17.01.2022 so ist es

Ich habe das ja schon immer gesagt, das ist kein Urlaub, das ist Umzug auf Zeit. Morgen gibt es „clean Condo“. Da wird zwar alles sauber gemacht, aber anders als im Garden gehört da die Wäsche nicht zu. Handtücher, Bettwäsche usw. da muss ich mich selbst drum kümmern. Könnte ich natürlich zu Oma bringen, ist aber eigentlich den Aufwand nicht wert. Das muss ja eigentlich nur gewaschen werden und das bekomme ich auch noch hin. Waschmittel hatte ich mir schon besorgt und um die Ecke ist auch ein Waschsalon. Also alles eingepackt und los. Passt schon was rein. Stelle aber fest ich könnte besser vorbereitet sein. Es gibt WLAN und ich habe kein Tablet dabei. Etwas Wasser wäre auch gut gewesen. Hätte ich mir auch kaufen können, aber wird beim nächsten Mal mit eingepackt. Erst jetzt schau ich richtig hin. Hatte mich schon gefragt wie lange es dauert. Steht da, wenn auch nur auf Thai, passt ja, hatte ich nur nicht gelesen. 25 Minuten die Wäsche und 25 Minuten der Trockner. Eine Stunde, das geht. Hatte den Trockner zu kalt eingestellt, die Handtücher waren noch nicht ganz trocken. Bekomme ich beim nächsten Mal besser hin. Erste Bestellungen sind schon eingetroffen. Müssen schon etwas selektiert werden, denn der Platz ist halt begrenzt. Dann ab dafür. Die bauen immer weiter. Ein paar der verschwundenen Bilder hole ich an der Beachroad nach. Scheint auch ein Treffpunkt für Tauben und andere Vögel zu sein. Der Stau an der Walking Street liegt nur an einer roten Ampel – nichts los. Ob das wirklich ein original Döner ist – keine Ahnung, probiere ich aber auch nicht aus. Weiter nach Jomtien. Ich war hier immer noch keinen Kaffee trinken. Am Wochenende war mal wieder eine Veranstaltung, es wird abgebaut. Makro gibt es zwei in Pattaya, der in Jomtien ist der größere. Hier bekomme ich einiges, was bestellt wurde und einiges was nicht bestellt wurde. Jet Ski Wordcup, das war die Veranstaltung in Jomtien. 2 Monate habe es vermieden in den Kramladen zu gehen, aber da brauche ich auch ein paar Sachen. Da Meiste für mich, aber auch andere haben Interesse. Von außen sehr unscheinbar und ich bin auch Jahre daran vorbeigefahren, aber was die alles haben ist, echt unpackbar! Und der Laden vergrößert sich immer weiter. Joy würde mit mehreren Wagen da rausgehen. Die möchte noch einen, als Kind hieß das „Essermit“, wenn ich mich richtig erinnere. Damit wurde Essen mitgenommen, gibt es bei und nicht mehr, ist aber hier in Thailand noch weit verbreitet. Gibt es in ganz vielen Varianten. Und Joy hat einen für die Familie, will aber noch einen für sich selbst. Such Dir was aus. Sophie will Bierkühler mit Designanforderungen, die werden hier allerdings nicht erfüllt. Die Funktion Bier kühlen allerdings schon. Eine Tasche ist schon wieder voll, aber nichts für Joy oder Sophie. Ich muss ja sowieso noch mal hin – leider. Koffer voll, unter der Sitzbank voll und die Tasche aus dem Kramladen, es geht zurück. Auf der Naklua sehe ich es dann, scheint jetzt ganz offiziell zu sein. Die Baustelle neben den Woodlands wird, wie erwartet, ein Center Point Hotel! Im Condo ruft dann ein Kumpel von Torti an. Der hatte sich schon gemeldet, kam aber nie zu Potte. Jetzt ist es plötzlich ganz dringend. Er will schon nächste Woche fliegen! Da ist noch einiges zu erledigen, ich persönlich halte es für sehr knapp. Er gibt mir seinen Reisewunsch aber schriftlich, alles OK für mich. Phuket Sandbox gebucht, PCR-Tests auf Phuket gebucht. Thailand Pass beantragt. Flug reserviert, aber noch nicht ausgestellt. Jetzt warten wir bis er den Thailand Pass bekommt, dann noch das Ticket und er kann los, wenn der PCR-Test in Deutschland negativ ist. Ich drücke ihm mal die Daumen.
Ich fahre mal wieder zu Tara zum Abendessen. Grünes Curry, fand ich nicht immer gut, aber mittlerweile steht es weit oben auf meiner Liste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.