21.11.18 Nicht verwundert

Den Vormittag etwas gearbeitet. Habe mir im August ein neues Amulett gekauft. Dass soll jetzt „verpackt“ werden. Dafür geht es zum Amulett Män tief in  Banglamung. Man weiß er hat tagsüber auf, mann weiss aber auch er ist nicht immer da. Heute war er mal wieder nicht da. Aber die nette Dame von gegenüber meinte er kommt gleich. Zeit für einen Eiskaffee auf Thai Art. So ist er auch leicht mitzunehmen, kann auch auf dem Moed gut transportiert werden. Sehr lecker und erfrischend. Genutzt hat es aber nichts, denn auch nacdem der Kaffee weg war, war vom Amulett Män nichts zu sehen. Dann eben später 😀 Der lag ja eigentlich auch nur auf dem Weg zum „Strassenverkehrsamt“ von Banglamung. Wenn ich mir noch mal ein neuen Moped holde, dann die. In einer guten Woche seht die Verlängerung des Führerscheins an und es schadet nichts mal zu fragen, ob man etwas braucht was man nicht erwartet. Braucht man nicht, ist alles OK. Dort aber Jörg, den T-Shirt Besticker getroffen. Der war mit einem Kunpel dort und dachte er hätte alles. Hatte er auch, aber er war leider einen Monat zu früh und dann braucht er alles wieder neu. Dann lieber vorher mal fragen 😉
Über die „Felder“ zurück mach Pattaya. Hallo Jo, hier ist King Power auf der Sukhumvit, kurz vor der Klang, wenn man ich Richtung banglamung fährt. Ich will noch mal zum Tukom, die Kamera abholen. Im Erdgeschoss schnell noch mal in den TV-Box Shop rein und etwas gefragt. Dort Tommy getroffen und etwas erzählt. Dann aber 3. Stock Kamera-Laden. Kamera war noch nicht fertig. Ich konnte zwar sehen, dass in Airbeit, aber der „Arbeiter“ meinte lieber zu telefonieren und der Kollege an der Theke, ich solle am Abend wiederkommen. Nö, aber ich komme morgen wieder. Die „Theke“: Ok dann morgen Abend – Ich: NÖ, wenn heute abend fertig dann auch morgen Früh! Er lächelt und meint OK
Ich komme sowieso bei Tortis Massage vorbei, dann kann ich die auch jetzt machen. Anschließend noch jmanden getroffen, wieder etwas erzählt und dabei aber die Zündung am Moped angelassen. Ich will wieder los, die Gelbe rührt sich aber nicht. Hatte ja schon im März Probleme mit der Batterie. Massage, Bar und Mopedvermietung liegen ja nebeneinander und so ist „Werkzeug“ nahe. Nok ist behilflich, aber eben auch eine Thai. Thais ist das „neue Wege“ gehen nicht gegeben. Es gibt eine Schnellldegerät. Das steht im Mopedladen. Die kleinen Mopeds kann man da reinschieben. Meine Gelbe leider nicht und so meint Nok, da kann man nichts machen. Als sie meine ??? im Gesicht sieht, kommt die Frage: Ob ich denn eine Idee hätte? Klar, denn ich muss kja nicht das Moped in den laden bringen. Das Ladegerät ist ein ca. 30 Würfel und wiegt vielleicht 5 kg. Ich nehme das Ladegerät mit nch draussen und brauche eben nur ein Verlängerungskabel. Diese Lösung verstört sie zutiefst, aber nach kurzer Zeit geht sie auf die Suchen nach einem Verlängerungskabel und einer Steckdose. Sie wird dann auch fündig und ist aber immer noch nicht scher das das funktioniert, denn normalwer weise werden die Mopeds ja nur drinnen geladen, wo das Gerät ja „fest“ steht. Praktischerweise fängt er auch genau jetzt an etwas zu regnen. Was klar. Die batterie wird geladen und ich laden meinen Getränkehaushalt auf, eben eine ideale Kombination. Nach einer Coke Light und einem Soda war dann aber genug geladen um wieder zu starten. Nok war inzwischen stolz eine so inovative Lösung gefunden zu haben. Alles weggeräumt und gleich mal los. Die Batterie wird jetzt nun doch ausgetauscht. Es scheint, dass sie doch schnell an Leistung verliert und das will ich mir bei meinen anstehenden Touren nicht geben. Morgen bekomme ich ja sowieso die neuen Stoßdämpfer und da bin ich gleich mal zu dem laden und habe auch eine Batterie geordert. Die wird schon vorgeladen und morgen gleich mit eingebaut. Sind jetzt 3 Teile die nicht unbedingt eingeplant waren, aber so etwas passiert halt. Und dann besser jetzt und hier als unterwegs auf dem platten Land.
Ich will die batterie beim fahren noch was Laqden und so geht es über die Sukhumvit zurüch nach Naklua/Banglamung, zum Amulett Män. Der ist da und freut sich, ein anderer Kunde auch als der meine Amulette sieht. Sofort wird die Lupe gezückt und meine Amulette werden eingehend betrachtet. Daumen hoch!!! 😆 Ich soll mir auch das Amulett des Kunden ansehen und bekommt die Lupe und sein Amulett in die Hand gedrückt. Ich hatte ja schon Patrick gesagt, ich wüsste gar nicht wozu ich eine Lupe brauche, denn ich habe ja eingentlich keine Ahnung und kann, im gegensatz zu patrick, keine Unterscheide erkennen. Patrick meint, ich könne so aber sehen ob das Amulett „schön“ ist. Das Amulett ist schön und ich sage es dem Thai auch. Er ist stolz das der Dicke Europäer sein Amulett so gut bewertet hat. Amulett Män verpackt die Amulette eigentlich ja nur wasserdicht in eine Art Plastik. Ich will aber anschließend noch einen Silberrand drum herum. Etwas hin und her, schein er es verstanden zu haben. Jetzt noch etwas. Patrick will noch einfache geflochtene Ketten haben. Uns zwar 20-30 Stück. Ich mag Amulett Män und weiß natürlich dass er die nicht in seinem Sortiment hat, denke aber auch, dass er weiß wo es die gibt. Und ich will ihm die Chance geben ein paar baht zu verdienen. Ich weiß nicht ob er dass auch so verstanden hat, denn Amulett Män spricht kein Englisch und ich weiß nocht ob ich für ein Fachgespräch in Thai schon fit genug bin 😆
Ich soll morgen nachmittag wiederkommen. Kein Problem, das mache ich.
Jetzt aber zurück und erst mal in den Pool, denn gleich geht es ins Bramburi zum Schnitzelessen. Ich liebe Schnitzel uns einmal die Woche Farang-Food ist OK. Wir sind unerwarteter Weise zu fünft. Ronny, das war kler, sein Kumpel Thomas, kenn ich nicht, Jürgen L. und Günther der Bleockwart. Nicht ungebding line Lieblingsgruppe. Hätte ich das vorher gewusst … Das Bramburi war voll, wir bekamen einen Tisch und das Essen war wie erwartet. Fleisch TOP und Beilagen so LaLa. Aber darauf hatte ich mich ja eingestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.