23.07.22 angenehm

Im Dezember sind die Sonnenuntergänge besser, aber im Moment geht die Sonne über der Bucht von Laem Chabang auf, recht nett. Jetzt bin ich die letzten Tage genug aufgehalten worden. Heute will ich mal eine kleine Runde fahren. Vormittags noch lange mit Carsten und Feng gesprochen. Ziel für heute ist natürlich die Massage, nur eben nicht auf direktem Weg. Dabei will ich gleich nochmal die Osmo ausprobieren. Also aufs Moped und los.

Heute mal durch die Soi Buakhao. Die verbindet die Klang mit der Tai. Kamera an und los.

Weiter nach Jomtien und auch hier die Osmo gestartet. Insgesamt finde ich die Aufnahmen jetzt ganz OK. Halterung und Einstellungen passen jetzt ganz gut. Und man braucht auch nicht viel dazu zu sagen

Am Ender der beachroad bin ich dann Richtung Sukhumvit gefahren und dann nach Huay Yai. Huay Yai liegt ganz am Ende des Bypasses im Süden von Jomtien, kurz vor Na-Jomtien. Mag ich, weil es dort sehr entspannt ist.

Ich biege hier links ab, um im Bogen wieder zurück zum See zu kommen. Ich mag die Strecke

Neben der Massage entsteht ein neuer Laden. Wir einen Grund geben, warum man nicht reinsehen kann. Ich gehe nach nebenan. Routine ist Routine, also zum BigC. Hier gibt es übrigens genügend Speiseöl. Telefon! Baan&Beyond ruft an, der Kühlschrank ist da und wird am Montag zwischen 10 und 12 Uhr geliefert. Ist OK. Und wieder zurück. Dort schauen die Maler mal kurz vorbei. Machen auch was, kann aber außer spachteln nicht erkennen. Kommen sicher nächste Woche wieder. Samstag geht es natürlich zu Tara, bei den Routinen bin ich echt anspruchslos und solange es schmeckt, passt es für mich. Auch bei Tara ist nicht viel los, aber hier stehen immer 1-2 Mopeds von Lieferdiensten. Da kochen 3 Leute durchgehend und das machen sie gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.