09.08.22 gut vorbereitet und noch zu früh?

Noch einmal alles kontrolliert, und nochmal. Es kam mir der Gedanke, dass noch eine Kopie fehlen könnte und schnell noch einmal zum Copy-Shop. Noch tanken auf der Naklua. Jetzt bin ich zufrieden und bereit. Ab zur Immigration nach Jomtien.
An der Immigration ist Betrieb, es ist aber nicht überfüllt. An der Information hole ich mir eine Wartemarke – 8A026. Also zum Schalter 8, 8A023 steht auf dem Display, noch 3 vor mir. Dauert aber nur knapp 10 Minuten, dann bin ich dran. Der Beamte geht nur flüchtig über meine Kopien und nimmt erst mal meinen Pass. Dann schüttelt er den Kopf. Er erklärt mir, dass ich zwar alles hätte, ich aber zu früh dran wäre. Er könne das Visum erst 45 Tage vor Ablauf erneuern. Ja, aber das Visum läuft doch am 12. September ab. Er meint: nicht so wirklich, weil die Immigration in Bangkok mir eine Einreiseerlaubnis bis zum 24. Oktober eingestempelt hat und sich somit das Visum bis dahin verlängert. (eigentlich schon merkwürdig, da zwischen dem 08. Juli und dem 24. Oktober 108 Tage liegen) 😕
Ich bin verwirrt, denn auch wenn ich bis dahin wieder einreisen könnte, würde ja spätestens an dem Tag mein Visum abgelaufen sein. Würde ich jetzt einreisen, dann könnte man mir ja keinen weiteren Stempel in den Pass machen. Oder ich würde in Deutschland erst gar nicht mitgenommen, weil ich ja kein Visum für den gesamten Aufenthalt habe (Das sind aber hauptsächlich Gedanken, die ich mir nachher mache!)
Jedenfalls könne er nichts für mich tun, im Moment und ich muss erst mal wieder gehen.
Die Logik beschäftigt mich dann noch den ganzen Tag. Klar kann ich das Visum auch in Deutschland als E-Visa beantragen, nur ist es hier viel schneller und eigentlich auch bequemer.
Damit ist mein Plan für den Tag eigentlich komplett über den Haufen geworfen. Ich fahre zwar mal bei Jack vorbei, aber die Uhr ist noch nicht da – dann morgen. Hab ja noch etwas im Condo zu tun und noch was zum Nachdenken. Dabei kommt mir auch noch einmal Pizza in den Kopf. Am Condo werden gerade die Gerüste und die Gondeln abgebaut. Ich bin ja nicht sicher, ob die schon fertig sind.
Als ich so am Computer arbeite, kommt ein einzelner Maler auf einer Art Schaukel am Balkon vorbeigeschwebt und meint, er würde jetzt das Geländer dunkelgrau streichen. Ok, ich arbeite weiter und dann ist er auch schon wieder verschwunden. Weiß ja nicht, was sein Auftrag war, aber für mich ist das noch nicht fertig, oder? Mal sehen, was die nächsten Tage passiert.
Ich gehe eine Pizza holen, soll Anita eine mitbringen, bei Pizza Big auf der Naklua. Entscheide mich, wie Anita auch für eine Diavolo. Die ist auch sehr lecker. Kenne ich eigentlich gar nicht, ein Viertel bleibt fürs Frühstück übrig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.