10.12.18 Dann eben heute nicht

Es ist ja auch immer noch was zu arbeiten und der Blog ist auch zu schreiben. Ich bin erst um habl elf weggekommen. Ich will mal MIT dem Moped nach Laos rüber. Nur ein paar Stunden und dann wieder zurück. Über die Freundschaftsbrücke und die ist nur ein paar Kilometer vom Hotel entfernt. Hingefahren und erst mal gefragt. Zum Schalter 6 soll ich. Hier wird etwas wegen des Exports des Fahrzeugs ausgefüllt. Passkopien, die habe ich noch, Kopien vom Grünen Buch; die habe ich nicht, sind aber schnell besorgt. Man sagt mir ich soll mit dem Moped nach vorne fahren. Hört sich bis dahin alles einfach an. Ich will vorfahren, doch da hält mich jemand von der Immigration auf. Um hier vor zu fahren muss ich erst ausreisen – am Schalter 4. Klingt logisch. Hier soll ich aber jetzt auch das Grüne Buch vorlegen, das aber der Zoll, der auf mich wartet, noch hat. Noch mal zum Zoll und denen erklärt: ich brauche noch mal das Grüne Buch. Ich bekomme erst mal alle Unterlagen vom Zoll zurück. Mittlerweile wurde ich auch schon mehrfach von einem Thai angesprochen: er würde mich mit dem Auto rüber bringen, das mit dem Moped wäre doch eine Schnapsidee. Und diese Schnapsidee dauert jetzt schon eine Stunde. Nein, ich will mit dem Moped, noch 😆 Wieder beim Schalter 4 gebe ich jetzt auch das Grüne Buch mit ab. Das bekomme ich aber gleich wieder mit einigen Formularen, die ich ausfüllen soll. OK dann auch noch das. Ich fülle etwas aus und stelle mich wieder bei Schalter 4 an. Dem Officer ifehelen aber noch Angaben, wie z.B. die Motornummer, die Fahrgestellnummer hatte ich schon eingetragen. Noch mal zurück. Mittlerweile sin 90 Minuten vergangen. Neben mir steht jetzt ein Engländer und fragt, was ich denn in Laos wolle. Nur mal kurz rüber und dann wieder zurück. Wie weit ich denn wäre? Ich zeige ihm meine Formulare.Er meint ich bräuchte auf der Thai Seite noch eine gute halbe Stunde, muss auf der Laotischen Seite auch noch was ausfüllen, wäre also in einer guten Stunde drüben – geht alles 😳  Ich denk ich frage mal, wie lange es denn dauert wieder zurück zu kommen. Er meint das ich auch da mit 1-2 Stunden rechnen solle. Da fange ich dann auch mal an zu rechnen und stelle schnell fest, dass ich das hier abbreche. Ich bin zum Glück ja auch noch nicht ausgereist und habe alle meine Unerlagen. Ohne Moped eine 10 Minuten Aktion, mit dem Moped mehrere Stunden Bürokratie. Die lohnt sich aber eben nicht für 1-2 Stunden Aufenthalt. Das wird sicher mal gemacht, aber dann für mehrere Tage. Ich könnte dann eine ähnliche Tour wie jetzt fahren, nur auf der laotischen Seite und auch Luang Prabang und Vientiane mitnehmen – ein anderes Mal.
Gedreht und erst mal zum Wat Pho Chai gefahren. Da war ich auch letztes Jahr, aber mal schnell vorbei, kann nichts schaden. Damit ich auch mal die Katzenfreunde abhole: eine entspannte Tempelkatze Irgendwie ist der Altar für den verstorbenen König Bhumiphol besser geschmückt Dann eben an den Mekong und mal über den Markt, gemütlich. Hier hat es wohl vor kurzem gebrannt Ich finde etwas für Ekaterina. Bin mal gespannt ob sie das liest 🙄 Und das ist total leckerDanach noch was gefahren und früh wieder zum Hotel zurück. Hier ging es nicht drüber, diesmal Da liegt noch was Arbeit und den Blog vorbereiten schadet auch nichts, denn morgen geht es weiter.
Abendessen noch mal im Foodcourt. Mir ist das gemütlich genug, est ist nah und lecker war es ja gestern auch.
Und wenn man das Telefon nicht mitnimmt, hat man auch keine Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.