18.12.19 Auf die 12

Ich will noch schnell mein Telefon aufladen. Ein Shoppingcenter ist in der Nähe.
Das ist dann auch schnell erledigt und ich rollere um die Ecke noch mal schnell zum Tempel.
Die Kleinigkeiten sind auch schnell besorgt.
Heute geht es nach Osten und immer auf dem Highway 12. Keine Hauptstrecke, aber zu großen Teilen eine sehr schöne Strecke. Eine Brücke für Affen
Zwei Drittel gehen durch eine schöne Hügellandschaft. Das bringt dann auch etwas ungewöhnliche Früchte an den Straßenrand: Erdbeeren und das, das ganze Jahr über 😆
Und nix mit gespritzt und so. Ich kann sagen: extrem lecker.
Nach knapp 100 km dann mein Stopp heute. Der Wat Phra Thart Pha Sorn Kaew ist zwar nicht sehr alt, aber sehr schön und die Lage ist auch sehr besonders.
Komme immer wieder gerne hier hin und war auch nicht das letzte Mal hier.
Houston wir haben ein Problem – wieder auf dem Moped stelle ich fest, dass ein paar Apps nur noch im Schwarz/Weiß Modus arbeiten. NATÜRLICH das Handy neu gestartet, aber ohne Erfolg. Will jetzt eh eine Tankpause machen und werde noch mal was probieren.
Alles andere ist Normal, aber eben WhtasApp und mein Navi nicht. Ich starte mal eine Telefonseelsorge und fahre weiter.
Alles B/W
Ist nicht sehr viel los auf der Strecke und durch die Berge bin ich froh ein Moped zu haben. Da kann ich schon mal schnell einen SEHR langsamen LKW überholen.
Autos müssen da lange warten bis eine geeignete Stelle gefunden wird. Dann wird es wieder flacher, noch knapp 100 km.
ca. 60 km vor Khon Kaen dann noch mal ein Tankstopp. Mein erster Rundruf war nicht sehr erfolgreich – ich versuche mein Problem noch mal besser auszudrücken und nach ein paar Minuten bekomme ich von Patrick die Lösung präsentiert!
Der Lesemodus! Bewusst habe ich da nicht verändert, eigentlich wusste ich gar nicht, dass es sowas gibt. Der führt aber genau zu dem Schwarz/Weiß Problem. Da stehen auch noch einige andere Apps drin, die ich noch gar nicht bemerkt habe. Ich deaktiviere den Lesemodus für alle Apps und es wird wieder bunt. Bunt ist besser, das kann ich während der Fahrt besser erkennen.
Eine gute halbe Stunde später bin ich dann in Khon Kaen.
Ich wohne heute im Kosa Hotel, direkt im Zentrum aber in einer Seitenstraße. Alles gut, ein typisches Stadthotel.
Das Hotel hat nebenan einen Biergarten. Da gehe ich essen. Ich wollte ja Thai, aber ich muss da heute aufgeben. Biergarten und Steakhaus (Steak ist hier nicht ungewöhnlich), der erste Teil, europäisch, Steaks und Burger ist gut zu lesen. Es ist ja mittlerweile dunkel und der zweite Teil – Thai sieht ganz anders aus. Kleine Schrift mit wenig Kontrast zum Hintergrund.
Ohne Lampe und Lesebrille kann ich aber auch gar nichts erkennen. Es gibt einen Burger 😆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.