16.11.2017 Weiter nach Kuala Lumpur

Rechtzeitig die Lounge verlassen und mich auf den Weg zum Gate gemacht. Das auch hier das Einsteigen nicht sehr geordnet von statten ging war eigentlich zu erwarten. Ich habe ja schon den ein oder anderen Flug hinter mir, aber ich habe noch nie wiederholt ein solches Verhalten erlebt. Auf anderen Flughäfen wird auch gedrängelt, aber da wird den Anweisungen der Mitarbeiter gefolgt. In Istanbul ist das anders. Kaum ist das Gate auf stümt man den Ausgang und die Mitarbeiter haben große Mühe zumindet die Bordkarten zu kontrollieren. Von Pre-Boarding kann hier wirklich keine Rede sein.

Verpflegt hatte ich mich ja schon in der Lounge und so habe ich dann erst man nach dem Start ein paar Stunden geschlafen.

Den zweiten Service habe ich dann aber genossen. Das konnte man sich schon vorher auswählen. Wäre ja lieber früher angekommen, aber die Verbindungen nach KL sind rar.  Nach der Ankunft – das Aussteigen war dann geordneter und den weg mit der Bahn zum Hauptterminal kenne ich ja schon. Einreise kein Problem und ohne Wartezeiten und schon vor dem Gepäckband wartet der Transferservice. Geht natürlich auch ohne, aber die 10 EUR mehr für Hin- und Rückfahrt  gebe ich gerne für meine Bequemlichkeit. Ich werde zum KLIA Ekspres gebracht und in knapp 30 Minuten bin ich in der Stadt. Hier wartet schon der nächste Helfer. Bevor es ins Taxi zum Apartment geht will ich noch schnell etwas Geld tauschen.  Dann noch mal gut 10 Minuten und ich kann auf die Suche nach dem Schlüssel gehen. Der ist wieder im Postfach. Rauf ins Apartment und etwas einrichten. Auch German TV habe ich dabeiNoch ein kurzer Blick aus dem Fenster. Die Twin Towers sind noch da, ich kann schlafen gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.