24.04.20 nachgeholt

Rayong, Laem Chabang, Sathahip, Bang Saen und Chonburi geht ja im Moment nicht. Ich habe ja noch was nachzuholen. Das Video von der Beach Road. Da Roland ja gerne schnell vergisst, habe ich ihm noch mal erklärt, dass er bis zum Ende der Walking Street hinter mir, also aus dem Bild, bleiben soll. Hat funktioniert.
Was da genau zu sehen, oder eben nicht zu sehen ist, können nur Leute beurteilen, die schon mal das lebendige Pattaya gesehen haben. Anhalten, wo man will, wäre sonst einfach nicht möglich, einen leeren Strand undenkbar, zu keiner Tages- oder Nachtzeit. Auch am Tage ist die Walking Street sonst sehr belebt. Besucher von Koh Larn gehen normalerweise durch die Walking Street zum Bali Hai Pier.

Normalerweise eine Einbahnstraße, heute kann man aber auch mal in die andere Richtung durchfahren, kein Verkehr. Wir nutzen das mal, fahren zurück zur Tai. Herbert hatte dort von einem Condo gehört, sollte gut sein. Ich hatte gleich mal im Netz geschaut und das bezweifelt. Herbert und Roland sind dann auch nicht dort hingefahren. Wir sind aber sowieso da und so schauen wir uns das mal von außen an. Sieht schon nicht sehr einladend aus, Lage – zu laut und rummelig, aber auf jeden Fall viel zu groß. Tai, weil Roland mal wieder ein paar Masken kaufen will. Ich muss noch ein paar Sachen auf Joys Liste abarbeiten: 1. Ziel Kramladen, ich bekommen etwas aber nicht alles. Bin mir aber sicher, wenn man Joy hier loslassen würde, dann brauchte Rainer einen großen Einkaufswagen 😆 2. Ziel Lotus und wieder ist ein Haken gemacht. Hier ist normalerweise der gut besuchte Food Court Es wird dunkel und es könnte regnen. Mopedwäsche wird verschoben und wir fahren zurück zum Room. Verschoben haben sich dann aber auch die Wolken, denn eine halbe Stunde später ist der Himmel wieder blau. Pooltime statt Mopedwäsche. Roland und Herbert machen sich mal auf den Weg zum Borussia Park. Ich hatte ihnen angedeutet, dass es da auch einen „Kaffee“ geben könne, auch wenn man die Essensbestellung vergessen hat 😉 Da sie nicht schnell wieder da waren, haben sie wohl ihr „Coffein“ bekommen. Ich fahre zu Tara, der Haushund ist tiefenentspannt. Essen wird wieder im Paket aber auf dem Teller verspeist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.