13.07.22 manches braucht man nicht

Als dann alles in Ruhe gegen Mittag erledigt war, dachte ich; warum nicht mit Entspannung anfangen und bin gleich mal zur Massage an den See gefahren. Ich habe da auch nochmal die Osmo Pocket angeschlossen. Video kommt keins, wird später nachgeholt. Hab sie je gebraucht gekauft und dachte auch alles sei gut eingestellt. War mir aber immer alles zu hell, obwohl es nicht sonnig war. Das Video dann auch wieder, erfüllt nicht meine Erwartungen. Weißabgleich war auf Automatik, ABER wie ich eben feststellte war die ISO Einstellung nicht auf Automatik, sondern stand manuell auf 100. Ist jetzt geändert und sollte jetzt besser werden 😉 TS hatte sowieso angemerkt, dass für mich eine Hero ab 7 besser wäre, weil die einen eingebauten Stabilisator hat. Die beiden standen vorher auf der Liste. Die Hero hat den Stabilisator, die DJI den Gimbal und eine, für mich, angenehmere und praktischere Grundform. Die Tests gehen weiter. Bei der Massage dann angenehme Ruhe. Ich will noch zum BigC halte aber vorher noch mal am M&A Shop auf der Soi Siam Country Club. Manchmal hat er was Nettes, heute nicht. Und weiter. Im BigC besorge ich mir etwas für ein Abendessen.

Der Foodcourt ist gut besucht, aber der Stand mit dem Kokosnusseis ist auch hier noch nicht wieder da.

Das Wetter ist ja im Moment nicht so besonders und wenn es dann abends mal wieder schüttet, will ich auch was zum Abendessen da haben. Habe ich jetzt, also zurück. Am Condo dann eine Überraschung. Wieso ist es vor der Tür nass, hat doch nicht geregnet? Das, was man nicht braucht: Die Bude steht unter Wasser! 😡  Unter Wasser heißt: komplett alles mindestens 1 cm auf den Fliesen. Die Ursache ist schnell gefunden: der Durchlauferhitzer in der Küche unter der Spüle. Die Befestigung ist „abgefault“, Schlauch unter Druck ab und das alles natürlich genau in den 3 Stunden, die ich nicht da war. Wasser schnell am Haupthahn abgedreht und runter zum Office den „Engineer“ und „Entwässerungshilfe“ holen. Kommen 2 Engineer und eine Reinigungskraft, Engineer 1 kümmert sich um den Schaden, bekommt Geld und besorgt die Sachen zur Reparatur. Die beiden anderen kümmern sich um die Trockenlegung. Ich informiere sofort Carsten und helfe dann beim Wasser aus der Hütte bringen. Das Wasser selbst ist dann auch recht schnell zu 98% wieder aus der Bude raus. Problematisch sind die letzten 2 Prozent, die sind hinter den Holzmöbeln besonders im Wohnbereich und die Einbauschränke im Schlafbereich. Die Möbel sind alle nicht neu und schon seit Jahren dem feuchten Klima ausgesetzt. Jetzt standen die 2-3 Stunden im Wasser und haben reichlich Feuchtigkeit aufgenommen. Alle anderen Möbel, außer der Küche, stehen auf Füssen oder sind aus Vollholz.
Das Leck ist repariert, die Bude wieder leidlich trocken. Morgen wird dann noch mal richtig sauber gemacht und dann kann man auch absehen was mit den Möbeln ist. Der Wohnzimmerschrank macht mir Sorgen, denn da stand viel Wasser und da war die Feuchtigkeit auch schon sichtbar 🙁  muss abgewartet werden.
Spreche noch einmal mit Carsten. Der würde am liebsten alles erneuern. Man kann halt nicht hereinschauen. Alle Wasseranschlüsse sehen und sahen gut aus. Und was in den Geräten selbst ist, weiß man sowieso nicht. Morgen kommt noch mal der Engineer und schaut sich nochmal alles Anschlüsse an. Er soll dann auch mal den Kühlschrank abrücken und dahinter sehen. Da lieft jetzt nach dem Anschalten auch etwas Flüssigkeit aus, ist nicht mehr der Jüngste. Kann mir zwar schon vorstellen, was er sagen wird, aber warten wir es mal ab.
Bramburi Schnitzel, heute ist Mittwoch, aber zum Mitnehmen. Ich finde den Laden einfach nicht gemütlich, aber Schnitzel kann er.
Habe gehört, dass Thomas der Inhaber, im Krankenhaus ist – gute Besserung

Lecker war es 😉 und Gaby wollte unbedingt ein Schnitzelbild 😀

2 Gedanken zu „13.07.22 manches braucht man nicht

  1. Was ein Mist… hoffe Du bekommst das alles wieder einigermaßen hin und musst jetzt nicht die Hauptzeit damit verbringen das Apartment wieder auf Vordermann zu bringen! Können wir bei Zeiten gerne mal gemeinsam über alles schauen und vielleicht den ein oder anderen Knackpunkt im Vorfeld eleminieren.. drücke die Däumchen

  2. Wasser in der Wohnung braucht man nicht. Bald müsste aber wirklich mal ein Entspannungstag kommen. Drücke die Daumen, dass keine größeren Schäden auftreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.