25.01.21 Alle beschäftigt

Der Tag wird besprochen. Es steht einiges an am Anfang der Woche. Kalle will auch einen Halogenofen. Ich habe gesagt, ich hole ihn, aber er muss ihn sich wenigstens mal ansehen. Er will Geld tauschen, nach Kaffeepads suchen und dann mal zum BigC Marina. Der hat zu tun. Bei Roland überschlagen sich die Projekte. Sein bestelltes Regal soll heute geliefert werden. Mein Bad-Upgrade will er jetzt auch, braucht also noch Regalbrett und Winkel. Auch am Angebot der Induktionsplatte ist er interessiert (das hat er im Laufe des Vormittags dann allerdings wieder vergessen 😀 ). Er will noch einer 3er Steckdose mit USB-Anschlüssen und ein USB Hub. Ich will die Fliese für den Kühlschrank holen und mal nach dem „Schuhregal“ sehen. Und Geld tauschen muss ich auch. 36,27 ist der Kurs.
Erst mal wieder zu HomePro. Die haben die Winkel. Weiter zu Mr. DIY auf die Soi Khao Noi. Ausgebremst werden wir an der Bäckerei, warum auch nicht. Die Khao Noi liegt auf dem Weg, denn um die Ecke ist wieder so ein Möbelladen. Passt hat nicht richtig, ich kann mich noch nicht entscheiden. Im BigC Supercenter an der Tai bleibe ich am Induktionsherd stehen und Roland fragt warum? Du wolltest doch … … ach ja habe ich vergessen 🙄  und Geld hat er auch nicht mehr dabei. Ich war ja tauschen, hat er allerdings auch schon wieder vergessen. Herdplatte wird gekauft, Steckdose auch. Roland trinkt zu wenig Flüssigkeit – nicht Bier. Ihm ist etwas schwindelig und so trinken wir was am Food-Court. Kokosnuss Eis gibt es heute leider auch nicht.Nebenan im Baan Beyond packe ich noch das Paket Fliesen auf Rolands Moped. Einfacher wäre es gewesen, wenn er nicht schon drauf gesessen hätte, aber dann hätte er nicht so bequem aufsteigen können. Besser ich habe es unbequem. Das ist dann beim runter heben am Loom auch nicht anders. Die Einkäufe werden verteilt und die Fliesen stelle ich erst mal ab. Kalle ist auch wieder zurück und dümpelt im Pool herum.  DEN Halogenofen hat er nicht gefunden, aber den, den Roland und ich gekauft haben. 200 THB teurer, aber auch mit viel mehr Zubehör. Wo genau der steht, kann er nicht sagen. Irgendwo oben, Foto gemacht? Nein vergessen! Roland färbt ab.
OK ich schau mal. Ich habe kein Brot mehr, sonst wäre ich erst morgen gefahren. Neben dem Kramladen schau ich auch noch mal rein – mein Realproblem. Sowieso zu breit. Nicht die richtige Farbe, lieber wäre es mir etwas höher, aber sehr reizvoller Preis.
Zum BigC Marina. Kalles Sachen eingepackt und auch was für mich. Doris Wünsche werden später erfüllt. Gleich wieder zurück.
Mittlerweile ist Roland im Bad fast fertig. Der letzte Rest, den er nicht mit dem Akkuschrauber machen kann, bereitet ihm Schwierigkeiten, weil Manpower und das richtige Werkzeug fehlen. Dann ist es aber befestigt und fertig. Sehr praktisch und sieht auch viel besser aus. Jetzt kümmere ich mich aber erst mal um meine Platte für den Kühlschrank. Rückseite anzeichnen Gummipfropfen ankleben und auflegen. Fertig! Damit aber auch gar nichts kippen kann, befestige ich 2 Pfropfen nachher noch mit doppelseitigem Klebeband. Ich habe alles erledigt muss nur noch den Überschuss wegräumen. Da kommt dann auch Rolands Regal. Passt genau, erstmal. Denn als die Gummipfropfen unter die Füße kommen ist das Gestell dann doch gut 5 mm zu hoch. Ich hätte es noch mal etwas kürzen lassen. Müßig zu sagen, dass das Roland nicht interessiert. Bleibt so. Was aber wirklich nicht gut aussieht, ist die untere Glasplatte. Eigentlich das es Glas ist und man durchschauen kann. Ich mache den Vorschlag auf die Glasplatte eine von meinen Reservefliesen zu legen. Dann kann man nicht mehr bis auf den Boden sehen. Gute Idee meint er: ICH könnte sie ja holen! Da er mal wieder fertig mit der Welt ist … … manchmal bin ich zu gut. Sieht viel besser aus. Da stehen jetzt die Töpfe – Foto folgt.
Es ist ein paar Grad wärmer geworden und die Luftfeuchtigkeit liegt jetzt deutlich über 80 % ganz klar, wir müssen in den Pool.
Ich hatte mich schon vorher auf einen Salat im Loom eingestellt, Kalle geht zu Torti und Roland weiht seinen neuen Küchentrakt ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.