18.04.20 Zoom, Maske, Kuchen, BBQ

Aufgestanden Rechner an. Freitag, der Tag nach Donnerstag und Donnerstag ist Stammtischtag. Ich bin weit weg und der Stammtisch wird im Moment von zu Hause aus online mit Zoom, eine Art Videokonferenz geführt. Jeder sitzt zu Hause bei einem kühlen Getränk und der Palaver kann losgehen. 01:30 Uhr in Deutschland, aber versuchen kann ich es ja mal. Gaby hat eine Einladung zum Meeting geschickt und ist leider zu früh ausgestiegen 😆 Drei sind noch wach; Kai, Berti und Renée. Mit mir geht es und die hiesige Situation, mein Rückflug und im Besonderen um Gesichtsmasken. Man glaubt, dass die in den nächsten tagen in Deutschland zur Pflicht werden. Schon jetzt würde man wie ein Leprakranker behandelt, wenn man keine Maske auf hätte. Aber die Versorgung ist halt übel; wie es denn hier in Thailand wäre. Hier kein Problem, ob ich für den Stammtisch ein paar mitbringen könnte, auch kein Problem – mache ich, besorge ich heute. Nach einer Stunde verabschiedet sich dann auch Kai als letztes. Schlafenszeit in Deutschland und hier beginnt der Tag.
Dann lassen wir den Tag mal damit beginnen ein paar Masken zu besorgen. Roland im Schlepptau gemütlich nach Süd Pattaya. Sein Friseur soll noch geschlossen haben, er will ja noch blonde Strähnchen. Er ist sich für nichts zu schade. Ich kann da nicht mal einen Friseurladen erkennen und ich gebe mir Mühe 😆 Zu “normalen” Zeiten wäre das sicher ein Thema gewesen, heute durch Corona und der damit verbundenen Leere ist das ganz untergegangen. An der Beach Road wird die Kanalisation erneuert. Das hätte sonst zu einem Verkehrschaos geführt – jetzt bemerkt man es kaum 😕 Wie gesagt ab und an hat ein Laden auf und hier wird alles genutzt, um die Corona Regeln zu verbreiten 😆

An der Tai liegt mein bevorzugter Maskenladen. Masken gibt es aber fast überall. Was ich selten sehe sind diese ganz einfachen Einmal-Masken, aber die wiederverwendbaren an jeder Ecke. Ich nehme mal 30 von den schwarzen aus Neopren und eine Flasche Handdesinfektion. Das ist ja schnell erledigt – Einkaufen im BigC. Erste Besorgungen für Deutschland sind auch schon dabei. Und ein kleines Stück Kuchen. Den brauche ich noch für später, denn im Anschluss will ich mal zu Torti. Kaffee alleine ist ja auch nichts. Nach einem langen Besuch im Pool und eben dem Kaffee MIT Kuchen wieder zurück zum Loom. Nochmal Pooltime, auch wenn unser gerade nicht so klar ist – Algen. Sieht nicht so gut aus, ist aber voll nutzbar 😉 Abendessen bei Tara geholt. Heute hat dass dann mit der Umschichtung auf den Teller besser geklappt – morgen ist Schnitzeltag beim Borussia Park. Der Cheffe liest mit und dem hat die Verpackung vom Geschnetzelten nicht gefallen. Wie ich ihn einschätze ist das sofort zu Chefsache erklärt worden und wird morgen nicht wieder vorkommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.