07.07.22 Der lange Weg

Die Freude ist groß. Vormittags noch einiges zu Erledigen gahabt. Dann muss ja noch gepackt werden. Knapp 70kg kommen zusammen nicht wirklich alles für mich aber doch einiges. Langsam kommen eben auch ganz komische Sachen mit – eine Schlagbohrmaschine zum Beispiel. Habe 2 und brauche in D sowieso nur eine. Platz und KG sind da – also mit. Die Abholung zum Flughafen noch um eine halbe Stunde vorverlegt – schadet nichts. Halb fünf kommt mein Taxi Kollege CM und bringt mich zum Flughafen. 17 Uhr bin ich mit 3 Koffern, Trolley Laptoptasche da und es fängt ja gut am keine Kofferwagen da. Da muss CM her und mir 2 Teile bis zum Checkin abnehmen. zum Gluck nur gut 20m. Beim Betreten des Flughafens sehe ich dann schon die Schlange zur Sicherheitskontrolle. Kilometer sind es nicht, wohl aber ca. 250m. Gut das die Lufthansa mir eine Mail geschickt hat, man soll doch früher zum Flughafen kommen – schlecht ist dann, dass der Checkin noch nicht besetzt ist. Nach 45 Minuten warten  kommt dann endlich jemand. Geöffnet wird erst mal nur der Business-Schalter, dank Goldkarte habe ich Priority. Sind aber eh nur 8 Leute dann kann sich der Checkin auch um die Eco kümmern, die etwas angesäuert waren. Impfungen will keiner sehen, Checkin erledigt. Von diese Schlange dann in die nächste, zur Sicherheitskontrolle. Sie bewegt sich aber es dauert trotzdem und es nervt einfach nur. Kurz nach 19 Uhr ist dann die Sicherheitskontrolle erledigt und es bleibt noch eine knappe halbe Stunde bis zum Boarding. Kurz mal in die Lounge und etwas sitzen. Tut gut nach der wartetei. Boarding und Flug nach München keine besonderen Vorkommnisse. Dann vom Satelit-Terminal mit der Bahn zum Terminal 2. Da ist nicht viel los, es sit ja auch schon viertel vor 10. Jetzt will ich aber noch in der Lounge was Essen. Dazu habe ich dann aber nur 10 Minuten, denn die schließt schon um 10 Uhr und es wird schon abgeräumt. Schnell ein Brötchen und ein Getränk. Der marsch zum Gate ist mit 10 Minuten angegeben und die braucht man auch. Schau mal auf meinen Schrittzähler 18.000 hätte ich nicht erwartet. Die Maschine ist bis auf den letzten Platz belegt. Hatte ich auch so erwartet, denn wenn ich mir die aktuellen Preise ansehe. Ich habe ja früh gebucht und da war die Premium Economy dann gut bezahlbar und hat nur 100 EUR mehr gekostet. Gut 45 Minuten Verspätung weil noch auf Zubringer gewartet werden musste. Flug unspektakulär, geschlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.