann klappen, ist dann aber eher Glück denn zur Einreise wird das verlangtAber wenn er meint, nicht mein Problem. Nach kanpp 15 Minuten war die Einreise dann (mit Rückflugtichet natürlich) erledigt und die Koffer kamen auch schnell. Der Fahrer war schnell gefunden und nachdem alles verpackt war ging es dann im 07 Uhr nach Pattaya. Zuerst wurde DK im Thai Garden abgesetzt. Dann der obligatorische Halt im Lotus. Hauptsächlich getränke wurden eingeladen bevor es dann in die Soi 12 ging. Schön das man mttlerweile den Fahrern schon Abkürzungen zeigen kann 😉 Kurz nach 09 Uhr dann im Zimmer gewesen. DK hatte ich das Zimmer auch schon eine nacht vorher gebucht, damit soie auch direkt auf Zimmer konnte. Nicht schön, wenn noch bis zum frühen nachmittag warten muss. Ich konnte auch gleich anfangen mich mal wieder einzurichten. Alles wieder an den gewohnten Platz. In Ruhe war ich dann gegen Mittag fertig und es war Zeit etwas zu ruhen. Jo schon mal seine bestellungen abgegeben. Der will auch gleich zu Mekrek sein TV verlängern, da kann er das für mich auch gleich übernehmen. Den Weg habe ich dann schon mal gespart. Die Zeit habe ich dann genutzt um mal die Temperatur des Pools zu testen – passt 😀 Einkaufen muss ich noch was, aber da iszt vorher auf jeden fall noch Zeit für etwas Entspannung bei einer Fußmassage. Hier Tortis neuer Barbereich

Der Wiedererkennungswert war da und danach dann mal in den Makro. Im Zimmer dann zum ersten Mal den Computer angemacht und eine Stunde gewerkelt. Heute Abend treffe ich mich zum Abendessen mit DK, denn die hat heute Burzeltag. Es geht ins Naklua Kitchen, nachdem ich Somsaks und Siamese Cuisine verworfen habe. Sie kommt mit dem Wagen vom Thai Garden, ich mit dem Moped, dass in meiner Abwesenheit sehr gut von Jo gepflegt wurde.
Erst mal was getrunken wollten wir dann um halb acht etwas bestellen. Die Bestellung wurde dann auch entgegen genommen, aber nach 2 Minuten kann die nette bedienung dann und meinte „kitchen closed“. Ich hatte aber zuerst verstanden „chicken closed“ und meinte kein Problem dann eben Moo Schwein. Ne ne „kitchen closed“ man würde jetzt um 20 Uhr schon schließen und jetzt wäre es nach halb acht 😮
Nett fragte ich dann, warum man uns dass denn nicht vor einer halben Stunde schon gesagt hatte und warum überhaupt und das Auto vom TG war auch erst für 21 Uhr wieder bestellt. Das wurde eingesehen, wahrscheinlich abern nur weil man mich kannte udn wir konnten bestellen und auch ohne Probleme bis 9 Uhr bleiben. Wen man jetzt denkt, die Angestellten waren jetzt sauer, dann irrt ihr eich. Freundlich wie immer 😀

Warum überhaupt!
Weil es in ganz Pattaya kein einziges restaurant gibt, was so schwer zu finden ist und dann noch die meisten Gäste am Eingang vergrault. Das Restaurant liegt auf dem Gelände des Sanctuary of Truth und ist auch nicht zu sehen. Um diesen Tempel zu besuchen muss man 500 THb Eintritt zahlen. Das Restaurant selber kann man allerdings auch so besuchen. Man muss aber wissen, dass man dem Sicherheitsdient, der einen bestimmt aufhält die magischen Worte „gin khao“ entgegenflötet. Dann wird man feudig eingelassen. Zuserst aber muss man halt wissen, das das Restaurant überhaupt da ist. Ich habe fast ein jahr lang immer mal wieder danach gesucht, bis ich mal auf die Idee gekommen bin  im Sanctuary of Truth nachzufragen. Es musste da irgenwo sein und ich bin in jede Gasse reingefahren ohne es zu finden. Es gibt auch Werbe- und Hinweischilder, aber die erklären leider nicht wo sich das Restaurant eben befindet. Tagsüber haben die auch was zu tun, denn da werden ja reichlich Touristen zum Tempel gekarrt, aber wenn die am späten Nachmittag weg sind, dann kommt halt fast keiner mehr. Und dann setzt halt die „Thai-Logik“ ein. Wenn denn keiner kommt, dann kann ich ja auch zu machen 😮  Warum denn ekiner kommt, obwohl das essen seht gut und günstig ist, die Aussicht und Ruhr in Pattaya keum zu toppen ist – NÖÖ damit beschäfftigen wir uns nicht

Jetzt werden ein paar Leser entsetzt sein, aber wahrscheinlich kann ich die auch wieder beruhigen. Ich habe natürlich gleich für die Zukunft nachgefragt, denn es kommen ja noch so einige, die da auch einen schönen Abend genießen wollen. Wenn ich da vorher eien Tisch bestelle, dann wird es wahrscheinlich möglich sein die Öffnungszeiten nach hinten auszudehnen

Das Essen war mal wieder sehr lecker (vorher)nachher

Ich komme wieder 😀

 

6 Gedanken zu „16.11.18 Einrichten

  1. Habe „Tom Kha Gai“, und die „Thai-Currywurst“ gesehen. Auch mit den anderen Gerichten bin ich einverstanden. Erich, sehr gute Wahl. Bin stolz auf dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.