29.12.2021 Teilnehmer

Ich bin ja normalerweise alleine unterwegs. Heute schließe ich mich mal einer Gruppe an. Die fährt wohl jeden Mittwoch eine Tour. Treffpunkt immer 11 Uhr an der Caltex. Habe keine besonderen Erwartungen. Es sind 9 Mopeds, die die Tour fahren. Ich kenne nur einen, der mich eingeladen hatte vom Frühstück im Casa Pascal. Er führt auch die Gruppe an, ich muss noch mal nach dem Namen fragen. Darin bin ich echt schlecht. Nenne ihn jetzt erst mal Cheffe. Cheffe sagt, er hat keinen genauen Plan, nur eine grobe Richtung. Richtung Si Racha, dort zum Tempel Wat Koh Loy am Meer. Bis dahin stellt sich schon, für mich, ein kleiner Nachteil raus. Hätte jetzt schon zwischendurch immer mal gerne kurz gehalten und ein Foto gemacht. Das geht aber in der Gruppe nicht, weil ich ja auch das Ziel nicht kannte. Hatte ich allerdings auch nicht anders erwartet.  Der Wat Koh Loy ist selbst nicht sehr beeindruckend, aber die Lage ist halt gut. Weiter geht es, grobe Richtung Bangkok nach Bang Saen. Man wundert sich, dass es hier echt voll ist, ich nicht. Bang Saen wird hauptsächlich von Thais besucht und auch da heben viele zwischen den Feiertagen frei. Mittagspause an einem von sehr vielen, kleinen Restaurant direkt am Meer. Weiter am Meer entlang nach Chonburi zum Khao San Muk Viewpoint, dem Affenfelsen.  Die Affen hier haben keinerlei Scheu und hungrig sind sie auch nicht. Ein Halt machen wir noch am Na Jasa Thai Chinese Schrein. Der ist nicht weit vom Felsen entfernt. Wirklich schön anzusehen. Habe leider erst zu spät gesehen, dass man drinnen nicht fotografieren sollte. Es geht so langsam wieder in Richtung Pattaya. Wir fahren dann noch zum Ban Bang Phra See. Dort stellt Cheffe aber dann fest, dass es für eine Umrundung schon zu spät ist und es geht zurück zur Sukhumvit. Hier löst sich dann mangels genauer Ansage die Gruppe dann aber plötzlich auf. Jeder will jetzt schnell wieder zurück.
Das war alles ganz OK. Hatte schon erwartet, dass einige „komische“ Leute dabei sein werden. Habe aber zwar keine neuen Super-Highlights gefunden und das in Gruppe fahren ist auch gewöhnungsbedürftig. Ich bin aber wieder neue Ecken gefahren, die ich sonst schon mal weggelassen habe. Werde die nächsten Wochen sicher noch mehrfach teilnehmen und das erfahrene dann später genauer erfahren. Heute erfahren ich dann nur noch das Bramburi, um mir ein Schnitzel zu holen.

Ein Gedanke zu „29.12.2021 Teilnehmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.