12.12.2021 Danach-Sonntag

So ganz den ruhigen machen ging heute dann doch nicht. Hatte meine Bestände im Kühlschrank ja runtergefahren und da müssen wieder frische Sachen rein. Die Fressmeile in Naklua geht noch Wochen, das Musik-Festival ist zu Ende. Das ist die Pflicht, ich habe aber auch noch eine Kür. Das neue Condo muss noch fernsehtechnisch aufgerüstet werden. Da ist im Moment nichts drin. Carsten übernimmt den Wohnbereich und ich den Schaf- und Arbeitsbereich. Ich hab mich die letzten Wochen schon ein mehrmals informiert, bin auch jemand der lieber einen kleinen Aufschlag zahlt und vor Ort im Geschäft kauft. Natürlich mache ich mich im Vorfeld schlau. Ab heute gibt es ein Sale und da mache ich eine neue Runde, Powerbuy, Index, HomePro, Numchai, Lotus und BigC. Wie gesagt ein kleiner Aufschlag. Es geht um einen 40 und einen 55 Zoll Fernseher. Beide Fernseher sollten Android haben, damit man TV Apps gleich draufladen kann. Den 40 Zoll hatten sie gar nicht und Alternativen waren deutlich teurer. Den 55 Zoll gab es zwar, nur war auch hier der Aufschlag einfach zu groß. Günstigster war Numchai, leider deutlich jenseits der Preisspanne, die ich bereit war zu zahlen. Im BigC habe ich dann, nach meinem Einkauf, bei einem kleinen Eis, die Fernseher bestellt, bei Lazada. Das ist so etwas wie Ebay auf Thai! Der „kleine“ für 8.800 THB (ca. 3.000 gespart) und der „große“ für 15.000 THB (ca. 7.400 gespart). Geliefert werden sie direkt zum Condo. Carsten hätte auch nichts gegen einen „großen“ gehabt, aber im Wohnbereich passt nur diese Größe in die Schrankwand ;-). Das wäre dann erledigt und ich kann weiter zum Makro. Der Verkehr ist zurück in Pattaya, wenn auch noch gemäßigt. Dirk wird es freuen, dass im Delfin-Brunnen am Kreisel wieder Wasser ist.  Die Baustelle neben dem Woodlands Hotel, riesig, wertet das Hotel wohl auch für alle Zukunft ab. Schnell die Einkäufe zum Loom und den Blog fertig machen. Morgens ist das Internet ausgefallen und musste repariert werden. Jetzt geht es wieder. Hochgeladen und weiter. Es ist halt richtig praktisch an roten Ampeln Bilder zu machen. Mann hat ja sonst nicht viel zu tun. Natürlich will ich zur Darkside. Das gibt es hier auch. Es leben auch einige Muslime hier. Die fallen aber nicht auf.
Dann bin ich bei der Massage. Die Chefin kommt, ich muss 40 Minuten warten, es ist alles voll.  Sie hatte mir ja für die Tour ein Armband geschenkt, damit mir nichts passiert. Ich habe dann in Phitsanulok für sie, aber auch für alle Mitarbeiter kein kleines Amulett gekauft. Ihres habe ich dann schon mal überreicht. Sie freut sich riesig und will unbedingt ein Foto mit mir. Dann will ich auch eines 😀 . In der Zeit kann ich ja mal schnell zum Tempel hinter Pong. Wenn ich richtig lese: Wat Tam Phraton. Wann da was offen ist, keine Ahnung. Heute ist leider nicht offen. Wieder zum See und am 7eleven etwas trinken. Mein neues Lieblingsgetränk, erfrischend lecker. Vor Jahren gab es nur „Schweppes Manao“, heute aber auch alternativen und das hier von Singha hat keinen Zucker und ist auch nicht so süß. Eine Woche ohne, da habe ich mir die 90 Minuten sehr verdient. Nicht nur ich bin nach der Massage entspannt. Dieser Hund stand dann auch eher widerwillig auf als ich mit der gelben zurückrollte. Wegen der Fressmeile in Naklua komme ich heute von der anderen Seite.
Im Loom, da ist die Tür ja immer auf, grüßt mich jemand: Otto, der Schwager von Kalle. Von Kalle selber habe ich seit Monaten nichts mehr gehört. Kurz in den Pool und dann ist Schnitzel-Tag im BP (So vermeide ich das böse Wort 😎 ).  Lecker war es, nichts anderes hatte ich erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.