03.12.19 weniger wäre mir lieber

Das wiederum hatte ich gar nicht mitbekommen, war auch noch vor 4 Uhr. Das aber schon – der Fernseher ist da. Dann aber doch – eine WhatsApp von KB. Leider nicht komplett zu verstehen, aber es geht ihm nicht gut. Nach dem Frühstück im Casa Pascal will ich mal ins Thai Garden Resort. Roland hat nun doch keine Zeit, Kalle schläft noch, also nur mit Ronny. Mein Moped steht ja noch an der Bar. Ronny fährt schon mal vor während ich zur Corner Bar gehe das Moped holen. Immer wieder fasziniert mich, wie langsam man fahren kann. Ich bin ja auch nicht gerast, warum auch und war trotzdem 5 Minuten vor ihm da, ein begnadeter Fahrer, er hatte viel Verkehr 🙄 😀 . Frühstück war wieder lecker und Ronny ist zum Garden zurückgefahren. Ich zum Thai Garden Resort. Dort habe ich erst mal René den Hoteldirektor gefragt was denn mit KB los ist. Der ist mit dem Krankenwagen gegen 4 Uhr morgens ins Krankenhaus gebracht worden – Verdacht auf Blinddarm. Ich sag, da fahr ich dann gleich mal hin und halte dich auf dem Laufenden. Vorher schnell mal bei Doris vorbei.
Die ist im Entspann-Modus. Nach einer kurzen Unterhaltung verabschiede ich mich und fahre zum Bangkok Pattaya Hospital.
An der Rezeption nach KB gefragt. 10. Stock Abteilung E. In den Aufzug. Ehrlich diese ISO zertifizierten Häuser können auch nerven. Bei jedem Stopp „Floor No. XX“ – „Door opening“ – „Door closing“ Bis zum 10. Stock 5 mal Halten und mehrfach rauf und runter – weißte Bescheid 😀
Auf jeder Etage ist dann noch mal eine Art Rezeption. Da dann noch mal gefragt – Zimmer 10507.
Da lag er dann, munter stark verkabelt und erleichtert. Er ist um ca. 4 Uhr in Krankenhaus gekommen – Verdacht auf Blinddarm wurde schnell zur Gewissheit und um 6 Uhr war er bereits im OP. Blinddarm ist schon raus. Er hat es so verstanden, dass wenn alles gut geht, er schon morgen entlassen werden könnte. Jetzt will er aber erst mal sein Handy. Alle seine Wertsachen sich verschlossen worden. Ich geh noch mal zur Rezeption auf der Etage und regele das. Jemand von der Verwaltung kommt und übergibt ihm die Sachen. Nach ein paar Minuten ist das auch erledigt. Alles ist gegengezeichnet und er kann sein Handy nutzen, nachdem ihm eine andere Schwester das WIFI eingerichtet hat natürlich 😎 . Zimmer mit Aussicht
Er braucht noch ein Buch – da kann ich helfen. Fahre noch mal zum Thai Garden und werde von Leroy, der Guest Manager, in sein Zimmer begleitet und nehme sein Buch mit. Und wieder mit dem Aufzug hoch. Buch abgegeben noch mal gute Besserung gewünscht. Das BPH ist schon etwas Besonderes, hat sogar einen Starbucks in der Lobby.
Jetzt noch etwas beim Makro einkaufen und dann aber endlich zum Loom. Bin noch satt vom Casa – heute gibt es nur noch einen Toast das war es dann.
Das in meinem Alter. KB meint auch, dass hätte nicht sein müssen, aber er sehr positiv vom Service überrascht. Auf jeden Fall konnte ich den Stress nicht wirklich brauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.