20.03.20 Unnormal normal

Ich habe einige Nachrichten bekommen. So oder so. Es gibt einige, die nicht verstehen können, dass ich keine direkte Rückreise nach Deutschland plane und anstrebe.
Ich habe ja so 2 Jobs; mein Reisebüro und ich fahre ja nebenbei noch Taxi. Beide haben im Moment leider keine Konjunktur. Meine Reisebürotätigkeiten habe (und hatte ich ja schon immer) auch von Thailand aus im Griff. Computer und Daten sind hier, Internet auch. Ich bin erreichbar über alle elektronischen Medien. Das läuft normal weiter, wie immer. Habe vor ein paar Tagen mir einem Taxi Kollegen gesprochen. Die fahren momentan nicht mal den Sprit ein, wie den auch, wenn eigentlich keiner mehr unterwegs ist. In 9 Stunden 30 EUR. Da kann der Unternehmer gerade seine Kosten mit decken und das nicht mal. An Verdienst ist da nicht zu denken.
Beruflich also kein Grund zur Panik und gesundheitlich?
Deutschland liegt im Moment ca. 20.000 Infizierten – Thailand bei ca. 350. Deutschland erwartet eine Ausgangssperre und in Thailand sind die Amüsierbetriebe geschlossen worden. Man soll und kann sich überall desinfizieren, Großveranstaltungen sind abgesagt und ansonsten geht das “normale” Leben weiter. Da ich, wie ich schon seit Jahren sage, in der Zeit eher umziehe als “Urlaub” mache, sind meine Lebenshaltungskosten hier in Thailand nicht höher (eher geringer) wie in Deutschland. Zusatzkosten wären bei einer Verlängerung die Unterkunft. Das ist aber überschaubar. Verdiene im Moment kaum bis kein Geld – das ist richtig, aber eben in Deutschland auch nicht anders. Bis sich die Pandemie eben etwas abgeschwächt hat und das “normale” Leben wieder Einzug hält.

Es kann ja sein, dass ich einen Gesichtspunkt völlig übersehen habe! Ich höre gerne zu, aber aktuell denke ich, dass ich hier in Thailand besser aufgehoben bin!

Nun zum Tag 😉

An die Biologen unter uns: Häufig liegen am frühen Morgen diese Käfer auf dem Gang vor der Tür. Die sind zwar eigentlich OK liegen aber falsch rum und ich rette sie auch immer, aber trotzdem merkwürdig 🙄 .
Patrick und Vanessa sind ja nur 3 Tage in Pattaya und die wollen ausgefüllt werden. Sie haben vom Casa Pascal gehört, also wir da heute gefrühstückt. Aber das wichtigste zuerst. Wir bestellen noch für morgen den Transfer zum Flughafen. Großzügig wird die Ankunft auf 5 Stunden vor Abflug gewählt. Ist besser so. Patrick sucht noch Hemden, aber auch diesmal hat Eeg keine Auswahl und macht kein Geschäft. Frühstück im Casa war mal wieder üppig und sehr lecker. Nächster Halt war im Anschluss der Markt an der Soi Buakhao. Da gibt es dann das ein oder andere für die beiden. Ich bekomme ein Shirt für Anna und irgendwie habe ich auch schon wieder eine Sonnenbrille gekauft. Roland war die ganze Zeit mit, habe aber dann bei Sanya gewartet. Da musste dann noch etwas getrunken werden ehe es wieder zurückging. Patrick lässt sich noch den Bart stutzen, Vanessa überlegt etwas gegen ihre grünen Haare zu unternehmen, aber ich – direkt zum Loom und nachdem ich die Nachrichten am Computer abgearbeitet habe, ab in den Pool. Da trifft man sich und sogar Jo kommt in den Pool. Leider ist sein Zustand extrem desolat. Er erzählt ziemlich zusammenhangloses Zeug und sein körperlicher Zustand ist auch nicht mehr der beste. Es ist schade drum, aber er will nicht hören und Hilfe nimmt er auch nicht an.
Roland fährt zum Borussia Park zum Dämmerschoppen. Die haben auf und jeden 2. Stuhl entfernt. Patrick, Vanessa und ich machen uns auf den Weg zum Slow Ride Cafe am Bypass. Das Restaurant liegt wirklich schon und Man und Frau zeigen sich begeistert vom Ambiente und vom Essen. Roland ruft an, muss zwar nicht an der Kurve ausgelöste werden, aber hätte auch nichts gegen unsere Gesellschaft. Dem Mann kann geholfen werden.
Morgen fliegen Patrick und Vanessa nach Krabi. Ich hoffe, ich konnte ihnen ein wenige das “andere” Pattaya zeigen.

6 Gedanken zu „20.03.20 Unnormal normal

  1. Ab und an werde ich auf Deinen bloc aufmerksam – und lese ihn dann gerne. Ich wundere mich, dass das Leben in Thailand so normal verläuft. Keine Quarantäne für Touristen? Bei uns ist ja das ganze Land abgesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.