01.12.2017 Bergetappe, da gibt es was zu sehen

Ich habe gestern noch lange geschrieben, da hätte ich auch früher los können, aber Stress am Morgen ist nicht mein Ding. Aber eine halbe Stunde bin ich dann schon früher los. Ziel war heute Loei in Norden des Landes und im Hochland. Zuerst geht es mal in Richtung Osten und kurz nach Phitsanulok fangen auch schon die Berge an. Das macht die Landschaft natürlich interessanter. Man könnte alle paar Meter anhalten. Das geht natürlich nicht. Was ich dieses Mal mache ist je eh ein Schnelldurchlauf . Nach ca. 110 km kam dann auch der erste Halt. Ich hatte von diesem Tempel gehört und der hat mich richtig interessiert. Wie viele andere Tempel gibt es auch hier verschiedenen Namen. Ich habe ihn unter Wat Phra That Pha Son Keaw gefunden, auf dem Schild steht Wat Pha Sorn Keaw, egal. Schon die Lage ist beeindruckend, der Tempel aber auch. Es ist Samstag und der Tempel ist gut besucht. Von Thais, Europäer habe ich keine gesehen. Der Tempel hat es sich verdient dass ich mir Zeit nehme.

Der ist doch nett Antje oder?

Ich lasse mal wieder die Bilder sprechen

Mittlerweile sieht man ihn häufiger

Das eigentliche Kloster

Man muss auch nicht jedes Moped anmelden, das wird echt überbewertet Aus der Ferne immer noch sehr beeindruckendIch bin dann mal weiter und habe nach ca. 30km mal einen Tankstopp eingelegt.

Tankstelle mit Service, auch die Mopeds werden betankt

Auch an der Tnakstelle muss niemand verhungern Ich trinke hier mehr Cola (keine Angst immer zuckerfrei) , wahrscheinlich weil ich hier weniger Kaffee trinke und mir der Koffein fehlt. Noch gut 80km bis zu meinem zweiten Tempel.

Ein Ausverkauf der anderen Art, keine schicken Mopeds 😀

Laos kommt immer näher

War ein sogenannter Aussichtspunkt, aber irgendwie stört mich der StrommastDen habe ich gefunden, als ich die Route geplant habe. War eine gute Entscheidung, denn auch der Tempel, war, wenn auch auf andere Weise, schön. Der Wat Neramit Wipatsana liegt fern abseits der normalen Wege. Hier gibt es nicht mal einen Shop, oder ich habe ihn nicht gefunden.

Und dann sehe ich noch was für Heinz uns SiltaEin Stopp steht noch an. Ich hatte an der Route einen See gesehen der Ang Kep Nam Man Ton Bon heißt.

Der Umzug wurde sogar von der Polizei angeführt, konnte aber nicht erfahren um was es sich genau handelte. Der nette Mann, den ich fragte, lächelte mich nur sehr verblitzt an. Auf jeden Fall ein Grund schon früh und heftig zu feiern 😀 Weiter, und an der Strasse findet man dann auch so was – Thais finden das SUPER Nam Man ist Benzin oder Öl, das will ich mir auch mal ansehen, Auch etwas was man normalerweise nicht besucht, liegt aber nie weit ab vom Weg nach Loei. Ich wollte eigentlich auch gar nicht bis nach unten fahren, weil ich ja von oben schon einen guten Blick hatte und ich mir schon dachte, dass man unten kaum an den See kommt. Da gibt es nur die Vermieter von den Flößen, für Thais ein großer Spaß. Als Freunde oder Familie mietet man sich so ein Floß. Das wird mit Essen und Getränken bestückt und auf den See gezogen und dann nach einer bestimmten Zeit wieder abgeholt. Andere Länder – andere Sitten 😀

Nach weiteren 20 km habe ich dann mein Hotel für heute Nacht erreicht. Wie alle bisher liegt es in einer sehr kleinen Seitenstraße. Schnell die Sachen aufs Zimmer und noch ein paar Getränke geholt. Dabei gleich den Roller vollgetankt. Der Hotelmanager hatte mir erzählt gleich nebenan wäre ein gutes Restaurant. Sehen kann man nichts. Ich glaube es mal und er hatte tatsächlich recht. Erwartete hatte ich dann an dieser Stelle sicher nicht. Ich war der erste und im Moment wohl auch einzige Gast. Aber es gab schon Live-Musik. Hier wird nicht auf Touristen gewartet. es gibt keine Speisekarten mit englischer Beschreibung. War mir aber auch zu lästig mich durch die Sepeisekarte zu kämpfen und so habe ich einfach bestellt Gung Pad Tod und Gai Pad Mamuang! Als Antwort kam Mi (haben wir) und das hat mir gereicht. Es war viel, aber ich habe es web bekommen – es werden keine Reste gemacht 😀

Ist erst 19 Uhr und ich bin müde. Muss aber noch etwas schreiben, damit ich morgen einigermaßen pünktlich raus komme.Im Hellen sieht es etwas anders aus. Mache gleich noch ein paar Bilder bevor ich losfahre und stelle die dann später hier noch ein 😀

Gefahren bin ich gestern ca. 320km 🙄

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.