20.11.18 Das auch (noch)

Nachdem ich meinen Barbestand etwas aufgefüllt habe, habe ich mich auf den Weg zum Casa Pascal gemacht. Am seitlichen Eingang des Dusit bin ich mal wieder fündig geworden. Hier stehen oft schon mal etwas skurile Mopeds. Wie immer erst mal dran vorbei gefahren, gedreht und dann das Foto. Ein paar Meter weiter, am Delfin Kreisel, ein erster Blick aufs Terminal 21. Das neue Shopping Center der Superlative, sagt man, werde ich die nächsten Tage noch besuchen. Noch hatte ich ja keine Zeit 😎  Am Casa Pacal wartete dann schon Ronny, der vorgefahren war. Im Normalfall fährt er ja so langsam, da habe ich immer Angst umzukippen 😆 Die Völlerei kann beginnen. Es war recht voll und wir wurden an einen Tisch, gesetzt, wo schon ein Schweizer und ein Österreiches saßen. War ganz nett. Der Schweizer erzählte wir sollen doch auch mal das Frühstück im LK The Empress an der Beach Road Ecke Soi 12 versuchen. Das wäre noch besser wie das Casa Pascal. Wir werden es mal ausprobieren und haben auf dem Weg zum Markt gleich mal die Lage gecheckt. Über die Beachroad und die Tai dann in Richtung Markt weitergefahren und am Friendship Supermarkt geparkt. Einmal in Schlngenlinien über den Markt. Heute ist das Benjamit richtig voll und in Ruhe sitzt man heute auch nicht. Habe igrendwie mein Display an der Kamera ausgeschaltet. Und dann läuft halt mal jemand durchs Bild 😕  Ich suche eigentlich nicht Besonderes, Ronny will frische Unterhosen kaufen. Ich schau mal grob nach eien Fjällräven Rucksack, einfach und leicht, denn ich hier immer zum Einkaufen mitnehmen kann um der Tütenflut entgegenzuwirken. Ein Foto, aber ich bekomme das Display nicht an, bin wahrscheinlich mal wieder zu doof dazu. Akkuwechsel hilft auch nicht. Ronny hat jetzt 10 rote Unterhosen und wir gehen weiter zum Tukom. Ronnys Box ist auf dem neuesten Stand und ich nehme auch eine mit. Vorher lässt Ronny sich noch einiges erklären und der nette Thai nimmt das wirklich ernst und erklärt, erklärt, erklärt … Dann sind wir fertig, zwischenzeitig hat es auch mal wieder eine heftige Regenschauer gegeben. Ich frage mal nach meiner kamera und er sagt 3. Etage. Wir finden einen Laden hinten rechts in der Ecke und die Diagnose ist, schnell, klar und eindeutig: Das Display ist hin. Ich hatte das fast erwartet, denn zugegeben in den letzten tage hat es ab und zu mal geflackert. In Deutschland wäre das jetzt mit Einschicken usw eien wochenlange Aktion. Hier geht das etwas schnelle. Das Display wird für knapp 50 EUR getauscht und ich kann die kamera morgen nachmittag wieder abholen. Braucht man nicht aber wenn es so ist, dann besser schnell. Deshalb auch heute nicht so viele Bilder 🙄  Noch schnell im Friendship ein paar Kleinigkeiten geholt und dann wieder zurück. Im Pool erholen. Ronny will noch zu Abend essen und auch wenn es mir keiner glaubt, ich nicht.

2 Gedanken zu „20.11.18 Das auch (noch)

  1. Da sitzen aber viele Nicht-Asiaten im Straßencafe, ok, ich würde dort jetzt auch gerne sein, hehe.
    Toll, wie das alles so viel schneller und günstiger als bei uns klappt, z.B. gestern mit Deinem Display.
    Warum kein Abendessen, echt keinen Hunger oder bewusst wegen abnehmen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.