24.12.19 Warten auf

FROHE WEIHNACHTEN

Der Start ich ganz normal – Kaffeeklatsch. Alle kommen mal vorbei, nur einer nicht, der Jürgen muss arbeiten.
Im Freizeitstress hat er keinen anderen Termin gefunden, um seine Fliegengitter zu reinigen – alles entspannt. Kim versorgt uns mit Kaffee – nett von ihr.
Roland ist sich noch nicht sicher, was er denn heute vorhat. Eigentlich wollte er sich bescheren lassen, ist sich aber nicht sicher. Herbert fliegt nach Hause, Wilfried wie immer, Siggi mir Sohn – Party, Jürgen zuckt mit den Schultern und Jo weiß es auch nicht. Auf jeden Fall ist im Moment die Luft recht feucht
Ich bin heute Abend im Surf&Turf und bereite mich ganz ruhig beim Betrachten der Darts WM darauf vor.
Dann ist es so weit und ich rollere zur Beach. Bestellt habe ich die Tische ja schon Anfang Dezember, aber auch hier ist etwas schiefgegangen. Auf einmal wird nichts gefunden. Ich hatte aber zum Glück ein Foto vom Eintrag ins Reservierungsbuch und so bekommen wir dann doch nach wenigen Minuten die Tische. Alles gut. Tische – einen für die Budaschewskis und die Leipziger und einen für Carsten, Feng und mich 😀
Die Entscheidung zugunsten des Surf&Turf war sicher die Richtige. Hier sitzt man doch sehr gut und die Aussicht ist aber besser als im Thai Garden.
Wir haben einen sehr netten Abend mit guten Getränken, sehr gutem Essen und auch der Nachtisch darf nicht fehlen.
Ich wollte eigentlich keinen, aber Feng drängt mich – sie selbst bestellt sich keinen, beteiligt sich aber ausgiebig an der Vernichten der beiden bestellten Desserts 😀
An diese Stelle noch einmal vielen Dank für die Einladung

Das Surf&Turf ist wirklich zu empfehlen, auch wenn am Service noch etwas gefeilt werden könnte.

Nachtrag für Insider:
Irgendwann schaue ich nach links und sehe das UDO
Udo ist ein Vollproll aus Dortmund, der sich hier monatelang aufhält. Manieren hat er keine und neben ihm im Restaurant sitzen will man auch nicht. Kennt eigentlich nur ein Thema: Fussball
ER, nicht als Gast – nur als „Besucher“,  blättert in der Speisekarte und schaut sich um. Wahrscheinlich oder hoffentlich, stellt er dabei fest, dass er hier fehl am Platz ist – ich sag mal nicht seine Liga 😆
Leider sieht und erkennt er dann mich, weil man sich halt schon einige Mal gesehen hat. Und schon poltert er los: Leverkusen – nein Köln – 12 Punkte geholt – interessiert mich nicht – für Silvester – ach ja und du meinst das wäre das richtige für dich? – ??? – dann mach’s mal gut. Feng und Carsten haben sich aus der Unterhaltung ganz raus genommen und dann fällt auch bei das UDO der Groschen – er stört!!! und er trollt sich.
Hoffe mal für das Surf&Turf, dass dieser Kelch an ihnen vorübergeht.
Die Story klingt ein wenig merkwürdig. Wie deplatziert er da war kann man nur erahnen, wenn man ihn kennt. Aber die, die ihn „kennen“ wissen Bescheid 😯

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.