27.03.20 ganz schön leer

So sieht denn dann jetzt das „neue“ Regal aus. Man sieht, deutsches Fernsehen ist vorhanden. Informationen aus Kummerland kommen an und werden verfolgt.

Die aktuellen Verhaltensregeln hier in Chonburi sehen so aus und werden auch befolgt. Ich stelle aber fest, dass unsere Langzeit-Trinker ihren Rhythmus geändert haben. Da die nicht mehr so lange, und gar nicht mehr in den Kneipen trinken können, trinken und treffen sie sich jetzt früher in den Restaurants.

Was macht man so mit den Einschränkungen? Man geht etwas einkaufen. Ideal ist es dann, wenn der Shop der Wahl nicht gerade um die Ecke ist. Blog ist geschrieben, Kaffee mit Roland getrunken und der Plan für den Tag ist gemacht. The Garden ist quasi im Nordwesten von Pattaya, das Siambruri im Südosten – ideal. Um diese ausgedehnte Überlandtour Roland schmackhaft zu machen, baue ich einen Stopp in Jomtien zum Kaffee trinken ein. Andere Lokale haben geöffnet; Mr. Chicken und auch das Bramburi haben zu. Ich Tausche noch mal Geld, der Kurs ist ganz OK 35,60 😎 Wir kommen auch am Büro der Thai Airways vorbei. Hatte eigentlich mehr Publikumsverkehr erwartet. Verkehr ist fast keiner. Die Beach Road ist leer. Wir machen mal einen Schlenker. Die Soi 6/1 hoch und die Doppel-Drei wieder runter. In der Doppel-Drei herrscht sonst immer reger Verkehr. Im Moment ist sie wie ausgestorben. Die Beach Road selber ist auch extrem leer. Solche Fotos kann man zu normalen Zeiten nicht machen. Das Wetter ist toll und der Strand ist auch nur von wenigen Leuten besucht. Liegestühle sind nur vereinzelt besetzt. Hooters hat auch zu, das Hopps wird wohl renoviert. Und auch die Walking Street ist menschenleer, nicht nur am Tag. Trotzdem sieht man immer mal wieder vereinzelt eine Bar geöffnet, warum auch immer. Da wir sowieso vorbeikommen, mal an der Immigration angehalten. Ein Zelt ist dazu gekommen und voll ist es immer noch. Leer ist aber der Strand in Jomtien nicht und voll ist auch nicht das Surf Kitchen wo wir einen Kaffee trinken. Da der Strand so leer ist, kann man ja mal ein paar Fotos machen. Auf der Dark Side merkt man deutlich weniger von der Leere, da hier kaum „Kurzzeit-Touristen“ sind. Hier leben Thais und Expats und hier geht alles seinen „üblichen“ Weg. Das Siamburis ist ein Laden der einige Artikel, die es hier in Thailand nicht überall gibt, extrem günstig anbietet. Ich kaufe etwas Käse – 410 gr. Gouda für 106 Baht. Roland Würstchen Butter und Nudeln 😆 Schnell wieder zurück zum Loom, da die Artikel gekühlt werden müssen. Und natürlich in den Pool. Der hat wohl mittlerweile an die 30°, aber was solls. Es geht dann halt etwas früher zum Abendessen. Heute zu Tara. Hans der Steintisch gegenüber hat zu und so trafen sie dann eben hier die Pflegefälle, die ich oben schon erwähnte. Tat dem Geschmack aber keinen Abbruch, war wieder sehr lecker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.