30.03.20 Kurz davor

Ich würde ja gerne schreiben: Am Morgen gearbeitet – ist aber nicht so. Allerdings am Morgen den Blog geschrieben und da es ja immer etwas zu verbessern gibt an einer Excel Tabelle rumgedockort. Gefällt mir jetzt etwas besser. Darüber dann auch etwas die Zeit vergessen, denn ich wollte ja eigentlich etwas mit dem Moped rumfahren. Da es aber nicht wichtiges zu erledigen gab und es plötzlich schon 2 Uhr nachmittags war, habe ich das dann ausgesetzt und verschoben. Übrigens verschoben! Einig hat es vielleicht schon gewundert, dass Jo nicht mehr in den berichten aufgetaucht ist. Das lag daran, dass er nicht mehr sichtbar war und ich, für mich, entschieden habe, dass ich seinen „Konsum“ nicht mehr mit meiner Anwesenheit „belohne“. Wenn er denn mal aufgetaucht ist, hat, konnte man mit seinen Aussagen auch nicht viel anfangen. Kim würde nach Buriram ziehen und er dann in ein kleines Zimmer. Er würde nach Krabi gehen. Insgesamt alles keine vernünftigen Aussagen. Auf jeden Fall haben sich alle Gedanken über ihn gemacht. Kwan kam auch schon zu mir und fragte, was denn mit ihm los wäre. Er, oder Kim, hätten das Zimmer zum 01.04. gekündigt!!! Ich konnte auch nur sagen, dass ich ihn nicht mehr gesehen habe. Mit Kim habe ich zwischendurch auch schon mal gesprochen, aber auch da war nicht wirklich etwas Konkretes  zu erfahren. Das einzige konkrete war, dass am 30.  ein großes Auto kommt und die Sachen von ihr und ihrer Freundin Lat (nach Roi Et) mitnimmt. Nach gefühlt 10 Tagen ist heute Jo mal auf der Terrasse aufgetaucht. Ich bin dann mal hin, weil er ja noch einen Schlüssel und die Papiere von der Gelben hatte. Ich fragte, ob er in den letzten 10 Tagen genug getrunken hätte und er meine die letzten beiden Tage nicht. WEIL er von 2 Tagen einen üblen Clausthaler gemacht hat. Das linke Bein ist grün und blau, er kann kaum Laufen. Wie es denn weiter geht? Denn Kim ist im Zimmer am Räumen. Er erklärt den Plan: Kim und er würden wegen der aktuellen Situation noch einen Monat in Pattaya im Zimmer bleibe. Die Möbel gehen heute aber nach Buriram. Nur das nötigste bleibt. Er würde dann 2-3 Wochen in Buriram bleiben, dann nach Krabi gehen und im Anschluss plant er dann mit einem Mietwagen durch Thailand zu fahren. Verstehen kann ich das meiste davon nicht, weder von seiner noch von Kims Seite, aber da kann und will ich mich auch nicht mehr einmischen. Das Sinnvollste daran ist wohl einen Monat länger in Pattaya zu bleiben. Auf jeden Fall wird ab Nachmittag das Zimmer geleert und alles in einen LKW auf der Straße geräumt. Ich bin noch 4 Wochen hier, ich schau mal was passiert.
Es ist recht warm im Moment. Heute ist Abendessen bei Tara geplant. Steintisch-Hans hat definitiv geschlossen. Auch hier hat sich etwas getan. Das Restaurant ist ganz gut besucht. Es stehen deutlich weniger Tische da und an jedem Tisch nur noch 2 Stühle. Wie auch gestern im Borussia Park bekommt man sofort Handdesinfektion gereicht. Als das tut dem Essen keinen Abbruch – sehr lecker Als ich wieder zurückkomme, ist der Umzug abgeschlossen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.