06.01.20 bis jetzt kein Tee

Am frühen Morgen gab es wohl schon angeregte Gespräche zwischen einem “Paar” Die Diskussion wurde dann mit seinem Moped weitergeführt.
Nur ein Kaffee, denn ohne geht gar nicht. Heute noch einmal zum Casa Pascal mir Roland. Vorher muss Roland noch ein wichtiges Projekt anstoßen. Wie erklärt man das? 😀 Der einfache Teil ist: bei der Auspuffabdeckung ist Farbe abgegangen und die soll wieder drauf.
Kommen wir mal zum irrationalen: Er hat Gasdruckstoßdämpfer auf dem Roller. Dazu gehört auch eine Feder – die ist Rot. Und, dass die Rot ist, ist für ihn kaum zu ertragen. Die muss auch Grün werden, da ist er sich ganz sicher. Er hat auch schon in einem Laden eine Sprühdose mit grüner Farbe gekauft und will jetzt einen Schrauber an der Straße beauftragen, das zu erledigen. Er ist sich eigentlich, ich aber völlig sicher, dass die Farbe nicht den richtigen Ton hat. Das ist ihm aber egal.
Schrauber 1 an der Soi 14 hatte gestern sicher etwas gefeiert, war kaum zu verstehen, konnte oder wollte auf jeden Fall aber nicht.
Schrauber 2 mitten in Naklua war nüchtern, wollte aber auch nicht.
Schrauber 3 in der Potisarn, der der alles macht, wollte. In 3 Stunden wäre alles fertig. Wir schauen uns an – Roland nickt, wir können zum Frühstücken fahren. Das sollte grob passen. Wir wollen uns ja nicht beim Frühstück hetzten. Es war mal wieder erschreckend lecker und wir hatten Besuch.
Noch knapp eine Stunde, da ist noch Zeit mal in den BigC zu fahren. Ich habe von den Bonnern den Auftrag einen Tee mitzubringen. Ich habe auch schon mehrfach in größeren Shops danach gefragt. Sie haben mir allerdings auch gesagt, wo sie den Tee, wenn es den  einer ist, gekauft haben. Im Best Supermarkt war ich noch nicht, da kann ich ja immer noch hin. Mir ist auch noch nicht klar, ob ich überhaupt in der richtigen Abteilung suche. Bis jetzt war ich immer in der Abteilung “Tee”, es könnte aber auch in die Richtung Wellness/Gesundheit gehen. Ich wollte was, Roland nicht. Ich hab nichts, Roland schon.
Jetzt noch mal in die Potisarn zum Schrauber. Der Roller ist quasi fertig, auch wenn er noch nicht wieder ganz zusammengebaut ist. Ehrlich: es sieht scheiße aus, die Farbe passt gar nicht und nicht nur das. Herr Schrauber hat einfach den ganzen Stoßdämpfer “grün” gesprüht, ohne Rücksicht auf Verluste – alles GRÜN und nicht wie gedacht nur die rote Feder. Ist aber kein Problem, denn er kratzt auch gleich die frische grüne Farbe wieder von der Abdeckung und meint, es würde nicht halten und die Farbe wäre ja auch nicht richtig. Bis jetzt sollte es 300 THB kosten. Er macht jetzt den Vorschlag das richtig lackieren zu lassen – für 700 THB bis morgen. Sogar Roland muss einsehen, dass das so nicht bleiben kann und von der “Lackierung” des Stoßdämpfers ist es auch nicht zufrieden. Bin so “gelähmt” sodass ich gar keine Fotos gemacht habe. Und er will heute einen ruhigen machen und ich kann ihn morgen ja wieder hinfahren und so nickt er den Vorschlag ab. Er, und ich auch, wir sind echt mal gespannt. Da muss er wohl noch mal auf die Gelbe klettern. Er zeigt mir noch einen versteckten Thai-Supermarkt.
Werde in Zukunft mal testen, was da gut zu kaufen ist. Den Tee haben sie aber auch nicht. Jetzt nur noch zurück zum Loom. Nach Casa Pascal muss ich nicht mehr essen gehen. Nur noch im Pool abliegen, das reicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.