14.12.19 mehrfach nochmal

Mich bringt ja so leicht nichts auf die Palme, aber dieses „Wir“ und „Bei uns“ von Leuten die seit Jahren nicht mehr in Deutschland waren und trotzdem meinen, sich über die aktuelle Situation in Deutschland auslassen zu können, nervt mich wirklich – Schluss damit 👿
Roland konnte ich zu einer „Langstreckentour“ überreden. Er „braucht“ noch was und das lege ich ans Ende, will eigentlich auch mal zu Massage aber wäre nie auf die Idee gekommen dafür zum See zu fahren. Auf der Chaiyaphon Withi wird erst mal getankt. Ich zeige ihm den Moped Laden und er ist von der Harley schwer begeistert, kostet allerdings auch 1,2 M THB.
Wir werden auch gleich zu einer Party am Abend am See eingeladen. Die sind nett hier auf der Dark Side. Cruizen um den See bis zur Massage. Ich im Moment nur ein Platz frei den mir Roland überlässt.
Er geht in der Zwischenzeit nach nebenan und hat da Sabai Sabai.
Man achte auf die Handbewegung 😆
Nach der Massage leiste ich ihm noch auf einen Drink Gesellschaft. ER hat die Zeit genossen. Glaube hier ist die Motorradparty heute Abend.
Soi Siam Country Club, ein Stück Sukhumvit und dann die Central runter bis zur Harbor Mall. Die hier in Pattaya ist mit der in Laem Chabang nicht zu vergleichen. Es gibt aber hier einen Mr. DIY und den Laden mag ich ja. Roland bekommt alles, was er sucht und noch etwas mehr. Von Rolands Adapter nehme ich auch einen mit und noch 2 Vorratsboxen. Weiter zum BigC Extra, zur Stick Lady. Roland hat vor sich Rauten sticken zu lassen. Das mit dem USB-Stick hat nicht geklappt. Er ist verwundert, ich nicht so wirklich 😆 Kann er Montag abholen. Ich will noch etwas beim Makro einkaufen, Roland eigentlich nicht. Dann hat er aber doch reichlich im Wagen – für eine Bohnensuppe nächste Woche – ein Hobby braucht man hier 😉
Alleine wäre ich ja jetzt zum Loom gefahren, nicht aber mit Roland. Auf dem Heimweg liegt doch die Drum&Monkey Bar und da müssen wir noch auf einen Kaffee anhalten – unbedingt und das, was in den Kühlschrank muss, können wir ja in der Bar im Kühlschrank zwischenlagern. Mein Hauptargument ist verpufft, also dann.
Jetzt aber zum Loom. Direkt am Eingang trifft er dann auch noch eine alte Bekannte und die Freude ist groß. Ich packe aus und mache mich so langsam für das Abendprogramm fertig. Es geht mal wieder zu Tara. Diesmal mit dabei Kalle, KB, und die Budaszewskis.
5 Personen, 9 Gerichte und doch ist alles weg.
Meine Rechnung auch; Klaus und Margret laden mich dann heute auf „ein Schälchen Reis“ ein. KB wollte auch – war zu spät – hinten anstellen 😛  😛  😛
Wie immer hat es allen gefallen 🙂

Von KB verabschiede ich mich, denn den sehe ich nicht mehr vor seiner Abreise, Kalle schon, das mache ich dann morgen

Vielen Dank für die Einladung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.