29.11.19 Elefanteninsel, auch wenn Kalle kommt

Es ist ja alles gut vorbereitet. Alles erledigt. Kalle kommt und die Kaffeetanten richten sich erst mal auf meiner Terrasse ein. Das verzögert es etwas, aber ich habe ja Zeit, es drängt mich ja keiner. Dann gehen sie zu Jo.
Jo muss unbedingt noch ein Bild machen – MIT Helm.
Die Wäsche noch bei „Oma“ abgegeben, rauf auf die Gelbe und ab nach Koh Chang. Durch Banglamung und heute mal komplett über die 36 und nicht am See vorbei.
Auch hier etwas Baustelle, aber die meisten kommen in Richtung Rayong. Zum Glück gibt es eine Moped Spur 😉
Erster planmäßiger Halt war dann kurz hinter Rayong. Hatte in Pattaya auch nicht voll getankt und so passte es ganz gut. Ich bekam auch was zu trinken und dann ging es weiter auf der 3, der Sukhumvit. Es sind noch ca. 180 km bis zur Fähre. Die Strecke bin ich ja schon einige Male gefahren. Dann endlich auch mein Reisebegleiter
Das Navi gibt mir die Restkilometer und die Ankunftszeit. Für die Route brauche ich es nicht. Bei der ersten Tour habe ich auch viel mehr Fotos gemacht, jetzt wiederholen sie sich halt.
Aber interessantes gibt es immer zu sehen.
Kurz bevor ich rechts abbiegen muss noch mal tanken und mich verpflegen. Ich habe mir ein Eis verdient.
Keine Hauptstraße, aber an der liegt der Flughafen Trat. Knapp 20 km dann bin ich an der Fähre. An den Autos fahre ich vorbei und übersehe tatsächlich dass Kassenhäuschen, weil ein Minibus davor stand. Wurde aber geregelt – 160 THB für eine Person und die Gelbe. Überfahrt entspannt und schon mehrfach mitgemacht. Bei der Ausfahrt warte ich immer ein bißchen, das werden immer alle etwas hektisch. Ich rollere gemütlich in Richtung White Sand Beach.
Dort bleibe ich heute. Diesmal nicht im Plaoma bei James. Der muss mal etwas an seinem Hotel tun. Preis/Leistung stimmen hier leider nicht mehr. Ich wohne aber nicht weit weg im Koh Chang Grand View Hotel.  Preislich wie bei James, aber hier wird an der Anlage auch was getan.
Die Sonne geht unter und ich gehe mal etwas durch die Anlage. Nett hier. Zum Abendessen natürlich wieder ins Siam Kitchen, wie immer.
Morgen geht es über die Insel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.