20.12.18 Dann in den Sand

Eigentlich war Völlerei im Casa Pascal geplant, aber „euer Zuverlässigkeit“ Ronny meinte eine Stunde vor Abfahrt absagen zu müssen. Er hätte keinen Hunger 😉 Wusste er aber schon vorher wie später im Gespräch mi Kalle rauskam. Eigentlich egal, wenn er es vorher gesagt hätte. So musste ich mir was anderes überlegen. Etwas was nicht unbedingt eine Kamera braucht. Tempel wurde verworfen, aber mal an den Strand könnte ich. Vorher noch was anderes. Bei ca. 40 km/h habe ich manchmal ein Rattern und ich glaube , ich weiß jetzt woher es kommt. Schnell mal beim Schrauber vorbei und es abstellen lassen. Viel besser jetzt. Über die Sukhumvit in Richtung Rayong. Da komme ich auch bei Sony vorbei und frage gleich mal nach der Kamera. Die wird im Laufe des Tages fertig. Kann ich morgen abholen 😀 Ich will zum Sai Keaw Beach. Der liegt auf dem Gelände einer Kaserne. Man muss einen Ausweis abgeben und bekommt einen Passierschein, dann kann man los zum Strand. Konnte man ist richtiger, hat man geändert. In meiner Konstellation kann man nicht 😯

Farang mit Auto – geht!
Farang+Thai mit Moped – geht!
Farang mit Moped – GEHT NICHT!!!

Ich hätte das Moped stehen lassen müssen und mit einem Moped Taxi dann zum Strand und auch so wieder zurück – dazu habe ich aber keine Lust. Warum das so ist, kann mir der nette Thai auch nicht erklären, ist aber so – fertig!
Es gibt ja noch andere Strände, da mache ich mich mal auf die Suche. Erst mal wie im tiefsten HinterlandMein Erster Blick fallt auf den Nangram Beach, der ist zwar noch mal 20km weiter, aber kein Problem. Den kann man auch so anfahren und man zahlt auch nur 20 THB Eintritt. Eintritt, weil alle Strände im Gebiet Sattahip der Marine gehören. Am Sai Keaw sind es 100 THB! Direkt daneben ist dann auch der Nangrong Beach. Beide Strände sind gut besucht, aber nicht voll. Zur Hälfte Thais und der Rest fast nur Russen. Einen Minibus vom Thai Garden habe ich aber auch dort gesehen. Für Mich Cha Manao Jen – Eistee mit Zitrone Alles aber sehr entspannt. Nach einer Stunde habe ich aber genug Strand, komme sicher aber noch mal her. Ist ja alles vorhanden 😆
Zurück zum Loom sind es gut 45km, auch kein Problem. Ronny ist etwas nervös und ja noch schwerst erkältet, weil er ja heute wieder nach Deutschland zurückfliegt. Er hat vom vielem einiges zu viel dabei und überlegt, ob er es melden soll oder auch nicht. Ich denke, er wird sich für oder auch nicht entscheiden. Als ich aus dem Pool komme verabschiedet er sich schon, denn er wird um halb Acht abgeholt.
Ich gehe heute mal auf die Suche nach den Weihnachtsbäumen. Einen habe ich vorher schon mal im Hellen abgelichtet, aber jetzt kommen die Top 3 auch noch mal beleuchtet. Central Festival
Zwischendurch noch zu Eeg ein paar Shirts kaufen und zum Döner Ali etwas Essen
Central Marina, die Bäume sind ähnlich, aber der Gang sieht nett aus
Die Hunde sind hier übrigens meist tiefenentspannt. So liegen die auch schon mal am Rand viel befahrener Straßen und zucken nicht mal, wenn Autos nur Zentimeter an ihnen vorbeifahren 😕Terminal 21 dann auch beleuchtet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.