23.02.21 Bypass zum Strand

Es ist immer was zu tun und wenn es auch nur die Planung für den Tag ist. Steht aber auch schon seit fest. Ich will heute mal an den Strand. Da war ich noch nicht. Pattaya liegt ja für mich am Meer, hat zwar so etwas wie einen Strand. Strand bedeutet für mich aber auch Entspannung und das hat Pattaya selbst eben nicht.
Ich will heute mal nach Bang Saray. Der kleine Fischerort liegt an der Sukhumvit kurz vor Sattahip. Ich will aber nicht über die Sukhumvit fahren. Etwas weiter in Landesinneren verläuft parallel der Bypass an der Bahnlinie entlang. Vom Highway 36 bis nach Huay Yai. Keine Ampeln und wenig Verkehr. Da kann ich es Rollen lassen. Am Bahnhof vorbei. Ob hier auch die neue Highspeed Strecke lang führen soll? Rolle mal in die Khao Talo, aber nur kurz und dann weiter bis zum Ende des Bypass. Dann wieder auf die Sukhumvit, geht nicht anders. Bang Saray hat durchaus einige Hotels, in Richtung Pattaya auch einige sehr gute, hauptsächlich ist es aber ein Fischerort mit einem schönen Strand.Und wenn es ein Fischerort ist, dann gibt es auch ein Pier! Die Marine ist gleich nebenan. Die nächsten Kilometer am Strand sind Sperrgebiert.
Schaut man sich den Strand dann genauer an, erkennt man auch wer sich hier hauptsächlich am Strand aufhält und warum heute, Dienstag, nichts los ist. Neben der Uferstraße Parkbuchten und dann sein flacher schattiger Bereich, eine Mauer und dann erst der richtige Strand und das Meer. Auf der anderen Seite jede Menge Restaurants. Typischer Strandbereich, wie Thais ihn für einen Wochenendausflug lieben. Mit dem Wagen direkt an den Strand, mit der Familie ein schattiges Plätzchen und bei Bedarf vom Restaurant etwas an den Strand bestellen. Am Wochenende ist hier alles voll, ähnlich wie in Bang Saen. Ausländische Touristen sieht man hier wenige. Immer mal wieder ein paar Expats, aber das war es dann auch schon. Der normale Tourist weiß nichts davon, ist selten mobil und scheut die gut 20 km. Ich komme immer und nur in der Woche hierhin und genieße die Ruhe. Einen netten Platz um was zu trinken finde ich auch. Kann man gleich erkennen, dass hier hauptsächlich Thais hinkommen. Das Soda kostet hier am Strand im Restaurant nur 20 THB. In den Restaurants in Naklua meist 40 THB. Richtung Pattaya ist der Strand dann noch ursprünglicher. Das kleine Strandrestaurant an der Kurve sollte Gaby eigentlich kennen. Sie hat sich hier mal erholt.
Ich bin mir sicher, dass das War Coffee den Standort an der Sukhumvit aufgibt. Der wird wohl gerade ausgeräumt. Das wird wohl in Deutschland auch nicht zugelassen. Da fällt mir doch mal wieder eine Kleinigkeit ein, die ich noch nach Deutschland mitnehmen will. Bekomme ich im Kramladen. Ein Teil geplant, 3 Teile gekauft! 🙄 Der Kurs steigt etwas, das gefällt, auch wenn ich nicht mehr Tauschen muss. Nach dem Pool zum letzten Mal für diese Tour zu Tara, Abendessen. Pad Krapao und Gungs Pad Bacon. Werde ich vermissen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.