25.04.20 dunkle Dark Side

Für Roland zu weit, aber ich will mal ein paar Kilometer fahren. Dark Side! Naklua und dann auf die Sukhumvit. Kleiner Abstecher in die Seitenstraße. Will doch mal sehen, ob die Kollegen die Gasse wieder geöffnet haben. Die ist noch zu, aber man hat auf der anderen Seite ein paar Mopeds deponiert. So lässt sich die Sperre auch gut umgehen 😉 Hier bin ich noch nie abgebogen, die Zeit ist reif. Und schon finde ich einen Laden für Samen. Joys Bestellung ist damit auch erledigt 😀 Auch dieser Telefonladen findet Wilfrieds Handy zu alt. Am Bypass ist kaum Verkehr und der Bahnhof ist auch nicht belebt. Die Khao Talo allerdings schon und der Mr. DIY hat auch auf. Roland könnte eine neue Pfanne gebrauchen, aber die muss er sich schon selbst kaufen. Größe und Preis liegen in seinem Beuteschema 😆 Ohne was komme ich wieder nicht aus dem Laden. Von hier aus sollte es im Bogen um den See gehen. Ein Blick nach oben und ich beschließe eine Abkürzung. Ich sollte mich beeilen, nehme allerdings eine Abzweigung zu früh und muss durch eine andere Kontrolle, die an der Nuea. Einige Thais scheinen die Kontrolle aber nicht zu mögen. Ich fahre weiter, aber nicht weit – dicke Tropfen. Schnell um die Ecke und bei dem Reifenhändler untergestellt, wo ich auch den Reifendruck prüfen lasse. Es regnet heftig und ich habe erst mal Pause.
Es regnet für knapp eine Stunde dann hört es auf. Problemlos durch die Kontrolle und noch etwas Wasser im Lotus mitgenommen. Gegenüber eine Fachwerkstatt. In Naklua selbst hat es bis dahin nicht stark geregnet. Das ändert sich aber als wir im Pool sind. Pool warm, Regen kalt – so irgendwie 😆 Herbert und Roland machen heute Pause, ich nicht. Ich fahre zu Tara, auch wenn es immer noch leicht regnet. Das stört nicht. Heute gibt es noch mal die leckeren Spieße. Das letzte Mal für diesen Trip 😯

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.