22.12.2021 anders

Ich habe gut geschlafen in meiner ersten Nacht im Condo. Habe ja auch schon einige Hotel-Erfahrungen hinter mir 🙂 .  Mein übliches Morgenprogramm immer mal wieder unterbrochen und etwas von da, nach da, geräumt. Das wird noch Tage so gehen. Einen genauen Plan für heute habe ich nicht, da der Alu-Mann ja schon geliefert hat. So einfach mal aufs Moped mit dem Tagesziel Massage. Der Delfin-Kreisel ist ein wichtiger Verkehrsknoten in Nord-Pattaya.  Hier kommen Naklua, Nua, Second und Beach Road zusammen.  Eigentlich ist der Kreisel seit Jahren schon kein wirklicher Kreisel mehr.  Es gab hier täglich mehrere Unfälle. Viele, die sich nicht immer an die „Regeln“ gehalten haben, trafen auf genauso viele, die drauf bestanden. Die Kombination von asiatischer Gelassenheit und europäischer (deutscher) Einhaltung der Vorschriften, hat nicht funktioniert. Dann auch noch die Masse der Busse.
Es gab mal direkt am Kreisel einen kleinen Laden: Mr. Cocktail. Tagsüber, aber vor allem Abends immer gut besucht. Dort saß man und schaute dem lebhaften Treiben am Kreisel zu.
Der Kreisel wurde an einer Stelle unterbrochen und so quasi bis zur nächsten Kreuzung Nua/Phettrakul, in Höhe des Thai Garden, erweitert. Da ist jetzt auch noch eine Ampel. Einmal Kreisel sind jetzt ca. 800 m.  Auch heute, mit dem deutlich geringeren Verkehrsaufkommen, zumindest in der Woche,  traut man sich nicht den Kreisel wieder zu öffnen.
Unten an der Tai ist auch ein gut besuchter Tempel. Gegenüber habe ich mir dann nochmal ein paar Masken zugelegt. Kann man im Moment nicht genug von haben.

Kleine Info zu Nua, Klang und Tai! Hat mich trotz Thai lernen auch Jahre gekostet bis ich drauf gekommen bin, obwohl es eigentlich ganz einfach ist. Nua heißt Nord, Klang Mitte oder Zentral und Tai eben Süd. So einfach kann es sein. Das sind die 3 Straßen, die in Pattaya von der Sukhumvit zum Strand führen. Parallel zum Strand dann die Beach Road, die Second (Sai Song) und die Third (Sai Sam). Dann kommt die Sukhumvit und dahinter ist dann die „Dark Side“.

Zur Dark Side bin ich dann unterwegs. Halt am Mr. DIY und ein T-Shirt ist auch wieder drin. Weiter zu Massage und danach, auf dem Rückweg den neuen Laden mit europäischen/deutschen Lebensmitteln besucht. Das Angebot ist sicher etwas deutscher wie im Siambury, aber zumindest noch deutlich kleiner. Wird beobachtet. Nochmal kurz bei Torti gewesen, doch da wurde mein Rufen nicht erhört und so ging es dann gleich weiter zum Condo. War auch nicht mehr viel Zeit bis ich zum Bramburi mein Schnitzel holen gefahren bin. Schnitzel, Computer und Darts WM, ein netter Abend.

Nachtrag T-Shirt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.