06.01.21 dreimal geht mit UPPS

Der nächste Termin bei der Immigration ist erst um 14 Uhr. So kann der Morgen ganz normal starten. Ich glaube, Kalle ist nicht wirklich glücklich hier. Er hat sich das anders vorgestellt, obwohl ich ihm mehrfach gesagt habe, dass er den „Urlaubsmodus“ ausschalten muss. Sein persönlicher Rhythmus ist durcheinander. Lange rausgehen, lange schlafen, verschieden Leute am Abend treffen und tagsüber erholen. Die Leute sind nicht in der Masse da, die Lokale in der Masse nicht geöffnet und schließen auch noch früh. Noch nicht seine Welt, da muss er sich dran gewöhnen.
Halb zwei fahren wir los, Roland und ich. Ich habe vormittags von Kwan die fehlenden Unterlagen bekommen aber wir halten zuerst mal am Labor. Roland hat sein Blut untersuchen lassen. Das meiste ist gut, seine Nierenwerte nicht und der Herr vom Labor empfiehlt den Besuch eines Arztes. Einer, der sich mit Gicht auskennt, kann erst ab 17 Uhr besucht werden. Er erklärt ihm wo der ist, er schaut mich an – ja ich weiß, wo das ist. Jetzt aber zur Immigration nach Jomtien. Über die Sukhumvit und die Theprasit geht es am schnellsten.
Ich soll zuerst und gebe meine Unterlagen ab. Gestern war noch alles OK und die zusätzlichen Unterlagen sind auch da. Heute brauche ich einen anderen Visaantrag und vom „Allem“ eine Kopie. Öfter mal was Neues, aber direkt nebenan kann man kopieren. Die Kopien werden alle unterschrieben und ich mache einen Haufen „Original“ und einen Haufen „Kopie“.  Wieder drinnen werden die beiden Haufen gnadenlos gemischt und nochmal sortiert. Einige Unterschriften fehlen noch und werden nachgeholt. 2000 THB werden bezahlt und der Antrag wird sofort vorbearbeitet. Das Visum selbst bekomme ich am 02.02.21 – warum auch immer.
Kommen wir zu Roland mit seiner guten Rente. Die nicht vorhandenen Überweisungen nach Thailand können jetzt scheinbar auch nicht mehr von der Immigration „ausgebügelt“ werden. Man bietet ihm die „Kontolösung“ an. Die Dame vom Amt stellt ihm gegen eine kleine Gebühr und eine zusätzliche Versicherung, persönlich, den nötigen Betrag zur Verfügung. Macht sie sicher nicht das erste Mal. Langsam wird das Visum teuer für ihn. Sie sagt ihm aber auch, wenn er nicht will dann bekäme er den kompletten Betrag für sein „Spezialvisum“ zurück. Wenn er nicht glücklich damit ist, dann soll er es nicht machen und das Geld zurücknehmen. Wir können dann immer noch zu einem Visa-Service gehen. Morgen nach Deutschland zurückfliegen und nie wiederkommen oder bezahlen, das seien seine einzigen Alternativen. Es ist seine Entscheidung und sichtlich unglücklich entscheidet er sich für das bezahlen und in Thailand bleiben. Wir müssen jetzt nur noch zu einer bestimmten Bankfiliale auf die Theprasit. Dort erwartet man und schon. Keine 50 Unterschriften später hält er ein Bankbuch mit der erforderlichen Summe in Händen. ER leidet, denn jetzt kann er sich erst mal seine sinnfreien Einkäufe abschminken. ER braucht einen Kaffee. Wir machen uns auf den Rückweg und ich lade ihn auf einen Kaffee ein. Früher war das mal ein Mopedladen, der auch schon an der Gelben geschraubt hat. Der Kaffee bringt ihn etwas runter. Mittlerweile ist es aber schon an der Zeit, dass wir zum Doktor fahren können. Die Straße finde ich gut nur an der Praxis fahre ich zuerst vorbei. Kann ja fragen und erhalte zuerst die Antwort, die ich auch erwartet habe – keine Ahnung, aber hier sicher nicht. Da wir aber nicht weiterfahren besinnt sich der junge Herr noch mal. Wir haben ja eine Karte vom Labormenschen bekommen und auch er kann nicht abstreiten, dass wir hier nicht falsch sind. Schon von Anfang an habe ich nach einem Doktor gefragt, jetzt sagt er auf einmal Doktor und zeigt 3 Häuser weiter. Roland muss etwas warten, erhält dann aber auch hier Nachrichten, die er nicht hören will. Diät, kein Alkohol, viel weniger Salz und jede Menge Medikamente. Nächste Woche soll er noch mal den Test machen und wiederkommen. Zeit fürs Abendessen!
Mittwoch ist Schnitzeltag im Bramburi. Ist nicht der gemütlichste Laden und so entschließe ich mich für Bestellen und Mitnehmen. Roland fahrt weiter

Und jetzt zum UPPS – keine Bilder! Ich hatte die Kamera mit und ich habe auch fleißig Bilder gemacht, ABER ich habe morgens die Speicherkarte nicht wieder in die Kamera eingesetzt – keine Bilder.
Ein Bild muss aber sein und so greife ich mal vor. Der Pool hat heute Morgen 25,6°

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.