25.11.2017 Besser jetzt, aber gebraucht habe ich es nicht

Was mache ich eigentlich morgens wenn ich den Blog schreibe? Bevor ich anfange werden erst mal die Mails gecheckt und das was zu tun ist erledigt. Jemand schickt mir abends etwas und durch den Zeitunterscheit erhalte ich es morgens, kann es beantworten und schicke es zurück. Die Antwort ist dann zum Frühstück wieder in Deutschland. Wenn ich etwas persönlich in Deutschland zu klären habe, dann mache ich das Abends – Mittag in Deutschland. Nach der Arbeit schreibe ich dann was gestern so passiert ist. Dann werden die Bilder auf den Rechner kopiert und jedes umbenannt, damit ich die auch irgend wann wieder finde. Die sind dann aber zu groß um sie ins Netz zu stellen – müssen also alle verkleinert werden – bei mir max. 1600 Pixel und dann hochgeladen und in den Blog eingefügt. Alles in allem bin ich damit so 1-2 Stunden beschäftigt. Aufgegeben habe ich ja schon, dass man sich die Blog-Adresse merkt und abspeichert. Also, wenn ich fertig bin kommt alles in Facebook rein, dann noch in Whatsapp in die Stammtischgruppe und seit neuesten bekommen noch „Ausgewählte“ eine eigene WA Mitteilung.

Damit fertig habe ich mich auf den Roller gesetzt und wollte die Notebooktasche umtauschen. Auf dem Weg dort hin bin ich bei Lugdod vorbeigekommen. War mal ein echter Geheimtipp, denn hier haben früher mal die Straßenverkäufer sich mit ihren Souvenirs eingedeckt, die sie dann an der Beachroad verkauften. Heute werden hier Busweise Chinesen und Russen hin gekarrt und billige Artikel muss man schon suchen. Aber ein paar Sachen gibt es und ich will ja nur ein paar Ansichtskarten kaufen. Wurden Ansichtskarten uns ein paar Kühlschrankmagnete. Anschließend zur Harbor Mall die Notebooktasche tauschen. Kein Problem und gleich wieder raus In Deutschland würde man sich jetzt darüber aufregen, dass alles zugepackt ist. Hier nicht, denn man kommt ja noch durch und somit ist es OK.

Zu Mai-Thai 😀 Da liegen schon 2 neue Bleche. Wie sich aber schnell herausstellt sind auch die zu kurz. Diesmal nimmt sich der Schrauber aber mal ein Maßband und misst genau nach. 89,3cm – Montag ist dann der 3. Versuch fertig. Also wieder zurück, abert vorher noch zur Post Briefmarken holen. Wollte 10, gab aber nur noch 4 – mai pen rai. Klaus, hier werdet ihr dieses Jahr nicht Essen gehen können In der 16 noch für Kalle eine Kiste Bier und eine Flasche Sang Som besorgt, für mich Wasser 😀Ist noch früh, also erst mal zu Torti vorbei. Nach einer knappen Stunde will ich wieder los. Die Gelbe springt nicht an- Batterie alle 🙁 sehr wahrscheinlich habe ich die Zündung angelassen. Aber wo ist die Batterie??? Ein Blick ins thailändische Handbuch – unter der Sitzbank. Aber für unsere europäischen Ausmaße kaum erreichbar. Torti ruft seinen Mechaniker an. Mittlerweile sind wir uns sicher die Batterie hätte nicht so schnell leer sein dürfen, denn ich bin ja einige Kilometer gefahren. Tortis Mechaniker hatte die Batterie schnell ausgebaut. 2 Varianten: 1 Laden oder 2. Neu – Normalerweise  die 1. aber ich werde am Dienstag auf große Fahrt gehen und da werde ich das Risiko mit einer kaputten Batterie los zu fahren nicht eingehen – Austausch. Für die kleinen Moped kostet eine neue Batterie 600 THB die für die Gelbe leider 4750 THB – Muss aber sein  😮

Tortis hyperaktiver Hund – Chivas

Das war dann nicht eingeplant – Für den Pool war das auch zu spät und Lust in die Stadt zu fahren hatte ich auch nicht – Bramburi. War das Essen im Sommer noch gut dort, so war es die letzten beiden Male nur noch ordentlich, heute sogar maximal ordentlich. Wollte ja eigentlich auch Thai essen, hätte ich ja auch da bestellen können, hätte ich mal besser auch gemacht.

2 Gedanken zu „25.11.2017 Besser jetzt, aber gebraucht habe ich es nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.