08.04.20 Inspektion Teil 1

Später Vormittag und was ist zu tun? Morgens hatte Jo schon die Abriegelung von Pattaya in extremer Form verkündet. Auf der Third und überhaupt auf der Sukhumvit seine Kontrollen aufgebaut und keiner kommt mehr rein und raus. Das stimmt mal wieder nicht. Was aber kommen wird ist eine großräumige Abriegelung des Stadtgebietes Pattaya beginnend am Freitag um 14. Uhr. (Deshalb werde ich morgen noch mal schnell zum Siamburi fahren, um mir noch etwas Käse zu besorgen). Wie so oft wird irgend etwas aufgeschnappt, selbstständig verfeinert und dann weitergegeben. Ich halte mich da eher an die offiziellen Medien. Für mich bedeutet das: Ich kann keine längere Tour mehr fahren und rund um den See geht auch nicht mehr, aber es gibt in diesem Gebiet auch noch einiges, was ich nicht kenne. Habe da im Besonderen eine Sache im Kopf, die ich aber lieber bei etwas geringeren Temperaturen machen wollte. Muss ich halt durch.
Heute wird sich erst mal um die Gelbe gekümmert. Über 30.000 km hat sie jetzt runter und da liegt eine große Inspektion an. Ich brauche auf jeden Fall einen neuen Antriebsriemen. Den kann ich natürlich auch direkt bei Honda in der Inspektion wechseln lassen, aber wenn man was sparen kann 😉  Ich kenn da einen Laden 😉 Die haben auch alle Ersatzteile da und schrauben auf Thai-Art hervorragend. Roland ist interessiert mitzukommen – kein Problem. ER will aber vorher noch mal zum Drucker noch mehr Rauten ordern. Wir treffen uns dann dort und fahren die Third runter, sehen aber keine Checkpoints. Deshalb dann auch davon keine Bilder – ist ja nichts da – und da kommt eben auch nichts hin. Wir sind da und schon legen die „Mechaniker“ los. Die steht nachher wieder fertig auf der Straße. Da ist Arbeit gefragt und weniger Ersatzteile 🙂
Riemen war klar! Man zeigt mir den Luftfilter – ist dann auch klar, dass der gewechselt werden muss. Die Lager am Antrieb sollte ich wohl auch austauschen – bitte auch machen. Und die Bremsbeläge vorne und hinten auch. Die Beiden arbeiten sauber, alles wird vorher gereinigt und auch wenn die Werkzeuge nicht mit einem deutschen Betrieb mithalten können, leisten die ganze Arbeit. Die Zoomer ist fertig Nach einer guten Stunde ist alles erledigt. In der Zwischenzeit hat ein anderer Kollege Rolands Moped mit einem neuen Teil ausgestattet. und wieder eine andere hat in der Zeit eine Zoomer fast wieder ganz aufgebaut. Roland fragt mal was das gekostet hat – 480 THB 😎 Kann man bei den Bildern im Hintergrund erkennen! Roland meckert, weil es keinen Kaffee gab. Gekostet hat das alles dann 3.600 THB + 100 THB Tipp für die Schrauber. Zu Honda geht es dann morgen. Heute nur noch zu BigC Extra etwas einkaufen. Auch wenn die kleinen Läden zu sind, im BigC ist was los. Roland mein auch auf der Straße wäre etwas mehr Betrieb. Kann sein. Ich will auf jeden Fall die Third noch weiter runterfahren und dann die Tai hoch zur Sukhumvit. Von da aus zurück zu Pothisarn, mit vorher noch mal volltanken. Roland fragt, ob die Rauten schon fertig sind, es sind 14 Uhr – nein erst 16 Uhr wie besprochen. Also zurück und in den Pool – lange in den Pool. Fürs Abendessen habe ich was da und auch wenn ich, bei einem Gespräch mit meinem Nachbarn Dirk, Lust auf ein Schnitzel bekommen – ich bleibe zu Hause 😎 Ich sagte schon – est ist warm zurzeit

2 Gedanken zu „08.04.20 Inspektion Teil 1

  1. Hallo Erich, die Handwerker sind bestimmt dankbar, wenn die ständig von Euch bei der Arbeit beobachtet werden, oder?

    Schon mal „Frohe Ostern“

    VG Kalle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.