09.12.2021 Tag 4 Khao Kho – Kalasin

Auch wenn das Hotel nichts anders als die Übernachtung bietet, ist die Aussicht am Morgen grandios. Leute, da geht noch was. Auschecken mal anders. Finde wieder niemanden und lasse den Zimmerschlüssel auf der Tür. Hier kann man wohnen, aber es fehlt halt jeglicher Service und dafür ist das Preis/Leistungsverhältnis unterirdisch, wenn auch mit gut 35 EUR bezahlbar.
Bevor ich mich nach Kalasin aufmache, muss ich mal wieder zu meinem Lieblingstempel. Ist ja auch der Grund, warum ich hier bin. Der Wat Phra That Pha Sorn Kaew mitten in den Bergen ist etwas anders als die anderen Tempel. Die sind eher klassisch. Dieser Tempel hat was von Hundertwasser, bunt, verspielt, gefällt mir außerordentlich gut. Ich war jetzt schon mehrfach hier und hatte auch besonderes vor. Schon in D hatte ich mir eine Drohne gekauft und sie auch in Thailand angemeldet und registrieren lassen. Ich bin nicht virtuos im freien Fliegen, aber einen vorbereiteten Flug habe ich drauf. Das war auch alles vorbereitet. Nicht vorbereitet war ich darauf, dass der Parkplatz, von dem ich aus starten wollte, nicht mehr da war.  Das ist jetzt dumm gelaufen, denn ohne Startplatz … und das Ganze zu ändern hätte dann doch vor Ort lange gedauert. Schon wieder ein Grund zurückzukommen. Zu Fuß kann man ja auch 😎 Es ist gegen 09 Uhr und dafür ist der Tempel, der nicht gerade zentral liegt, sehr gut besucht.   Am Parkplatz natürlich wieder einige Shops. Rainer kann sich noch nicht sicher sein, ob ich da zugeschlagen habe. Ist doch sehr kitschig, auch wenn ich glaube, dass es Viktoria gefallen würde 😆 .
Ich will eine andere Strecke zur Hauptstraße nehmen, ländlich, urig, allerdings noch nicht fertig. Mich und die geländegängige Gelbe hält das aber nicht auf 😆 .
Ziel: Kalasin gut 320 km, erst mal durch die Berge, dann aber flach. Ich muss heute etwas schneller fahren, denn das ist zwar das Endziel, ich besuche aber noch Jürgen in seinem Haus (Rai Pen) und das liegt noch mal ca. 30 km von Kalasin entfernt. Da geht auch nur eine kurze Pasue zu Mittag. Komme also dann heute auf ca. 380 km. Da kann ich nicht trödeln. Die Strecke ist schön, kenne ich ja schon von früheren Touren. Gegen 15 Uhr bin ich dann bei Jürgen, werde erwartet. Er führt mich durch seine „Ländereien“. Hier ist es schon sehr ländlich, 30 km von Kalasin entfernt und das ist auch keine Großstadt. Die wäre dann Khon Kaen und das sind gute 100 km. Jürgen und Pen, seine Freundin, gefällt es so und den beiden muss es ja schließlich gefallen. 6 Hunde und neuerdings 3 Kühe leben auf dem Gelände, da ist immer was zu tun. Wir trinken noch einen Kaffee, dann muss ich aber zum Hotel nach Kalasin.Gemeinsamen Abendessen in der Stadt. Da ist dann auch nicht mehr viel Zeit. Zimmer beziehen, Duschen und wieder los. Schönes Restaurant (Tan Fah Haus), das noch schöner wäre, wenn die Plastikstühle ausgetauscht würden. Essen ist reichlich, die Auswahl dann doch etwas speziell, denn Jürgen, der z.B. nicht, bis gar nicht und überhaupt nicht, scharf ist, begrenzt die Auswahl etwas. Pen kennt das ja schon und bestellt. Die Gungs sind auf meinem Mist gewachsen und wurden auch von mir alleine verputzt 😀  Viel los war nicht und nach einem Gruppenbild mit Dame waren wir die letzten, die das Restaurant verließen. Jürgen und ich sind schon sehr fotogen 😆 Gegenüber ist das Stadtgefängnis 8-). Jürgen und Pen fahren morgen zu einer Hochzeit nach Mukdahan und ich über Roi-Et und Surin nach Buriram.

Ein Gedanke zu „09.12.2021 Tag 4 Khao Kho – Kalasin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.